1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Einkabellösung mit SemiTwin-Rceiver

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von MunM, 21. Juni 2006.

  1. MunM

    MunM Neuling

    Registriert seit:
    21. Juni 2006
    Beiträge:
    3
    Anzeige
    Hallo zusammen,
    wir bekommen demnächst eine Einkabellösung für unser Haus.
    Benötige ich einen richtigen Twinreceiver, oder reicht ein SemiTwinreceiver (zwei Programme auf einem Transponder gleichzeitig), um ein Programm aufzunehmen und ein Anderes anzuschauen?
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Einkabellösung mit SemiTwin-Rceiver

    Was genau geht hängt vom Receiver ab. Einkabelösung oder zwei Kabel ist dabei egal.

    Ein single Tuner kann nur bei der Aufnahme ein anderes Programm vom selben Transponder zeigen.

    Ein twin Tuner kann während der Aufnahme irgendeins der zur verfügung stehenden Programme zeigen.


    Bei einer Einkabellösung ist nur relevant das entweder nur eine Auswahl an Programmen (aus allen dieser Sat Position vorhandenen) zur verfügung steht oder spezielle Receiver benötigt werden (Bei den Einkabelsystemen die alle Programme bieten).

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juni 2006
  3. MunM

    MunM Neuling

    Registriert seit:
    21. Juni 2006
    Beiträge:
    3
    AW: Einkabellösung mit SemiTwin-Rceiver

    Danke für die schnelle Antwort, aber ich werde daraus nicht so ganz schlau. Demnach kann ich mit jedem Receiver zwei Programme gleichzeitig anschauen, solange diese auf dem gleichen Transponder sind, das glaube ich ehrlich gesagt nicht.

    Wir bekommen eine Einkabellösung mit reduziertem Programmunmfang, wo man jeden Receiver nutzen kann. Ich dachte hier werden die Programme so umgesetzt, das für den Receiver nur ein Transponder existiert, also für uns ein SemiTwin-Receiver reicht. Stimmt das, oder bin ich jetzt völlig verkehrt?
     
  4. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Einkabellösung mit SemiTwin-Rceiver

    Im Digitalfernsehen können pro Kanal (d.h. pro Frequenz) mehere TV Programme übertragen werden.
    Ein Tuner kann nur die Daten (also diese Programme des Kanals) eines Kanals empfangen. Also hat ein Receiver mit einem Tuner nur die Daten der Programme des Kanals der gerade am Tuner eingestellt ist zur Verfügung.
    Was damit getan werden kann hängt vom jeweiligen Receiver ab.
    Die billigen normalen können nur eines dieser Programme anzeigen. HDD Receiver können üblicherweise eines aufnehmen und einnes der anderen anzeigen.

    Hat der Receiver 2 Tuner kann er natürlich die Programme von 2 Kanälen gleichzeitig empfangen. Dann ist es möglich die Programmdaten eines Kanals aufzuzeichnen und die Programmdaten eines anderen Kanals zur Anzeige zu nutzen.

    OK, das ist der Normalfall.

    Nein. Das würde nicht reichen. Auf einem Transponder (also auf einer Frequenz) bekommt man circa 10 Programme.

    Es existiert bei diesem Einkabelsystem nur eine Ebene. D.h. im Kabel liegen dann 32 (weiß nicht genau wieviel aber so um den dreh) Transponder auf unterschiedlichen Frequenzen.
    Und ein Tuner kann sich ja nur auf eine Frequenz (Transponder) einstellen und somit nur die Programme empfangen die auf dieser gesendet werden. Um Programme auf anderen Frequenzen zu empfangen mus der Tuner neu eingestellt werden und verliert die vorherigen.

    Es ginbt kein Semi-Twin. Entweder hat ein Receiver einen Tuner oder er hat zwei oder drei Tuner.

    BTW: Was die Tuner können und was ein receiver daraus macht sind unterschiedliche Dinge.
    Mit einem Tuner kann man die Daten aller Programme eines Transponders empfangen. Also sagen wie mal 10 Programme. Aber ob man nur eines davon sehen kann. Oder ob er zwei gleichzeitig anzeigen kann (PIP) oder ob er 9 Aufnehmen und eines anzeigen kann hängt alles von der restlichen Receivertechnik ab und nicht von den Tunern.

    Der Normalfall ist:
    - Singletuner: Ein Programm schauen
    - Singeletuner mit HDD: Ein Programm schauen ein anderes (oder das selbe) vom selben Transponder schauen.
    - Twintuner mit HDD: Eines Aufnehmen und irgendein anderes schauen.

    cu
    usul
     
  5. MunM

    MunM Neuling

    Registriert seit:
    21. Juni 2006
    Beiträge:
    3
    AW: Einkabellösung mit SemiTwin-Rceiver

    Danke, prima erklärt, das verstehe ich jetzt. Sorry bin halt noch analoger Kabelgucker.

    Dann werden wir uns wohl einen Receiver mit 2 Tunern zulegen, ist glaube ich das sinnvollste.
    Gibt es da was empfehlenswertes mit Festplatte?
    Wichtig ist mir eigentlich nur eine schnelle Umschaltzeit zwischen den Programmen, möglichst unter einer Sekunde.
     
  6. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Einkabellösung mit SemiTwin-Rceiver

    Da must du deine Ansprüche mal genauer definieren. Willst du z.B. die Aufgenommenen Sachen auf den PC ziehen können (um am PC eine DVD davon zu erstellen)?

    Ansonsten hat jedes Gerät so seine Macken. Such dir am besten mal einen raus der dir gefallen könnte (einfach mal +HDD +twin in Google eingeben oder das hier: http://www.digitalfernsehen.de/katalog/stb.php (keine ahnung wie Aktuell/vollständig das sit)) und dann such hier im Forum ob jemand damit Probleme meldet.

    cu
    usul
     
  7. systemlord

    systemlord Junior Member

    Registriert seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    143
    Ort:
    andromeda, M42, ganz rechts
    AW: Einkabellösung mit SemiTwin-Rceiver

    Umschaltzeiten:
    Die analogen Umschaltzeiten wirst Du nie erreichen, schon deshalb, weil digital nur jede halbe sec. ein Vollbild da ist. Und es auch darauf ankommt, auf welchen Kanal umschalten.
    Wichtiger wäre mir da eine gute Software, denn viele haben eine sehr schwache Soft. Linux, open source. Rate Dir dazu. Neben Twin, HDD.
     

Diese Seite empfehlen