1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Empörung über Verbot von BBC World News in China

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 12. Februar 2021.

  1. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    133.109
    Zustimmungen:
    16.487
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Anzeige
    Legal! Übers Internet.
     
  2. Tom123

    Tom123 Institution

    Registriert seit:
    2. August 2001
    Beiträge:
    19.933
    Zustimmungen:
    4.042
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Sky Q (UK) incl Q mini + UHD, Apple TV 4K
    LG OLED 55C8
    Seufz. Alles klar. Ich geb's auf. Life's too short.
     
  3. chab12345

    chab12345 Platin Member

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    2.308
    Zustimmungen:
    434
    Punkte für Erfolge:
    93
    Aktuell sitze ich in einem Zimmer in einem Land, das nicht als Demokratie zählt und schaue CNN (laut ARD und ZDF unmöglich, also dem deutschen Staatsrundfunk gebannt ÖR Fernsehen).

    Vielleicht mal aus dem Land rauskommen, sollte helfen, um die Gehirnwäsche zu überstehen. Das sage ich nun wirklich bei allem Respekt.
     
  4. NickNite

    NickNite Platin Member

    Registriert seit:
    12. Mai 2008
    Beiträge:
    2.315
    Zustimmungen:
    244
    Punkte für Erfolge:
    73
    Also wenn du in China CNN schaust und das geht nur per VPN, dann riskierst du eine Strafe in Höhe von 15000 Yuan also etwa 2000 Euro. Und die chinesische Riegung tut alles um VPN Nutzung (jedenfalls ausserhalb der offiziellen) unmöglich zu machen.
     
  5. Beobachter7

    Beobachter7 Senior Member

    Registriert seit:
    16. Dezember 2007
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    28
    Bei mir ist es umgekehrt: BBC steht auf 69, und CGTN auf 74. Das sind 5 Schritte, 2 mehr als 3. Auf 74 sehe ich aber nur eine rote Tafel, die ein technisches Problem vortäuscht, während es sich in Wirklichkeit um einen Akt der politischen Zensur handelt.

    Vorteil CGTN: keine kommerzielle Werbung.

    Aber darum geht es ja überhaupt nicht. Es geht um die Unverschämtheit, daß das "British Empire" meint, und der passend "Fakeaccount" sich nennende Mann mit dem bös blickenden Gesicht dazu, daß sie zusammen sich zu meinem Vormund aufschwingen, und mir vorschreiben wollen, was ich ansehe und lese, was ich höre und anhöre.

    Diese freie Wahl wird mir vom britischen Imperialismus verwehrt, dem sich anscheinend der deutsche anschließen will, ganz in der Tradition von DDR und Nazideutschland, wo das Hören von "Feindsendern" geradezu verboten war.

    Wie stellen Sie sich das denn vor? So wie es der menschenverheizende General Douglas MacArthur im Koreakrieg gefordert haben soll: neben der totalen atomaren Vernichtung von Nordkorea, 32 chinesische Städte mit je einer Atombombe pulversieren.

    Diese Völkermord hätte natürlich auch seine Auswirkungen auf die USA und auch Europa, einschließlich der Hauptstadt des britischen Kolonialreiches, gehabt, und vielleicht das ganze organische Leben, einschließlich des menschlichen, auf DAuer unmöglich gemacht.

    Bedenken Sie — und das geht an alle, die sich in diesem Thema geäußert haben:
    China's Bevölkerung ist vier mal so zahlreich wie der USA, und China stellt fast ein Fünftel der gesamten Menschheit. Jeder fünfte Mensch ist ein Chinese! Zählen'se mal durch! Eins, zwei, drei, vier und fünnef!

    China ist schon seit vielen Jahren der weltweit größte Markt für Automobile und wird bald der größte Markt für und Produzent von Waren und Dienstleistungen aller Art sein.

    Wem das nicht paßt, der muß trotzdem damit leben. Oder sich selbst aus dem Leben befördern.
     
    ApollonDC gefällt das.
  6. Beobachter7

    Beobachter7 Senior Member

    Registriert seit:
    16. Dezember 2007
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    28
    Es gilt offenbar immer noch die Drohungen des komischen Willem zwo in seiner "Hunnenrede", zur Verabschiedung der deutschen Strafexpedition gegen China, um den "Boxeraufstand" blutig niederschlagen sollten:
    Quelle: Hunnenrede – Wikipedia

    Und deswegen dürfen 83 Millionen in Deutschland CGTN nicht mehr gucken.

    So geht "Demokratie" und "Freiheit"
     
    ApollonDC gefällt das.