1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

E-Mail-Verschlüsselung

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von horud, 25. September 2004.

  1. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    34.225
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    VU+ Solo² PVR
    Playstation 3
    Synology DS 2014 NAS
    Amazon Fire TV
    Apple TV 4
    Abos: Sky, Amazon Prime Instant Video, Netflix, DAZN
    Anzeige
    Hi,

    ich suche für berufliche Zwecke ein gutes E-Mail-Verschlüsselungsprogramm. Hat jemand damit Erfahrung? Wenn ja, was für ein Programm könnt ihr mir empfehlen?

    Gruß horud
     
  2. solid2000

    solid2000 Lexikon

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    35.858
    Ort:
    Monaco
    Technisches Equipment:
    Dampfmaschine
    AW: E-Mail-Verschlüsselung

    Entweder GPG mit Enigmail Plugin für Thunderbird oder du beantragst dir ein Freemail X.509 Zertifikat bei einem Trustcenter (thawte, trustcenter.de) und importierst dir das in Thunderbird und Co und verschlüsselst damit per S/Mime.
     
  3. nspe

    nspe Junior Member

    Registriert seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Neuburg/Do.
    AW: E-Mail-Verschlüsselung

    Hir horud
    Welches Verschlüsselungsprogramm in Frage kommt bestimmt vor allem der Kreis der möglichen Empfänger, schließlich bringt der ganze Zirkus nichts wenn das Gegenüber die Mail mangels entsprechender Fähigkeiten des Mail-Clients oder anderer verfügbarer Software nicht lesen oder deren Authentizität überprüfen kann.

    Die Frage wäre insgesamt leichter zu beantworten wenn Du sagen würdest was genau Du mit der Verschlüsselung bezweckst. Ist der Kreis der Empfänger klein oder groß, kannst Du denen ein Verschlüsselungsverfahren "aufdrücken"? Über welche Server / Firewalls etc. wird die Mail geroutet? Gibt es eine Firmenpolicy, die die Verschlüsselung von Mails einschränkt? Unterliegen Deine und die Mails Deiner Kunden einer Aufbewahrungspflicht, d.h. müssen sie für´s Finanzamt o.ä. im Klartext zugänglich bleiben?

    Recht detaillierte Infos findest Du hier: http://joar.com/certificates/

    cu,
    Norbert
     
  4. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    34.225
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    VU+ Solo² PVR
    Playstation 3
    Synology DS 2014 NAS
    Amazon Fire TV
    Apple TV 4
    Abos: Sky, Amazon Prime Instant Video, Netflix, DAZN
    AW: E-Mail-Verschlüsselung

    @ nspe: zu deinen Fragen: der Kreis der Empfänger ist überschaubar, denn es sollen ja nur ganz bestimmte Mails verschlüsselt werden (mit sensiblen Daten). Der "normale E-Mail-Verkehr soll unverschlüsselt bleiben. Ich denke schon, daß ich denen das Verfahren aufdrücken kann, denn es liegt ja auch in deren Interesse. Es handelt sich hierbei hpts. um Unternehmen. Normalerweise bekommen die Kunden die Daten nur per Post oder sie holen die Auswertungen selbst ab. Über E-Mail haben wir es bisher von uns aus nie gesendet, da zu unsicher. Aber es wird immer mehr verlangt.
    Die Mail laüft über einen Windoes Server2003. Die Workstations sind alle XP mit Softwarefirewall von Symantec. Mail-Programm ist Outlook bzw. Lotus Notes. Zusätzlich ist im Router noch eine Hardware-Firewall. Für das Finanzamt wird bei uns standardmäßig der Schriftverkehr in einer Archivierungssoftware gespeichert, die den Ansprüchen der Finanzverwaltung entspricht. Wie das die Kunden machen, weiß ich nicht.
     
  5. nspe

    nspe Junior Member

    Registriert seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Neuburg/Do.
    AW: E-Mail-Verschlüsselung

    Servus horud.

    Ganz einfach & billig:
    die Daten als verschlüsselt gezippte Anhänge in Klartext-Mails versenden.

    Etwas aufwendiger, aber auf Dauer bequemer und trotzdem recht billig.
    Du kannst grundsätzlich auf das S/Mime in eueren Outlook-Clients zurückgreifen. Mit etwas Abstimmung unter den beteiligten Personen lässt sich Dein Vorhaben damit noch halbwegs in den Griff bekommen. PGP kommt in Frage, erfordert aber die Installation des Open-PGP-Paketes pro Client. Natürlich braucht Ihr Zertifikate von einem Trust-Center, aber das sollte nicht das große Problem darstellen.

    Das Problem mit der Verschlüsselung:
    Nun ist es allerdings so, daß die *verantwortlich* handelnden Admins verschlüsselte Dateien nicht besonders gerne sehen. Erstens sieht man nicht ob etwa auf die Weise ein Virus/Trojaner ins Netz wandert, andererseits können sensible Daten aus dem Unternehmen herausgeschleust werden. Möglicherweise werden daher die von Dir verschlüsselten Daten von der Viruswall Euerer Auftraggeber abgewiesen oder verlassen Euere Firma gar nicht.

    Die Lösung für das Problem:
    Bequem für den User, sehr sicher, aber verhältnismäßig teuer und aufwendig (für den Admin)
    Die Verschlüsselung von Mail am Gateway. Hier erfolgt die Verschlüsselung nicht am Client, sondern durch einem besonderen Rechner innerhalb der Firma abhängig von Regeln in dem für den Empfänger geeigneten Format. Vorteil ist, daß sich der Anwender keine Gedanken um das wie und ob der Verschüsselung machen muß. Vorteil ist auch, daß die Mail von einem (Viren)scanner gelesen werden kann. Nachteil: Die Lösungen sind nicht umsonst und fordert den Admin (ziemlich)

    Schau´ mal hier: http://www.cryptoex.com/ oder http://www.utimaco.com (unter SecurE-mail Gateway)

    Die große Unbekannte: Ist für mich Lotus Notes. Ich habe keine Ahnung welche Version mit welcher Verschlüsselung zurechtkommt. Solange die Mail beim Empfänger nicht am Gateway entschlüsselt wird, mußt Du diesbezüglich mit Eueren Auftraggebern reden.

    Und dann: Die Integrität der per Mail verschickten Daten ist auf dem Weg von Euch zu den Empfängern gewährleistet, aber nicht danach. Wenn das ein Problem werden könnte, muß auch hierfür eine Lösung gefunden werden. (Evtl Adobe?)

    cu,
    Norbert
     
  6. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    34.225
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    VU+ Solo² PVR
    Playstation 3
    Synology DS 2014 NAS
    Amazon Fire TV
    Apple TV 4
    Abos: Sky, Amazon Prime Instant Video, Netflix, DAZN
    AW: E-Mail-Verschlüsselung

    Hallo nspe.

    Danke für deine Antwort. Muß mich da wohl mal genauer informieren, wie es am besten geht. Bin jetzt aber schon mal ein bißchen schlauer. Danke für die Links. Das mit der Integrität der Daten ist bereits gelöst. Die Auswertungen gehen nur als pdf-Dokument raus.

    Gruß horud
     
  7. nspe

    nspe Junior Member

    Registriert seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Neuburg/Do.
    AW: E-Mail-Verschlüsselung

    Servus horud,

    Hmmm - womit erzeugt ihr die PDFs? Schau Dir auf jeden Fall mal den Adobe Acrobat näher an. Da ist alles drin was Du suchst ... :)

    Grüße,
    Norbert
     
  8. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: E-Mail-Verschlüsselung

    Ich frage mich gerade ernsthaft, warum in diesem Zusammenhang PGP noch nicht erwähnt wurde. Gibt's auch mit Integration in gängige Mail-Programme, wie z.B. Outlook. Funktioniert dann völlig transparent, so dass man keine weitere Last hat.

    Gag
     
  9. nspe

    nspe Junior Member

    Registriert seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Neuburg/Do.
    AW: E-Mail-Verschlüsselung

    Wurde doch. PGP ist o.k. und ist in einigen Branchen Standard für die Kommunikation mit Kunden und Lieferanten. Im Vordergund steht hier aber die Abstimmung mit den Empfängern der Mails. Für horud ist IMO eine dokumentenbasierte Verschlüsselung (kann auch per PGP erfolgen) weitaus geeigneter und bietet mehr Vorteile als die verhältnismäßig aufwendige Verschlüsselung der Mails.

    Grüße,
    Norbert
     
  10. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    34.225
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    VU+ Solo² PVR
    Playstation 3
    Synology DS 2014 NAS
    Amazon Fire TV
    Apple TV 4
    Abos: Sky, Amazon Prime Instant Video, Netflix, DAZN
    AW: E-Mail-Verschlüsselung

    Hi,
    unser Programm erzeugt die Auswertungen automatisch in PDF (auf Wunsch). Es ist kein separater Adobe Acrobat vorhanden, somit kann ich auch dessen sonstige Funktionen nicht nutzen.
     

Diese Seite empfehlen