1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Einspeischweiche - Problem mit Sat / DVB-T Signal

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von digidish45S, 28. November 2010.

  1. digidish45S

    digidish45S Junior Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe ein Problem mit einer Axing Einspeisweiche und hoffe ihr könnt mir helfen.

    Um das DVB-T -und SAT-Signal (digital) auf ein Kabel zu bringen, benutze ich die Einspeischweiche Axing SWE 30-01 im Speicher. Von dort aus geht ein doppelt geschirmtes Satkabel ins das Wohnzimmer wo die Einspeisweiche Axing SWE 20-01 verbaut ist um das DVB-T- sowie das Satsignal wieder aufzutrennen.

    Folgendes Problem ergibt sich nun: Sobald ich den Satreceiver, egal welchen es wurden 5 Stück getestet, einschalte, ist ein Teil des DVB-T Signals nicht mehr vorhanden. RTL z.B. hat auf DVB-T plötzlich keinen Empfang mehr. Schalte ich den Sat-Receiver wieder aus, ist RTL im DVB-T bereich wieder mit 90% Signalstärke verfügbar.

    Es wird eine passive DVB-T Antenne genutzt. Hat jemand eine Idee wo das Problem liegt bzw. was ich falsch gemacht habe?

    Gruß
    DigiDish45s
     
  2. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Einspeischweiche - Problem mit Sat / DVB-T Signal

    Wie lang sind die Kabelstreckern, maximal 7db Pegeldämpfung nur von den Weichen können da schon entscheident sein wenn nur eine passive Verteilung vorliegt.
     
  3. digidish45S

    digidish45S Junior Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Einspeischweiche - Problem mit Sat / DVB-T Signal

    Hallo,

    Kabellängen 20m. Hab aber auch mit 2m direkt unter dem Dach getestet. Es ist anscheinend ein bestimmter Frequenzbereich vom DVB-T Signal weg bei Einschaltung des SAT-Receivers.

    Gruß
    DigiDish45s
     
  4. Vodka-Redbull

    Vodka-Redbull Senior Member

    Registriert seit:
    19. September 2009
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Einspeischweiche - Problem mit Sat / DVB-T Signal

    wieso benutzt du eine Einspeiseweiche um das Signal wieder aufzutrennen? DVB-T und SAT können doch problemlos an einer 3-Loch Dose zusammen anliegen. SAT Ausgang für SAT gucken und TV Ausgang fürs DVB-T. Vielleicht ist das die Ursache?

    edit: und wieso benutzt du im Speicher eine SWE 30-01 und es geht nur ein Kabel ins Wohnzimmer? Die 30-01 ist doch für zwei SAT Kabel ausgelegt. Würde da nicht die SWE 20-01 ausreichen wenn du eh nur ein Kabel hast?
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. November 2010
  5. digidish45S

    digidish45S Junior Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Einspeischweiche - Problem mit Sat / DVB-T Signal

    Ich benutze den 20-01 weil es mir hier im Forum so empfohlen wurde.

    Es soll noch ein 2. Kabel ins Schlafzimmer gehen. Ist auch schon verlegt. Gleiches Problem.

    Werde heute mal von unserer Mietwohnung die Dose ausbauen und im Haus testen. Werde dann berichten.

    Kann es daran liegen, dass DVB-T evtl. 5 V mitschickt?
     
  6. pacorory

    pacorory Neuling

    Registriert seit:
    7. November 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    Empfang:28,2E/23,5E/ 19,2E/ 13E/4,8E/1W/5W/30W = 2 x 4/1 + 12V Schalter
    Receiver:Topfield + Kaon
    AW: Einspeischweiche - Problem mit Sat / DVB-T Signal

    Die meisten Installationen die ich betreue haben das Problem auch die mit Multischalter aeltere Generation
    Ich versuche es mit separates Kabel dann:Aufnahme DVB-T und Sat gucken von der selbe Doppel-Sat Dose OK
     
  7. digidish45S

    digidish45S Junior Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Einspeischweiche - Problem mit Sat / DVB-T Signal

    So, hab jetzt anstatt des Axing SW 20-01 eine Satdose von Kathrein montiert. Gleiches Spiel.

    Liegt also, wenn ich das richtig verstehe an der Einspeisweiche im Dachboden oder?

    Welchen Multischalter kann man den verwenden, welche funktioniert und das Problem behebt? Das Twin-LNB ist doch dann für die Tonne oder?

    Gruß
    DigiDish45s
     
  8. digidish45S

    digidish45S Junior Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Einspeischweiche - Problem mit Sat / DVB-T Signal

    Neuer Versuch, neues Glück:

    Multiswitch mit DVB-T Eingang und Sat-Dose im Wohnzimmer. Alle Sender da.

    Also muss ich mir wohl doch einen Multiswitch kaufen... grrrr
     
  9. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Einspeischweiche - Problem mit Sat / DVB-T Signal

    Nix anderes habe ich damit ausgedrückt, ohne aktive Verteilung geht es nicht, die zwei Weichen fressen zusammen 7 db Pegel, das Kabel nochmal im günstigsten Fall 6db dann noch die Dose mit ca. 4db, da sind es schon ca. 17 db, liefert jetzt noch die passive DVBT-Antenne einen geringen Pegel, und der Tuner ist eine relative taube Nuss, kommt es zu solchen Ausfällen.
     
  10. digidish45S

    digidish45S Junior Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Einspeischweiche - Problem mit Sat / DVB-T Signal

    Ah ok. Welchen stromsparenden Multischalter kannst du empfehlen?

    Ich schwanke im Moment zwischen Spaun 5402 NF oder den EMP Centurio Pro 142. Der kostet ca. 1/3 vom Spaun. Lohnt der Mehraufwand wegen dem Stromverbrauch? Gibt es alternativen?
     

Diese Seite empfehlen