1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Eingefrorene Bilder

Dieses Thema im Forum "Humax" wurde erstellt von tabalugaa, 18. Juli 2005.

  1. tabalugaa

    tabalugaa Neuling

    Registriert seit:
    10. März 2005
    Beiträge:
    13
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    erst mal zur Anlage: Schüssel Smily von Technisat, passen TechniSwitch 5/8 wahlweise mit Netzteil zu betreiben. Receiver für die Frage Fox-PR von Humax.

    Am länsten Kabel (Multischalter bis Receiver ca 25 bis 30 Meter) zeigt der Humax Signalstärke und Qualtität 100% an. Es kommt zu keinen Bildproblemen.

    In anderen Räumen ist das Kabel weniger lang, teilweise nur zehn Meter. Dort sinkt die Signalstärke auf 88% die Qualität bleibt bei 100%. Normalerweise würde ich denken, dass das ausreicht für ein einwandfreies Bild. Doch der Fox-PR hat öfter mal Aussetzer, heißt man sieht für ca. 1 Sekunde ein eingefrorenes Bild bevor es weitergeht. Das nervt!

    Ich habe auch versucht, den Multischalter mit dem Netzteil zusätzlich mit Strom zu versorgen - brachte aber keinen Unterschied. Signalstärke und Qualität blieben exakt gleich.

    Nun endlich zu den Fragen:
    1. Müsste Signalstärke 88% und Qualität 100% nicht für ein einwandfreies Bild ausreichen?
    2. Wie kann es sein, dass ein längeres Kabel eine höhere Signalstärke bringt?
    3. Warum bringt die Versorgung des Multischalters mit Netzteil das gleiche Ergebnis wie ohne?

    Gruß
     
  2. michael78

    michael78 Junior Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    25
    AW: Eingefrorene Bilder

    Moin!

    1. Ja!
    2. Besseres Kabel für die längere Strecke verwendet?
    3. Ob der Multischalter nun vom Receiver oder vom Netzteil versorgt wird ist egal...

    Zu Frage 1 & 2 wäre noch zu erwähnen, dass es manchmal auf Grund von Fehlanpassungen zu Stehwellen (Reflexionen am Kabelende) kommen kann. Dann hast du mit einem langen Kabel einen besseren Empfang, als mit einem Kurzen... Ausserdem kann bei zu hoher Signalstärke der Eingang des Receivers übersteuern! Aber dann müsste die Anzeige für Qualität sinken (was ja bei dir wohl nicht der Fall ist).

    P.S.: Schnurloses DECT-Telefone stören auch mal ganz gerne...


    Michael
     

Diese Seite empfehlen