1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Einkabel HD Sender ab 1.5. - Kuriose Transponder?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von MarcBö, 1. Mai 2012.

  1. MarcBö

    MarcBö Neuling

    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo, liebes Forum,

    wir haben zwar seit mehr als zwei Jahren eine SAT Anlage; nur leider ist mein Wissen auf diesem Gebiet eher rudimentär.

    Zu den Fakten für die Profis:

    Einkabelsystem DES411 von K1 Electronic.
    Nach einem Austausch des Steckmoduls vor rund einem Jahr war es uns bislang möglich die HD Sender der öffentlichen zu empfangen.

    Kurios:

    In den Receivern mussten wir allerdings (per Zufall entdeckt) hierfür den Transponder 10708 h 22kHz eintragen, statt der auf Astra.de veröffentlichten 11560 bzw. 11640.

    Nach dem 30.4. nun waren zunächst wieder alle HD Sender weg - neu hinzukamen durch einen Suchlauf die WDR HD Sender.

    Nachdem ich einen manuellen (Sky + Receiver) Suchlauf auf dem TP 10708 durchgeführt habe, fand dieser erfreulicherweise ZDF HD, ZDF Kultur HD und ich meine ZDF neo HD.

    Nun zu meinen Fragen:


    • Ist es erneut erforderlich das Steckmodul zu tauschen, damit auch Das Erste HD wieder zur Verfügung steht?
    • Gibt es einen Tipp, wie bei dem o.g. Transponder mal einen anderen nach Das Erste zu "durchsuchen"?

    Danke für Eure Hilfe. Aber bitte nicht, kauf Dir lieber eine vollwertige SAT Anlage :winken:

    Danke
    Marc
     
  2. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.512
    Zustimmungen:
    240
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Einkabel HD Sender ab 1.5. - Kuriose Transponder?

    Auf "Astra.de" stand das mit 11560 MHz bzw. 11640 MHz wohl kaum. Davon abgesehen ist das nicht kurios: Mit diesen Einkabelsystemen einfacher Machart kann man erst einmal nur die Sender aus dem Feld HH dieser Liste empfangen. Zwei - aber eben nur zwei ! - Transponder der anderen Ebenen werden auf die Frequenzen 960 MHz und 1040 MHz [bzw. 1055 MHz - abweichende Angaben] umgesetzt.

    Um die zu empfangen, muss man entweder erst die untere LNB-Frequenz des Receivers von 9750 MHz auf 10600 MHz hochsetzen (umständlich) und auf 11560 + 11640 [11655] MHz suchen, wie es in den Anleitungen üblicherweise auch vermerkt ist. Oder man sucht statt auf 11560 + 11640 [11655] MHz mit einem Standard-konfigurierten Receiver auf 10710 + 10790 [10805] MHz.

    WDR wird über Ebene HH gesendet.

    Weil dieser Transponder, früher mit Das Erste, arte und ZDF HD belegt, vom Modul umgesetzt wird. In der neuen Belegung sind Das Erste und arte HD durch zwei ZDF Spartensender ersetzt worden.

    Ob so ein Steckmodul angeboten wird, weiß ich nicht - technisch machbar wäre die Einspeisung des Transonders mit Das Erste HD selbst bei fixer Auslegung von DES 411 auf die Umsetzung eines Transponders aus HV und eines aus LH mit einem Vorsatzmodul. Einen Trick zum Empfang von Das Erste HD mit der vorhandenen Technik gibt es nicht. Selbst wenn es ein Modul gäbe: Man könnte den Empfang von Das Erste HD, arte HD (und zweier Versionen von SWR HD) nur ermöglichen, wenn man auf den zweiten umgesetzten Transpnder (vermutlich den mit Sport1, DMAX,... aus HV) verzichtet!

    Zeitgemäß: Weg mit der Einkabelanlage und entweder neue Kabel verlegen oder auf Unicable umsteigen. Unicable setzt allerdings den Einsatz kompatibler Receiver voraus! Mit der Aufschaltung neuer HD-Kanäle fallen die sich durch den Einsatz statischer Einkabelsysteme ergebenden Einschränkungen noch viel stärker ins Gewicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Mai 2012
  3. Mörderkuchen

    Mörderkuchen Junior Member

    Registriert seit:
    11. Dezember 2011
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Einkabel HD Sender ab 1.5. - Kuriose Transponder?

    Wechsel auf Unicable, wenn du einen halbwegs aktuellen Receiver hast kann der das. Dann kannst du alle Frequenzebenen ohne Einbußen empfangen! :winken:
     
  4. MarcBö

    MarcBö Neuling

    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Einkabel HD Sender ab 1.5. - Kuriose Transponder?

    Hallo und danke für die schnelle Hilfe.

    Was muss ich tun, um auf unicable umrüsten zu können?
    Wie hoch ist ca. das Investment?

    Danke nochmals im Voraus

    Marc
     
  5. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.512
    Zustimmungen:
    240
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Einkabel HD Sender ab 1.5. - Kuriose Transponder?

    Kann man nicht pauschal beantworten:

    Ein Unicable-LNB kann (prinzipiell) bis zu vier Receiver (ein Twinreceiver zählt für zwei) versorgen und wird ab rund 60,- € angeboten. Es gibt auch Unicable-LNBs, die abseits des Baumnetzes über zwei zusätzliche Kabel noch zwei weitere Singlereceiver versorgen können, die nicht mit Unicable kompatibel sein müssen. So etwas bietet sich an, wenn man teilweise eine direkte Verbindung der Empfangsplätze zur Anlage bzw. dem LNB bereitstellen kann (> Weiterverwendung von zwei nicht Uniable-kompatiblen Bestandsreceivern möglich).

    Eine Unicable-Matrix kann bis zu acht Receiver an einem Leitungsstrang versorgen (ein Twinreceiver zählt wieder für zwei) und kostet zum Empfang einer Satellitenposition in guter Qualität um 200,- €.

    Vorhandene Verteiler und Antennensteckdosen (~ 10,- € / Stk.) müssen vermutlich ebenso getauscht werden, da Netze für den Einsatz einer statischen Einkabelanlage wie DES 411 üblicherweise nicht den für Unicable nötigen Gleichspannungsdurchlass bieten.

    Du müsstest den Bedarf (Zahl Single- + Twinreceiver) festlegen und den Aufbau des jetzigen Netzes (Struktur, Distanzen) beschreiben.
     
  6. MarcBö

    MarcBö Neuling

    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Einkabel HD Sender ab 1.5. - Kuriose Transponder?

    @raceroad:

    Danke für die Infos - werde mir bei Gelegenheit mal einen Fachmann ins Haus holen.

    Dennoch eine Frage ist mir noch nicht ganz klar bei Deinem vorherigen Post:

    Du schreibst, dass der von mir genannte Transponder nicht kurios ist, und verweist auf ein PDF. Hier finde ich allerdings auch nicht den TP 10708 für die dort nun zu findenden u.a. ZDF HD sondern TP 11361.

    Meine naive Frage daher: Was könnte ich für einen TP in meinem Receiver eintragen, um ggf. doch den TP 11493 (lt. Liste) oder 11494 (lt. ard-digital.de) mit dem Programm ARD HD zu finden?

    Ich hoffe, ich habe mich halbwegs verständlich ausgedrückt. :winken::winken:

    Marc
     
  7. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.512
    Zustimmungen:
    240
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Einkabel HD Sender ab 1.5. - Kuriose Transponder?

    Hingewiesen hatte ich nur auf eine Liste mit der Belegung der Astra-Transponder, aus der man u.a. entnehmen kann, dass auf ~ 11362 MHz Das Erste HD früher vom Satelliten zum LNB übertragen wurde und heute ZDF HD noch übertragen wird.

    Vom LNB aus geht es auf einer viel kleineren Frequenz (bei Standard LNBs 1612 MHz) weiter. Nur: Die Sender aus dem Feld HH der Liste belegen durchgängig auf dem Kabel den Frequenzbereich 1100...2150 MHz. Das beißt sich also. Es kann immer nur eine der vier Signalebenen auf ein Kabel aufgeschaltet werden. Daher gibt es bei Dir auch mindestens drei, für eine Umstellung hoffentlich schon vier Kabel von der Antenne zur Anlage, und daher muss man normalerweise auch jeden Receiver über ein eigenes Kabel mit der Empfangsanlage verbinden.

    Das mit dem eigenen Kabel für jeden Receiver war bei Dir offenbar nicht möglich, und man hat sich für den Einsatz einer statischen Einkabelanlage entschieden. Das einfache Modell DES 411 überträgt Ebene HH komplett wie vom LNB geliefert auf 1100...2150 MHz zu den Receivern im Baumnetz. Diese können aber schon ab 950 MHz empfangen – da ist also noch Luft. In den noch freien Bereich setzt die Anlage TP 11 (Originalfrequenz 11362 MHz) auf 960 MHz und einen weiteren Transponder (vermutlich 17 oder 57) auf 1040 MHz um – mehr nicht!

    Die 10708 MHz findet man nirgends in einer PDF, weil sich die Hersteller aus mir unerfindlichen Gründen dazu entschieden haben, die Kunden auf einen umständlichen Umweg zu schicken: Erst Receiver-Grundeinstellungen ändern, dann auf 11560 MHz suchen. So steht das mit Bezug auf ein anderes Steckmodul z.B. hier. Nur läuft das auf dasselbe hinaus, wie mit unveränderten Grundeinstellungen auf 10710 MHz zu suchen (11560 – 10600 = 10710 – 9750).

    Wegen der beschränkten Möglichkeiten des DES 411 bleibt es bzgl.
    bei
    **

    Unicable arbeitet ganz anders als statische Anlagen wie DES 411: Von jedem der max. acht Receiver gesteuert wird nur das gerade benötigte Signal auf das Kabel aufgeschaltet. Das Signal im Baumnetz ist damit nicht mehr statisch. Wechselt ein Receiver zu einem Sender auf einem anderen Transponder, ändert sich auch das Signal im Baumnetz. Folge: Man kann auf alle Sender von bis zu zwei Satellitenpositionen zugreifen, obwohl die Receiver an einem Kabel hängen.
     
  8. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.163
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Einkabel HD Sender ab 1.5. - Kuriose Transponder?

    Dieses System scheint mit auch ein OEM zu sein, von Resch sind die glaube ich alle (?).

    Namen haben die von Smart DPA41 über DPA31 hin zu Dur-Line EKLD4 bzw. Dur-Line EKP24, sind aber alle baugleich.

    Es gibt dafür akt. nur die "alten" Erweiterungschips, die sind aber nur für den jetzt ZDF HD Transponder (TP11), den ORF HD Transponder (TP7), den RTL HD Transponder (TP57) und den Sat1/Pro7 HD Transponder (TP17).
    Ich habe schon vor Wochen darauf aufmerksam gemacht das man sich "drum kümmern" sollte (vorab VOR der Umstellung) das auch der neue ARD HD Transponder (TP19) als Erweiterungschip gebaut werden soll, leider wurde daraus aber bisher nichts. Es ist aber "in der Mache" wurde mir zugesichert. Ich gehe aber nicht davon aus das dieser Chip zeitnah verfügbar sein wird.

    Eine Anleitung wie man das programmiert über den manuellen Suchlauf und ein paar weitere Details findest du auch hier.

    Die einzige akt. Möglichkeit ein solch statisches System zu erweitern wäre das Dur-Line EKP46 (6 frei programmierbare weitere Transponder zu den akt. schon aufgeschalteten), ein Umstieg auf das Dur-Line EKP34 (Grundprogramme wie bisher + 3 frei programmierbare weitere Transponder) oder der Umstieg auf "Unicable" (dann gehen immer alle Programme, egal was umgestellt bzw. neu aufgeschalten wird). Für Unicable müsste man aber viel mehr von der vorhandenen Anlage wissen, vor allem den GENAUEN Kabelverlaufplan und wo was für Receiver betrieben werden sollen (Single- bzw. Twin-Receiver), weiterhin wären an Unicable auch nicht mehr alle Receiver zu betreiben (Geräte dort müssen auch "unicable-tauglich" sein, also SCR-/SatCR- bzw. EN50494-tauglich). Das wurde ja aber vorab schon gesagt tlw.
     
  9. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.512
    Zustimmungen:
    240
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Einkabel HD Sender ab 1.5. - Kuriose Transponder?

    Das Teil habe ich bei der Suche nach Modulen auch entdeckt. Aber > 500,- € sind schon recht happig. Wobei das natürlich in Relation zu den Kosten zu sehen ist, die im Falle eines Umstiegs auf Unicable anfallen würden.

    Von den 6 frei programmierbaren Transpondern wird bei der typischen Interssenalge wenigstens einer gleich wieder rausfallen, weil zu den Transpondern TP 105, 107, 109, .... 119, die durch die Erweiterung ausgefiltert werden, auch der mit Pro7/Sat1/Kabel Eins, .. (107) gehört.
     
  10. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.163
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Einkabel HD Sender ab 1.5. - Kuriose Transponder?

    Richtig ! Da gebe ich dir recht (der Preis !) und das wollte ich sogar in meinem Beitrag oben auch reinschreiben... vergessen !

    Eines hast du aber auch "vergessen" ! Man kann ja z.B. dem vorhandenen System (DPA41 und Co) gleich einen Erweiterungschip für 2 TP verpassen. Dann hätte man 2 TPs darüber gedeckt und hätte WEITERE 6 TP zur freien Auswahl. Wären dann also 8 TP die man erweitern kann. Habe gerade so einen Fall wo der Kunde das so umgesetzt hat.

    Und warum hat der das gemacht ?
    Auch ganz einfach zu erklären.... es gibt akt. noch kein "JESS" das es zulassen würde an einem Strang "bis zu" 16 Receiver (Tuner) zu betreiben (akt. sind es ja "nur" 12 da die technische Spezifikation Probleme bei 16 hat). Wenn jetzt also eine Anlage besteht mit z.B. 30 oder 50 Receivern an einem Strang (das soll es ja echt geben !) dann hilft jede Umstellung auf "Unicable" nichts und sogar für "Jess" wäre das zu viel. DANN muss man in den sauren Apfel beissen und entweder alles neu verkabeln (möchten viele ja einfach nicht) oder eben über solche Spezialbauteile arbeiten.
     

Diese Seite empfehlen