1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Eisschnellläufer werfen ARD "unerträgliche Vorverurteilung" vor

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 13. Februar 2012.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.257
    Zustimmungen:
    361
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die deutschen Eisschnellläufer haben in einer öffentlichen Stellungnahme die ARD für ihre Berichterstattung zur aktuellen Doping-Affäre kritisiert. Die Athleten der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) fordern eine "angemessene Entschuldigung".

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Lichtblick

    Lichtblick Senior Member

    Registriert seit:
    31. Dezember 2010
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Eisschnellläufer werfen ARD "unerträgliche Vorverurteilung" vor

    Hmmh, ich bin ein Spitzensportler und gehe zum Arzt... der nimmt mir Blut ab, bestrahlt es mit UV und injeziert es mir wieder. Also ALLES ganz normal, quasi wie Thüringer Bratwurst essen... hmhh ???

    Naja... Gesetze werden häufig durch Auslegung näher bestimmt, dass fängt schon bei belanglosen Dingen wie die Rückgabe der Kaution bei einem Wohnungswechsel an. Warum soll ein Spitzensportler davon verschont werden... hmhh ???

    Wenn Blut mit UV bestrahlt wird, denkt dann der Körper es ist Sommer ???

    Mag ja belanglos sein... Warum wird das Blut mit UV bestrahlt ??? Kann ich dann mehr Thüringer Bratwürste essen ???

    :confused::confused::confused::confused:
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Februar 2012
  3. tesky

    tesky Talk-König

    Registriert seit:
    30. Juni 2009
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    434
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Eisschnellläufer werfen ARD "unerträgliche Vorverurteilung" vor

    Das ist die Frage. Laut der Athleten der DESG ist bisher nicht erwiesen, dass die UV-Bestrahlung überhaupt einen positiven Effekt hat. Daher stehen die auch auf dem Standpunkt, dass sie es dürfen und die Bestrahlung kein Doping sei.
    Nur: Wenn es sowieso keinen Effekt hat, warum macht man es dann?
     
  4. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.771
    Zustimmungen:
    2.965
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Eisschnellläufer werfen ARD "unerträgliche Vorverurteilung" vor

    Klingt für mich irgendwie nach den Protesten des Deutschen Radsportverbandes kurz nach den zunehmenden Berichten über Doping im Radsport...
     
  5. Anadigi

    Anadigi Junior Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Eisschnellläufer werfen ARD "unerträgliche Vorverurteilung" vor

    Laut Wikipedia:
    Neben der vermeintlichen Wirkung gegen Infektionen und Durchblutungsstörungen soll die Methode angeblich auch gegen chronische Entzündungen, Stoffwechselstörungen, Krebs, AIDS und Altersbeschwerden helfen.
     
  6. Mario789

    Mario789 Senior Member

    Registriert seit:
    1. Januar 2012
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    130
    Punkte für Erfolge:
    53
    Technisches Equipment:
    VU+ DUO² + Edision Argus pingulux plus
    AW: Eisschnellläufer werfen ARD "unerträgliche Vorverurteilung" vor

    Die Sportler haben doch recht.
    Hier wird etwas in ein Licht gestellt von dem überhaupt nicht bewiesen ist das es nicht erlaubt war.
    Ich weiß nicht wer den Beitrag überhaupt gesehen hat, aber das ist billigstes Blöd Zeitung und Primaten Niveau.:wüt:
    Ich erwarte von den ARD u. ZDF Unabhängige nicht Wertende Beiträge die auf 100% Fakten beruhen.

    Irgendwann Berichten die noch über mögliches Nutella Doping beim Fussball.;)

    Und das schlimme ist das hier in Deutschlan immer Leute drauf Anspringen und andere ohne Beweise Vorverurteilen.
    Aber wenn es denen mal selber so gehen würde wäre das Geschrei groß.

    MFG!
    Mario
     
  7. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.771
    Zustimmungen:
    2.965
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Eisschnellläufer werfen ARD "unerträgliche Vorverurteilung" vor

    Klar, hilft sicher auch noch gegen Alzheimer, Demenz und Impotenz, sowie gegen schlechtes Wetter, Erdbeben, Atomkatastrophen, und gegen Verlieren....:D

    Das reinste Wundermittel, demnächst auch bei ihrem Arzt als IGEL-Leistung im Angebot.
     
  8. IGLDE

    IGLDE Talk-König

    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    6.110
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Eisschnellläufer werfen ARD "unerträgliche Vorverurteilung" vor

    Vielleicht solltest du das hier mal lesen

    Methoden der UV- Bestrahlung von Blut. HOT und UVB: Amazon.de: Jakob Segal, Gunther Seng: Bücher

    http://www.dr-wolfgang-may.de/html/hot.html

    http://www.emr.ch/emr-public/methode.las?c=196
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Februar 2012
  9. sarkom

    sarkom Gold Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    1.470
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Coolstream NEO,
    Coolstream ZEE,
    dbox2 SAGEM,
    dbox2 SAGEM,
    u.v.m
    AW: Eisschnellläufer werfen ARD "unerträgliche Vorverurteilung" vor

    Zu dem Zeitpunkt, als diese Behandlungsmethoden praktiziert wurden, galten sie laut Reglement wohl noch nicht als Doping. Vermutlich steht auch irgendwann das Naseputzen auf der Dopingliste...
    Aber das ARD/ZDF oftmals das Krawallniveau der Blödzeitung erreicht und überbietet sollte doch aber mittlerweile auch hinlänglich bekannt sein. Also, wozu die ganze Aufregung?
     
  10. unbestechlich

    unbestechlich Senior Member

    Registriert seit:
    20. Dezember 2011
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Eisschnellläufer werfen ARD "unerträgliche Vorverurteilung" vor

    hm

    ard und zdf sind da sicher oberzündler

    andererseits ist die WADA auch schon ein bisserl sehr nervös

    zb wird schon ein erhöhter wert zur sperre führen.

    woher der kommt, zb durch verunreinigte lebensmittel, organisch seit der geburt oder absichtliche einnahme ...ist nicht mehr relevant.

    es ist sehr problematisch, wenn man keine schuld mehr nachweisen muss, sondern die unschuld beweisen. was aber unmöglich ist. niemand kann nachweisen in einem jahr , lückenlos zu dokumentieren, etwas NICHT getan zu haben.

    noch dazu, wo es gar nicht explizit verboten ist.

    in keinem justizsystem der freien welt, wäre zb. ein toter, ein lebender und eine tatwaffe irgendwo an einem 3. ort grund zu einer verurteilung

    es muss bewiesen werden, dass der lebende den toten mit der tatwaffe umgebracht hat.

    bei doping ist das nicht mehr so.

    das ist eine bedrohliche einstellung.

    solange es keine beweise braucht, um die laufbahn eines sportlers zu vernichten, was in dieser lebensphase ja der broterwerb ist, kann man faktisch jeden drankriegen.

    irgendwann ist ein sportler mal krank gewesen, in der höhe gewesen,
    was kontaminiertes gegessen....und dann muss man nicht mal mehr nachweisen, dass er was genommen/gespritzt/etc. hat?

    ich will hier keine richtigen dopingsünder verteidigen, aber die schuld muss nachgeweisen werden.

    die blamagen bei hans knauss, oder pechstein, die karrieren unwiederbringlich zerstörten sind es nicht wert, die "erfolgsbilanz" der WADA zu schönen, weil sie keine verstöße finden konnten nur einmalige messwerte,.

    wär genauso wenn man jemand, der zu früh zur arbeit kommt, wegen schnellfahren 3 punkte gibt.... einfach weil, da muss ja was gewesen sein, oder?



    dass die "sportberichterstattung" zur dauerraunzerei bei gewissen fernsehsendern wird, liegt daran, dass man die (negative) sensation besser vermarkten kann, als nur "gewöhnlichen" wettkampf
     

Diese Seite empfehlen