1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

elektrische Ladung

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von HolladieWaldfee, 5. Februar 2006.

  1. HolladieWaldfee

    HolladieWaldfee Neuling

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich weiß nicht ob ich jetzt hier richtig bin aber vielleicht kann mir ja doch jemand helfen.
    Ich habe bei einem Freund eine Sat-Anlage installiert. Leider konnten wir keine neuen Kabel legen oder nur zum Teil. Deswegen geht vom Multischalter ein Kabel bis kurz vor seinen Anschluss und muss da mit einer Kupplung an das alte Kabel (in der Wand verputzt) angeschlossen werden.
    Wir hatten schon einen Receiver angeschlossen und musste dann nur noch die beiden Kabel über die Kupplung verbinden.
    Ich bin kein Elektriker, aber ich habe als beide Kabel in der Hand gehalten hatte, eine gefriemelt gekriegt und dann die ganze Zeit ein leichtes Kribbeln verspürt. Also es nicht so daß ich voll eine gewischt bekommen habe aber es floß schon ein spürbarer Strom.
    Habe ich also irgendwo was nicht richtig angeschlossen oder ist das normal?

    Ich hoffe meine Frge passt doch ein wenig hierher. Vielen Dank für eure Antwort.
     
  2. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: elektrische Ladung

    Normal ist es nicht, weil zum Verbinden der gesmten Anlage alle Komponenten stromlos sein sollen. Bevor eine Anlage in Betrieb genommen wird, gehört natürlich auch eine Prüfung der gesmten Isolation dazu, ebenso auf eventuelle Fehlerspannungen und das Verhalten zum Schutzleiter. Wenn man diese Grundsätze beherzigt, sollten solche Probleme, wie du sie beschrieben hast, nicht vorkommen.
     

Diese Seite empfehlen