1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Einspeisungsverträge Premiere und KabelDeutschland

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von karlmueller, 25. Dezember 2007.

  1. karlmueller

    karlmueller Silber Member

    Registriert seit:
    22. Juni 2007
    Beiträge:
    936
    Anzeige
    Hi,

    hab neulich irgendwo gelesen das die Einspeisungsverträge von Premiere mit Kabel Deutschland und KabelBW zum 01.01.08 auslaufen und das bereits Verhandlungen laufen, hab seitdem darüber aber nichts mehr gehört.

    Würde mich mal interessieren was da bei rausgekommen ist, ob es bei den 5 TPs bleibt oder ob endlich mal mehr TPs ins Kabel kommen (dann könnte Premiere endlich mal ausbauen und die (Bild-)Qualität von so manchen Sendern erhöhen, denn im Moment kann das Paket kaum ausgebaut werden weil ja alles auf die 5 Kabel TPs passen muss) oder fliegt Premiere gänzlich aus dem Kabel raus und wird zum reinen Sat Anbieter wie Sky UK (kann ich mir net vorstellen).

    Wisst ihr das was zu?

    Danke

    mfg

    karlmueller
     
  2. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.971
    Ort:
    Telekom City
    AW: Einspeisungsverträge Premiere und KabelDeutschland

    ... derzeit ist nichts über neue Verträge zwischen Premiere/KDG bzw. Premiere/Kabel BW bekannt. Premiere wird aber nicht aus dem Kabel verschwinden, aber Premiere wird wohl auch keine zusätzlichen Kanäle erhalten. Die 5 SD-Premiere-Sattranspondern werden wohl weiterhin 1:1 in die Kabelnetze, zumindest bei KDG, eingespeist werden. Würde die KDG selbst muxen, würde die KDG zusätzliche Sattransponder benötigen. Kabel BW hat wie auch Unitymedia ein HFC-Kabelnetze mit zentralem NOC. Kabel BW und Unitymedia könnten ohne größeren Aufwand die Premiere-Programme neu muxen um sie beispielsweise auf einenm 256QAM modulierten Kanal zu verbreiten.
    Bei Kabel BW dürften die Verträge wohl unter Dach und Fach sein, denn im Netz der Kabel BW wird Premiere künftig in NDS-Videoguard verschlüsselt. Nur Premiere-Abonnenten im Netz der Kabel BW erhalten ihre neue Smartcard und ggf. einen neuen Receiver über Premiere ( siehe Kabel BW FAQ zu dem Thema ).
    Der Abschluss von neuen Verträgen muß nicht zwangsläufig per Pressemitteilung mitgeteilt werden ...
     
  3. Chris

    Chris Wasserfall

    Registriert seit:
    30. Januar 2001
    Beiträge:
    7.931
    Ort:
    Deutschland 73734 Esslingen
    AW: Einspeisungsverträge Premiere und KabelDeutschland

    Zum neuen Jahr wird sich bei Kabel BW nichts ändern in Sachen Pay-TV außer der Videoguardumstellung.

    Kabel Digital Home als auch Premiere bleiben erhalten.

    Es sind sogar Verhandlungen geführt worden nach denen Premiere Star ab nach Plandatum Q2/2008 das Paket "Premiere Star" via Kabel BW abonierbar sein soll.
     
  4. »»-MiB-««

    »»-MiB-«« Institution

    Registriert seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    18.951
    Ort:
    - Die MACHT am Rhein ! - Leverkusen
    AW: Einspeisungsverträge Premiere und KabelDeutschland

    Na ich finde es ändert sich eine Menge !
    Für mich hätte das eine Kündigung zur Folge da die dBox2 wohl nciht für das neue Verschlüsselungssystem geeignet ist. Mit Zwangspinjugendschutzeingabe und der verschwundenen Möglichkeit TV auf meinen PC zu streamen kann mich nämlich überhaupt nicht anfreunden.
    Ich denke das trifft wohl auch auf eine Vielzahl on Kunden zu, denn diejenigen denen das egal ist denen reicht das analoge TV Bild. Logischerweise dürfte das meiner Einschätzung nach auf eine große Anzahl der Kunden zutreffen.
    Von Vorteilen für den Kunden kann ich da nirgendwo etwas finden.
     
  5. Falk

    Falk Gold Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2002
    Beiträge:
    1.333
    Ort:
    Leimen (bei Heidelberg)
    AW: Einspeisungsverträge Premiere und KabelDeutschland

    Was ist denn das für eine Aussage? Die Pin-Eingabe stört mich nicht und Filme brauche ich auch nicht auf meinen PC zu streamen.

    Demnach müsste mir nach Deiner Aussage das analoge TV-Bild ausreichen. Reicht es aber nicht, ich habe sogar einen HD-Receiver und die beiden HD-Kanäle bei Premiere abonniert :p

    Bedanke Dich zum Thema Videoguard lieber mal bei den Damen und Herren Schwarzsehern anstelle hier rumzustänkern.

    Zum Topic:

    Ich denke, es wird sich kein Kabelanbieter leisten, Premiere aus dem Kabelnetz zu nehmen. Das könnte ganz schnell zu einer Verärgerung vieler Kunden führen, auch ich würde mir dann eine SAT-Schüssel an die Wand schrauben um wieder Premiere empfangen zu können, egal was mein Vermieter dazu sagt.
     
  6. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.791
    Ort:
    Kyffhäuserkreis
    AW: Einspeisungsverträge Premiere und KabelDeutschland

    Dann bist du halt einer von denen, die sich gerne am Stück berieseln lassen.

    Viele andere sind halt der Meinung Sendungen auch streamen oder auf Festplatte aufnehmen zu wollen und nicht für jeden Käse eine PIN einzutippern. Das macht beim Zappen so recht auch keinen Spass, wenn man mal kurz in die Filme reinschauen will.

    Gäbe es nicht die Möglichkeit andere Receiver zu nutzen und aufzuzeichnen, wäre ich schon längst kein Kunde von Premiere mehr und hätte sicher spätestens dann meinen Kabelanschluss gekündigt.
     

Diese Seite empfehlen