1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVR-Recode UHD - Grundfunktionen 2

Dieses Thema im Forum "Haenlein-Software" wurde erstellt von Ralf Haenlein, 21. September 2018.

  1. Ralf Haenlein

    Ralf Haenlein Haenlein-Software

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    74
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    ca. 90 verschiedene Receiver diverser Hersteller...
    Anzeige
    Dieses Video ist der zweite Teil zu den Grundfunktionen von DVR-Recode UHD, dem kostenpflichtigen Zusatzprodukt von DVR-Studio UHD.
    Folgendes wird erklärt:
    - Vorgaben einer Zieldateigröße und errechnen einer benutzerdefinierten Datenrate.
    - Wie wirkt sich die Vorgabe "Ursprungs-Datenrate beibehalten" beim Export aus. Was macht Sinn.
    - Unterschied zwischen dem Qualitäts-Modus mit dynamischer Datenrate oder dem Export mit feste Datenrate. Was ist hier alles zu beachten.
    - Was ist besser TS oder MP4. Was ist besonders bei MP4 zu beachten.
    - Überprüfen der zu erwartenden Dateigröße mit dem Button "Kalkulation".
    - Welche Auswirkung haben die Optionen "Erhalte Seitenverhältnis" und "Erhalte Auflösung".
    - Videoauflösung für den Export selbst manuell festlegen