1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Eklat bei Bundesliga berichterstattung des ORF

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von MAx87, 19. September 2004.

  1. cymbol

    cymbol Platin Member

    Registriert seit:
    11. Juni 2004
    Beiträge:
    2.737
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    48
    Anzeige
    AW: Eklat bei Bundesliga berichterstattung des ORF

    Wenn der ORF das Beste für die Seher gewollt hätte, hätte er ja nur entsprechend mehr bieten müssen.
    Premiere bietet (zumindest sollte es so sein ;) ) ja nur solange mit wie das ganze refinanzierbar ist.

    Und nun zum dritten Mal :) : Die Situation mit den Kurzberichterstattungsrechten hatten wir in Deuschland schon Ende der 80er Jahre. Das ging damals sogar soweit, dass ein Sender (war es die ARD?) mit tragbaren Camcordern in die Stadien wollte um Kurzberichte zu fertigen. Dies wurde allerdings verwehrt.

    Denke du musst akzeptieren, dass der Staat bzw. das staatliche Fernsehen nicht mehr alles leisten. Diese Uhr kann man auf absehbare Zeit nicht mehr zurückdrehen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. September 2004
  2. cymbol

    cymbol Platin Member

    Registriert seit:
    11. Juni 2004
    Beiträge:
    2.737
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Eklat bei Bundesliga berichterstattung des ORF

    700 € im Monat Rente???? Das ist ein Problem???????????

    Bei uns werden ab 01.01.2005 Erwerbslose (und oft auch Erwerbswilige) nach Ablauf der Übergangsfristen nach 12 Monaten Arbeitslosengeld mit 345 € (+ Miete) abgespeist.
    Das ist also - keine Mietzahlung vorausgesetzt - die Hälfte Deines "armen" Rentners.
    So schauts aus!!!!!

    Und auch von 700 € mtl. kann man sich Premiere noch leisten, wenn man das unbedingt will und notfalls halt auf was anderes verzichtet.
    Leichter fällt es natürlich mit 1.700 im Monat, darüber gibts keine Diskussion.

    Gruß
     
  3. andimik

    andimik Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    4.724
    Zustimmungen:
    29
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Eklat bei Bundesliga berichterstattung des ORF

    Brutto oder netto? Deutsche oder österreichische Monate pro Jahr? :confused:
     
  4. andimik

    andimik Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    4.724
    Zustimmungen:
    29
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Eklat bei Bundesliga berichterstattung des ORF

    Da ATV+ die Premiere Live-Sendung wiederholt, erspar ich mir (da ich warten kann und weder Teletext noch Zeitung aufschlage) auch noch, PAY-TV zu abonnieren!
     
  5. obsolet

    obsolet Senior Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Eklat bei Bundesliga berichterstattung des ORF

    Nur schlägt sich die Breite nicht in der Quote nieder - und außerdem sitzt dank mieser technischer Reichweite 1/4 der Leute im Dunklen.
     
  6. MAx87

    MAx87 Board Ikone

    Registriert seit:
    15. März 2004
    Beiträge:
    4.110
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Eklat bei Bundesliga berichterstattung des ORF

    Beim Sport gilt für mich Live ist Live. Schon klar man kann nicht auf das Ergebnis schauen und sich dann die WH anschauen. Aber das ist doch wirklich nicht das selbe!
     
  7. cymbol

    cymbol Platin Member

    Registriert seit:
    11. Juni 2004
    Beiträge:
    2.737
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Eklat bei Bundesliga berichterstattung des ORF

    Spielt das bei einem Unterschied von 1.000 Euro monatlich dann noch die grosse Rolle ;) ???
    Ich rede immer von netto, das andere interessiert mich ja nicht.
    Ups, hatte ich ja ganz vergessen, bei Euch werden Renten ja 14 mal im Jahr ausbezahlt oder??? Oder täusche ich mich?
     
  8. MAx87

    MAx87 Board Ikone

    Registriert seit:
    15. März 2004
    Beiträge:
    4.110
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Eklat bei Bundesliga berichterstattung des ORF

    Ja bei dem meisten ist das so.
     
  9. andimik

    andimik Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    4.724
    Zustimmungen:
    29
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Eklat bei Bundesliga berichterstattung des ORF

    Ach so, das bezog sich auf Pension/Rente, nicht auf Gehalt.

    In Österreich kommt der Briefträger mit der großen Tasche nur 12x/Jahr.
     
  10. bawi

    bawi Gold Member

    Registriert seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    1.007
    Zustimmungen:
    149
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Eklat bei Bundesliga berichterstattung des ORF

    Aber 2mal im Jahr ist die tasche größer. Auch unsere Rentner kriegen 14 Pensionen im Jahr.

    Zum Thema möchte ich eigendlich nur sagen daß ich glaube
    das sich die Bundesliga aber auch Premiere mit der ganzen
    Geschichte ein veritables Eigentor geschoßen haben.
    Das ist mit den Zahlen auch recht Augenscheinlich zu belegen.
    Premiere zahlt an die Bundesliga pro Saison rund 15 Millionen Euro (im ersten Jahr mehr dann weniger oder Umgekehrt,
    was aber völlig egal ist). Diese rund 15 Millionen werden
    nach irgendeinen Schlüßel auf die Vereine der 2 Ligen aufgeteilt. Das ergibt bei 20 Vereinen ca: 750000 Euro durchschittlich pro Verein und Jahr. Wobei das Stück vom Kuchen für die erst Divisionäre wohl größer sein wird.
    Ein Erstligist hat ein Jahresbuget von 8-10 Millionen Euro
    welches er großteils durch Sponsorgelder und Kartenverkäufe lukriert. Der Anteil der Tv Gelder dürfte sich da im Bereich von 10% bewegen. Wenn jetzt ein Sponsor seine Zuwendungen an den Verein also reduziert ist der mehrgewinn an Fernsehgeld also sehr schnell weg.
    Soweit zum Eigentor der Vereine.
    Das Eigentor das sich Premiere da geschoßen hat dürfte alerdings weit größer sein. Zu den 15 Millionen für die Rechte kommen da nämlich nochmal rd. 20 Mille im Jahr für die Austrahlung. Macht in Summe 35 Millionen Euro
    kosten pro Jahr für Premiere Austria. Ein Premiere Austria Abo kostet ca 120 Euro in Jahr, wobei damit auch noch der Programanteil der nicht Fußball ist bezahlt werden muß.
    Premiere braucht also fast 300000 Vollzahlende (Premiere Austria)Neuabonenten um nur die Fußballkosten wieder hereinzubringen. Da im Augenblick die Abos für Deutlich weniger inklusive Digitalreciver unters Volk gebracht werden kann sich das eigentlich nicht rechnen. Auch wenn Premiere von enormen zuwächsen bei den Abozahlen spricht glaube ich das da ein dem Bundesliga Fiasko in Deutschland ähnliches szenario auf uns zurollt. Die Kosten der Sportrechte haben ja auch die Deutsche Mutter schon in die Pleite geführt. So wie ich meine Landsleute kenne werden die nämlich nach ablauf des Prepaid Abos auch wieder eine neue Box abgreifen und ein weiteres Jahr billig
    Premire Austria schauen wollen und so wird von den enormen Zuwächsen wohl nicht sehr viel übrig bleiben.
    Auch das Argument das viele ( manche einige wenige)
    zu höheren Abos wechseln kann ich nicht ganz nachvollziehen da dann ja auch höhere Programmkosten
    anfallen die Anteilsweise bezahlt werden müssen.
    Aus diesen gründen bin ich mir fast sicher daß eine Rückkehr der Bundesliga zum Orf nur eine Zeitfrage sein kann. Atv übrigens könnte sich ohne Premiere als Partner
    die Rechte niemals leisten. Also warten wir ab.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. September 2004

Diese Seite empfehlen