1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Eine ketzerische Behauptung !

Dieses Thema im Forum "HDTV, 3D & Digital Video" wurde erstellt von Scholli, 29. Oktober 2001.

  1. Scholli

    Scholli Wasserfall

    Registriert seit:
    25. Oktober 2001
    Beiträge:
    7.621
    Ort:
    06268 Vitzenburg
    Technisches Equipment:
    Vu+Solo 4k
    Anzeige
    Eine ketzerische Behauptung: Das neue Digitale Fernsehen ist schlechter als das Analoge !
    Ein Beispiel: Erst kürzliche wurde neben SWR Saar und SWR BW auch noch SWR RP digital aufgeschaltet. Nach dem Bayerischen Fernsehen endlich ein weiteres 3.Programm der ARD, welches meinen 16:9-Fernseher automatisch zu einer Formatsänderung anregt
    Ein Vergleich mit dem analogen Signal ließ meine Freude aber bald schwinden. Die teure
    DBox liefert ein viel schlechteres Bild als ein 89-Mark-Analogreceiver. Wie ist das möglich?
    Des Rätsels Lösung: Die hochbezahlten Sendetechniker des SWR schicken ihr Signal erst mal analog zu Astra rauf und wieder runter. Dann schaffen sie es tatsächlich, dieses Signal wieder zu empfangen und noch mal digital zu Astra wieder rauf und wieder runter zu schicken.
    Wie habe ich das heraus bekommen? Als Ende August ein schweres Gewitter über Rheinland-Pfalz hing, war schon auf der Analogstrecke der große Uplink-Spiegel dieser Leute etwas zu klein, so dass sich schon dort süße kleine Fischchen in gesättigten Farben einschlichen, und siehe da.....ganau die gleichen Fischchen serviert uns der SWR auch auf dem silber-goldenen
    Digital-Tablett ! Wie heißt es so schön in einem Werbespot von ARD-Digital: Das Fernsehen der Zukunft ! Bestes Bild – Bester Ton !
    Es reicht nicht, bestes Silberbesteck mit den Zuschauergebühren einzukaufen, man muß auch damit essen können !
    Dann merkte ich auch bald, warum mein Fernseher bei SWR plötzlich 16:9 verstand. Das war nicht etwa eine besondere technische Leistung dieser Leute, sondern Unwissenheit oder Gleichgültigkeit führt rein zufällig zu dieser „Bildverbesserung“. Ein Pal-Plus-Signal, das normgerecht nur in den Analogbereich gehört,wird von meiner Flimmerkiste erkannt.
    Also doch noch was Positives !
    Aber das Bild ist immer noch miserabel. Nichts für Ungut Scholli !
     
  2. Florian

    Florian Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    2.480
    Ort:
    Magdeburg
    Genau so eine Unsitte ist es, zig Programme auf einen Transponder zu quetschen. Dadurch wird die Bildqualität noch schlechter.
     
  3. Scholli

    Scholli Wasserfall

    Registriert seit:
    25. Oktober 2001
    Beiträge:
    7.621
    Ort:
    06268 Vitzenburg
    Technisches Equipment:
    Vu+Solo 4k
    Florian, dieser Hinweis war noch sehr wichtig. Die "Erfindung" von MPEG2 für das Digitale Fernsehen ist schon eine feine Sache,aber es Experten haben schon Mitte der 90er Jahre vorausgesehen, das die Möglichkeit der Komprimierung dem Komerz Tür und Tor öffnen wird. Daß man sogar HDTV mit 1250 Zeilen übertragen könnte werde ich wohl kaum noch erleben, weil kaum ein Anbieter bereit ist heutzutage noch einen gaqnzen Transponder für ein Programm zu opfern.
    Der ORF prahlt in diesen Tagen in seinem Videotext,daß die Sendereihe Universum jetzt in HDTV produziert wird. Zu sehen bekommen das einige prominente Politiker und Geldleute
    in einer geschlossenen Veranstaltung. Über die Senderkette des ORF wird es natürlich nur in verstauptem PAL laufen. Bezahlen muß es trotzdem der brave Steuerzahler.
    Scholli
     
  4. bawi

    bawi Silber Member

    Registriert seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    831
    Orf Digital ist doch bitte ein Witz.
    Die Fakten:
    12 Tv Programme
    ca. 12 Radioprogramme
    Symbplrate 22000
    Fec. 5/6
    EIN TRANSPONDER!!!!!

    Jede weitere Erläuterung eigentlich überflüßig.

    mfg. bawi
     
  5. W. Ryker

    W. Ryker Silber Member

    Registriert seit:
    25. April 2001
    Beiträge:
    949
    Ort:
    München
    Technisches Equipment:
    Dreambox DM7080HD
    FireTV
    @bawi:
    Meinst du die Bildqualität bei 12TV+12Radio ?

    IMHO kann man doch über einen SAT-Transponder mehr übertragen, als in einem Kanal im TV-Kabel.

    Im Kabel kann man locker 9TV Programme auf eine Kanal legen. Wenn das bei SAT bei gleicher Qualität 12-13 sind ist das doch OK.

    Weiß jemand wieviel man über einen SAT-Transponder rüber bekommt - 38000kBit/s ???

    12Radio (128 kbit/s) -> 1536 kbit/s
    12TV (3000 kbit/s) -> 36000 kbit/s
    mach unterm Strich 37536 kbit/s
    Bei variablen Datenraten wirds Bild noch besser.
     
  6. HAL9000RES

    HAL9000RES Neuling

    Registriert seit:
    11. November 2001
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Jupiter
    Wir können noch glücklich sein das auf Astra 22000
    üblich ist ,
    Der Türcksat (ist die MIR der Tv Satelitten)
    hat 6000
     
  7. zahni

    zahni Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Januar 2001
    Beiträge:
    3.940
    Ort:
    MD
    Ein Sat-Transponder schafft i.d.R. ca. 24 Mbit/s . Die Sat-Tranponder werden i.d.R. 1:1 im Kabel umgesetzt. Die Menge an Programmen ist nur durch variable Bitrate moeglich.

    -Zahni
     
  8. bdroege

    bdroege Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Februar 2001
    Beiträge:
    4.025
    Ort:
    Aachen
    Also ich habe mir mal die Mühe gemacht und die Datenrate gemessen:
    Pro7:Video:3-4Mbit, Audio:192Kbit
    (k-toon:video 1.5-3Mbit meist 1.8Mbit, Audio 192Kbit
    ORF1:video 4-6Mbit meist um 5Mbit, audio 160Kbit

    also kann man sagen das die Datenrate auf ORF nicht zu niedrig ist.

    Gemessen mit einer DVBs
     
  9. Fraenzchen

    Fraenzchen Silber Member

    Registriert seit:
    21. April 2001
    Beiträge:
    769
    Ort:
    Dinslaken
    Aber mit 160 kbit Ton, schaffts Du keinen vollwertigen Dolby Surround, da brauchts diese 192 kbit/sec. mindestens.
     

Diese Seite empfehlen