1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Eine Frage an die Singles hier im Forum, wie viel Strom verbraucht ihr so im Jahr?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Winterkönig, 7. Februar 2015.

  1. Schnellfuß

    Schnellfuß Guest

    Anzeige
    AW: Eine Frage an die Singles hier im Forum, wie viel Strom verbraucht ihr so im Jahr

    Ich hätte jetzt gedacht, dass EEG- und KWK-Umlagen als garantierte Einnahmen bei Stromerzeugern ankommen.
    Nebenbei umgelegt auf den gesamten Stromverbrauch, egal wie er letztlich erzeugt wurde.

    Irre ich da?
     
  2. Eifelquelle

    Eifelquelle Moderator Premium

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    14.713
    Zustimmungen:
    4.086
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    65 Zoll 4K TV - Samsung Q85T
    AV Receiver -Denon X2500H
    5.1 Boxen - Nubert NuBox(x) Serie 2x B-70, 2x 310, 1x CS 330, 1x AW 440 Subwoofer
    Unitymedia HD-Modul (CI+)
    Spielekonsolen - Xbox Series-X, Nintendo Switch, PS4 Pro
    Streamingdevices - Fire TV 2. Generation / Chromecast Ultra
    AW: Eine Frage an die Singles hier im Forum, wie viel Strom verbraucht ihr so im Jahr

    Stimmt schon. EEG- und KWK- sind natürlich zweckgebundene Umlagen, die (indirekt) an die Betreiber solcher Anlagen gezahlt werden. Sie sind aber zur Förderung erneuerbarerer Energien staatlich verordnet. Mit dieser Umlage werden die Differenzen zu den jeweils üblichen Marktpreisen an der Strombörse ausgeglichen.

    Bist du beispielweise Betreiber einer Photovoltaik Anlage, bekommst du für die Einspeisung des Stroms nicht den aktuellen "Börsenpreis", sondern einen garantierten Festpreis, dessen Höhe sich nach dem Jahr der Inbetriebnahme der Anlage richtet. Dieser Garantiepreis liegt (zum Teil deutlich) über dem Preis der an der Stombörse erzielt werden würde. Dadurch ergibt sich das Phänomen, dass mit sinkenden Beschaffungspreisen an der Strombörse gleichzeit die Umlage für EEG und KWK steigt, denn die Differenz die ausgeglichen werden muss steigt entsprechend.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. April 2015