1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Eigenmächtiger Programm-Wechsel

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Hansa13, 16. August 2008.

  1. Hansa13

    Hansa13 Neuling

    Registriert seit:
    19. Mai 2006
    Beiträge:
    6
    Anzeige
    Hallo,

    hat schon mal jemand das Problem gehabt, daß von allein das TV-Programm wechselt? Ich wohne in 324xx Minden (Ostwestfalen) und bekomme über DVB-T u.a. NDR Niedersachsen (Hannover). Es geschieht laufend, daß schlagartig von NDR auf WDR Siegen gewechselt wird, was nur möglich ist, weil beide Sender auf 554 MHz senden. Ich kann es mir nur so erklären, daß, wie ich auch beobachte, die Signalqualität bei einigen Sendern plötzlich auf fast Null absinkt, und dann setzt sich eben der stärkere durch. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
     
  2. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Ort:
    Köln Riehl - Loft zwischen Zoo und Rheinufer
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Eigenmächtiger Programm-Wechsel

    Es kann sich nur die Empfangsqualität des gesamten Transponders (Kanals) mit allen darauf befindlichen Programmen ändern, nicht die einzelner Programme auf dem gleichen Kanal. Die Daten werden auf einem einzigen Transportstrom ineinander verschachtelt gesendet.

    Sieht mehr nach einem Gerätefehler (Softwareproblem, Netzteilspannung...) aus. Oder du hast eine Energiesparlampe in der Nähe... 1000 Möglichkeiten.
     
  3. robiH

    robiH Wasserfall

    Registriert seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    7.518
    Ort:
    Frankfurt
  4. Manfred Z

    Manfred Z Board Ikone

    Registriert seit:
    2. September 2005
    Beiträge:
    4.709
    Ort:
    Mittelfranken
    AW: Eigenmächtiger Programm-Wechsel

    Und hier die korrekte Information für NRW (das Original, kein Plagiat):

    Programme: http://nrw.ueberallfernsehen.de/10.html

    Versorgung etc: http://nrw.ueberallfernsehen.de/19.html

    mit den Links zu den einzelnen Regionen.


    Nachtrag: In Minden kann man die Ausstrahlungen des NDR auch vom Sender Steinhagen (Standort Bückeberge) empfangen.

    Die offiziellen Infos dazu findet man hier unter Weserbergland Nord:
    http://www.dvb-t-nord.de/empfangsgebiete/ostniedersachsen.html

    Wie man aus den Versorgungskarten (ARD, NDR) sieht, wird für Minden eine Dachantenne empfohlen. Evtl. funktioniert es auch mit einer Zimmerantenne bei freier Sicht nach Osten. Unbedingt die horizontale Polarisation beachten (keine senkrecht stehende Stabantenne)!
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. August 2008
  5. Kroes

    Kroes Board Ikone

    Registriert seit:
    31. März 2001
    Beiträge:
    4.935
    AW: Eigenmächtiger Programm-Wechsel

    Wäre aber nett, wenn ihr dem Fragensteller auch die tatsächliche Antwort gegeben hättet und nicht nur irgendwelche Listen.
    Also: Du empfängst NDR Niedersachsen _nicht_ aus Hannover, sondern vom Sendeturm in Minden selbst. Und dort wird das NDR Fernsehen zwischen 19:30 und 20 Uhr für die Lokalzeit Siegen vom WDR unterbrochen. Dies ist notwendig, weil nur vier Fernsehprogramme auf einem Kanal (in dem Fall 554 MHz) senden...also muss für eine zweite Lokalzeit (neben Bielefeld auch Siegen) ein Programm kurzzeitig unterbrochen werden. Abhilfe: NDR Fernsehen direkt von einem Sendeturm in Niedersachsen empfangen. Dies sollte über Kanal 36 (aus Stadthagen und Hannover) eigentlich funktionieren...bei Ausrichtung dahin gibt es als Zugabe dann auch noch das hr-fernsehen (allerdings nicht zwischen 18 und 18:15 Uhr sowie 19:30 und 20 Uhr) und (auf Kanal 8 bzw 47) EinsExtra.
     
  6. Hansa13

    Hansa13 Neuling

    Registriert seit:
    19. Mai 2006
    Beiträge:
    6
    AW: Eigenmächtiger Programm-Wechsel

    Vielen Dank für die zahlreichen Erklärungen, insbesondere für die "Kompaktauskunft" von Kroes, hierdurch prompte Problembehebung! Dank teucom treibt mich aber jetzt die Frage um, inwiefern eine nahe Energiesparlampe bei DVB-T für Verwirrung sorgen könnte... Verwendet wird übrigens eine regelbare Verstärker-Zimmerantenne mit rundem Reflektor-Gitterschirmchen und der horizontalen Acht davor.
     
  7. -Loki-

    -Loki- Silber Member

    Registriert seit:
    24. März 2006
    Beiträge:
    949
    AW: Eigenmächtiger Programm-Wechsel

    Keine Angst ich habe nur Sparlampen und keine Probleme. Handys die auf 900MHz Senden (meistens D1-D1 und ab und an auch Eplus) können stören in Antennen nähe
     
  8. Marc!?

    Marc!? Lexikon

    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    29.706
    AW: Eigenmächtiger Programm-Wechsel

    Gerade an der Grenze zu Niedersachsen und umgekehrt, kann man den WDR und NDR schon fragen, warum ubedingt das NDR Fernsehen geopfert werden muss, und nicht der MDR.

    Umgekehrt auch im Niedersachsen Muxx, hier könnte man auch ein Regionalmagazin rausschmeißen. Schleswig Holstein oder Hamburg.
     
  9. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    13.998
    Ort:
    Hamburg
    AW: Eigenmächtiger Programm-Wechsel

    Es war ausdrücklich Absicht des NDR, die digitale Ausstrahlung für die Verbreitung aller Landesfenster zu nutzen. Die anderen Programme sind daher nur Füllstoff, um die selbst nicht benötigen Kapazitäten auszulasten.
    Wie auch immer man es dreht und wendet, es hat alles seine Vor- und Nachteile. Man kann es nicht allen recht machen.
     

Diese Seite empfehlen