1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

EFH - SAT-Aufrüstung und Umbau

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Xeviltan, 14. Februar 2014.

  1. Xeviltan

    Xeviltan Junior Member

    Registriert seit:
    20. Mai 2010
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Anzeige
    Hallo Leute,

    ich wende mich heute mit meinem zweiten großen Umbau einer Satelliten-Anlage an euch, um mit euch den Umbau und die benötigten Teile zu planen. Ich würde mich sehr über eure Unterstützung freuen.

    Hier ist erstmal der IST-Stand

    Satelliten-Spiegel:
    es befindet sich bereits ein SAT-Spiegel auf dem Dach. Da ich aber keinen direkten Zugang dazu hatte, konnte ich nur ein Bild machen von der Terrasse aus machen:
    [​IMG]
    Was ist das denn für eine rundes Ding, ob am Mastende? Ist das für Terestrische Einspeisung?

    Auf dem Dachbaden befindet sich noch ein weitere Spiegel von Kathrein, ein CAS 06. Dieser ist jedoch von der Fläche her kleiner als der bereits montierte. Soll ich den bereits installierten Spiegel lassen, oder auf den Kathrein umbauen?

    LNB:
    das am bereits montierten Spiegel befindliche LNB ist von Alps, ist aber wohl ein Quad-LNB, weil die Kabel direkt an die SAT-Dosen gehen.
    [​IMG]

    Kabel:
    die Kabel vom LNB auf den Dachboden haben keine Bezeichnung. Die Kabel vom Dachbaden durchs Haus haben die Bezeichnung WISI MK 75 C 6 29 4 m 040. Ist dieses Kabel digitaltauglich?
    [​IMG]

    SAT-Dosen:
    Im Wohnzimmer befindet sich bereits eine Twin-Dose vom Typ Kathrein ESD 32. Die restlichen Kabel enden irgendwo im Haus ins leere.


    Kommen wir jetzt zum SOLL-Stand

    Im Haus sollen insgesammt 7 Anschlüsse vorhanden sein:
    - 2x Wohnzimmer
    - 2x Keller
    - 1x Schlafzimmer Eltern
    - 1x Kinderzimmer Kind 1
    - 1x Kinderzimmer Kind 2

    Satelliten-Spiegel:
    Wie schon gesagt, steht die Frage im Raum, ob ich den bereits montierten Spiegel lassen soll, oder lieber auf den von der Fläche her kleineren Kathrein wechseln soll?

    LNB:
    da 7 Anschlüsse benötigt werden, ist ein Umbau auf ein Quattro-LNB nötig. Logischerweise wird es eins von Alps werden.

    Kabel:
    Sollten die Kabel vom Dachboden in die Räume nicht digitaltauglich sein, wird auf Kathrein LCD 95 umgebaut.

    SAT-Dosen:
    im Wohnzimmer ist bereits eine Twin-Dose montiert, dieselbe wird auch im Keller montiert (Kathrein ESD 32). Im Schlaf- und den Kinderzimmern werden Kathrein ESD 30 montiert.

    F-Stecker:
    Bei den F-Steckern auf dem Dachboden werde ich Cabelcon F-56 5.1 RG6 / 7mm verwenden. Im restlichen Haus von den Dosen zu den Fernsehern werden bereits fertig konfektionierte Kabel benutzt.

    Multischalter:
    Der Multischalter wird einfach ausfallen - Jultec JRM0508T

    Erdungswinkel:
    kommen wir zum ersten Sicherheitsaspekt, dem Potentialausgleich. Für die benötigten Anschlüssen sollte ein Triax Hirschmann Erdungswinkel ERW 13 H ausreichen, bitte korrigiert mich, sollten 13 Anschlüsse nicht reichen.
    Ein Potentialausgleichskabel (4mm² gelb, grünes Kabel - Vollkupfer aber mit einer Listeklemme als Übergang) liegt oben und geht unten im Keller in die Potentialausgleichsschiene.

    Blitzschutz:
    bis jetzt ist keine Blitzschutz montiert. Ich habe denjenigen für den die Anlage gemacht wird, darauf hingewiesen. Ich darf und will es auch nicht machen.

    unbekannte Geräte:
    es gibt noch mehrere Teile die ich nicht identifizieren konnte. Bitte sagt mir mal, was das ist:
    [​IMG][​IMG]


    Sollte ich jetzt noch irgendwas vergessen haben, bitte sagt es mir. Solltet ihr Anregungen, Hinweise, Infos haben, gerne auch.
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.321
    Zustimmungen:
    1.739
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: EFH - SAT-Aufrüstung und Umbau

    Zu Deinen Dir unbekannten Bauteilen. Das oben am Mast ist eine UKW Schleife für Radio Empfang.
    Das Linke Bild ist ein Antennen weiche zum zusammen schalten von Terrestrisches TV und UKW, wobei nur noch die UKW Antenne angeschlossen ist. und somit eigentlich nutzlos.
    Zum rechten Bild, das ist ein Sat Verteiler, wobei man aus dem Bild nicht genau schlussfolgern kann wozu er genutzt wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Februar 2014
  3. Xeviltan

    Xeviltan Junior Member

    Registriert seit:
    20. Mai 2010
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: EFH - SAT-Aufrüstung und Umbau

    Naja gut, dann ist das entweder falsch zusammengeschaltet worden, aber egal, es wird ja sowieso abgebaut.
    Von der UKW Antenne geht das Kabel in die Antennenweiche, das zweite Kabel geht dann in den SAT-Verteiler zusammen mit einem Anschluss des LNB. Der Ausgang geht dann zum Wohnzimmer.
     
  4. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.186
    Zustimmungen:
    299
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: EFH - SAT-Aufrüstung und Umbau

    1. warum "logischerweise" ein Quattro-LNB von Alps ?
    2. das PA-Kabel darf nicht in den Keller an die HES gehen, sondern muss nur zum geerdeten Mast geführt werden
    3. wenn die UKW-Antenne weiterhin über den terrestrischen Eingang vom JRM0508T eingespeist werden soll wird dort ein Vorverstärker für UKW (FM) benötigt (terr. Dämpfung ca. 18-21db bei der Durchleitung auf die Ausgänge beim MS)
    4. Erdungsblock 13-fach ist OK (4x Quattro-LNB + 1x UKW + 8x Ausgänge)
    5. das rechte Bauteil ist alles andere als ein Sat-Verteiler (so etwas gibt es nicht bei konventionellen Anlagen mit Quad-LNB !), das ist eine Einspeiseweiche die aktuell wohl an einen Anschluss das UKW-Antennen Signal mit einspeist (kann man auf dem Bild sogar über Handy erkennen was da drauf steht)
    6. dein Spiegel da oben mit dem Alps-Quad scheint ein Technisat zu sein (Doppelrohr-Feed vorne zu erkennen) .... das ist OK !
     
  5. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.321
    Zustimmungen:
    1.739
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: EFH - SAT-Aufrüstung und Umbau

    Stimmt. Ist ne Einspeiseweiche.
     
  6. Xeviltan

    Xeviltan Junior Member

    Registriert seit:
    20. Mai 2010
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: EFH - SAT-Aufrüstung und Umbau

    Naja weil ich sonst den genannten Jultec Multischalter nicht benutzen kann? Oder arbeitet der Jultec auch mit Quad-LNBs?

    Das PA-Kabel ist am Mast an einer Schraube befestigt, an der auch der Spiegel montiert ist, stimmt das nicht so?

    Woher bekomme ich so einen Vorverstärker, also hast du ein Beispiel? Bedeutet das, dass der dritte Anschluss vom Kathrein ESD 32 dann direkt an die Stereoanlage für Radioempfang angeschlossen werden kann?
     
  7. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.186
    Zustimmungen:
    299
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: EFH - SAT-Aufrüstung und Umbau

    Meine Betonung sollte auf "von Alps" liegen .... das es ein Quattro-LNB sein muss sollte klar sein da der Schalter nicht Quad-LNB tauglich ist (ist ja Sinn von einem receivergespeisten den Strom zu sparen.... von daher wäre ein 22kHz-Generator in einem solchen sehr kontraproduktiv).

    Dann habe ich das falsch verstanden ....
    .. dachte der MS kommt aufs Dach und das PA-Kabel kommt dann von oben an dem Erdungsblock runter in den Keller an die HES.... je genauer eine Beschreibung, desto einfacher kann man es genau identifizieren was genau gemeint ist.
    Listeklemme = Lüsterklemme ? Warum das ?
    Wenn der Multischalter nicht mastnah gesetzt wird (wie ich es dachte) dann fehlt in der Auflistung auch noch der mastnahe PA (Erdungsblock für 4x Kabel vom Quattro-LNB + UKW direkt nach der Dachdurchführung der Kabel zusätzlich zum PA rund um den MS im Keller).

    Wie kommst du darauf ?
    Ich habe geschrieben "wenn UKW über den terrestrischen Eingang mit eingespeist werden soll..." und absolut nichts von einer Dose die direkt versorgt werden soll ?!
    Wenn UKW nur an eine Dose soll UND diese auch nicht für SAT benötigt wird UND dafür ein extra Kabel da liegt dann kann man das auch direkt zu dieser Dose legen ohne über den MS zu gehen.
     
  8. Xeviltan

    Xeviltan Junior Member

    Registriert seit:
    20. Mai 2010
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: EFH - SAT-Aufrüstung und Umbau

    da die LNBs von Alps immer wieder empfohlen werden, und wohl mit das beste P/L-Verhälnis haben, habe ich erstmal dieses eingeplant. Sind denn deiner Meinung nach bessere LNBs und billigere LNBs für dich empfehlenswert?

    Also ich versuche es nochmal deutlicher zu beschreiben:
    der Multischalter soll auf einer Holzplatte auf dem Dachboden an einer Wand befestigt werden (also Mastnah). Das PA-Kabel ist JETZT über eine Schraube am Mast befestigt und geht direkt nach unten an die Schiene, an die alle anderen PA-Kabel gehen und auch die Erdungsschiene montiert ist.
    Wie es später aufgebaut werden soll, ist mir klar. Und ja :D ich meinte Lüsterklemme. Warum diese verwendet wurde? Weil das alte Kabel zu kurz war bis zum Mast und verlängert wurde.

    Und hier habe ich was falsch verstanden. Nein das UKW Signal soll nicht in das SAT-Signal mit eingespeist werden, von daher muss nur ein extra Kabel gelegt werden. Welches muss dabei verwendet werden?
     
  9. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.186
    Zustimmungen:
    299
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: EFH - SAT-Aufrüstung und Umbau

    P/L Verhältnis ... welches "bessere" und "billigere" LNB .....
    Ist das wirklich alles auf was es dir ankommt ? :confused:
    Ganz ehrlich, ALPS sind gut. Ich z.B. "stehe" aber vielmehr auf Inverto Black Premium LNBs.
    P/L Verhältnis bei ALPS ist meiner Meinung deswegen gut weil die Ramschbuden auch gelesen haben das diese LNBs immer "empfohlen" werden und daher der Preis runter ist im VK bis auf "durchreichen" (EK = VK ... Hauptsache ein Verkauf). Ganz ehrlich, bald gibt es keine Alps mehr ( http://forum.digitalfernsehen.de/fo...er-aera-alps-gibt-die-lnb-produktion-auf.html ) und dann wird was neues hoch gelobt .... leider wird auch dann der Preis dafür verfallen, bin mal gespannt was es wird (Onix LNBs, Inverto ? keine Ahnung).
    Ich beanstande an den LNBs immer noch die Montage ... mit einer Hand frei auf dem Dach will ich da kein LNB davon montieren müssen, und noch weniger mit der beiliegenden Wetterschutzkappe (wofür ist die eigentlich wenn man eh Kompressionsstecker doch verwenden sollte wenn alles so super sein soll ?) ... wird jeder nachvollziehen können der schon einmal in der Situation war (wobei man auch die Stecker da erst montieren kann wenn diese Kappe drauf ist, also meist erst auf dem Dach ... dann noch Kompressionszange + anderes Werkzeug immer wieder raus holen etc. etc..... so viele Hände habe ich nicht).

    Ein PA-Kabel (4mm") hat vom Mast bis auf die HES nichts zu suchen, da muss ein Erdungskabel (16mm²) hin... der PA wird am geerdeten Mast abgenommen.

    Die wird damit hinfällig ... kannst die 1-2 Meter ja direkt vom Mast abnehmen in Zukunft (und das Kabel dürfte ja da sein in der Länge durchgängig).

    Koaxkabel.....
     
  10. King W.

    King W. Senior Member

    Registriert seit:
    28. August 2008
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    41
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    CAS 90
    Giga-Switch 11/20
    IRCI 5400
    AW: EFH - SAT-Aufrüstung und Umbau

    Ich glaube, die Frage wurde noch nicht beantwortet.

    Der Vorverstärker ist nur dann erforderlich, wenn das UKW-Signal an allen 7 Stellen zur Verfügung stehen soll. Ich selbst habe sehr gute Erfahrungen mit dem Axing TVS 11-00 machen können. Dieser Verstärker bearbeitet ganz gezielt den UKW-Bereich 87,5…108 MHz und die Verstärkung von 25 dB entspricht fast genau der Verteildämpfung des JRM0508.

    Den Verstärker kann jeder seriöse SAT-Händler besorgen. Du könntest z.B. mal beim SAT-Shop HN (07131-6454383) oder bei SEH (02323-61887) anfragen.
     

Diese Seite empfehlen