1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVR-Provider: Videoverwalten und Geräte mit dem Provider steuern

Dieses Thema im Forum "Haenlein-Software" wurde erstellt von Ralf Haenlein, 19. Oktober 2016.

  1. Ralf Haenlein

    Ralf Haenlein Haenlein-Software

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    ca. 90 verschiedene Receiver diverser Hersteller...
    Anzeige
    Viele Receiver sind in der Lage Filme im NAS direkt abzuspielen. Diese Art der Videoverwaltung hat bei großen Videoarchiven aber einige massive Nachteile:
    - zu dem einzelnen Film gibt es nur meterlange unübersichtliche Listen
    - es gibt keine Suchfunktion um einen speziellen Film zu suchen
    - Alles was über UPnP freigegeben wurde taucht im gesamten Netzwerk auf. Also auch ein FKS18 Film im Kinderzimmer.

    Um Ordnung zu halten wurde der DVR-Provider geschaffen.
    Solche Infos erhält man beim Videoabend auf dem Sofa:

    [​IMG]

    Nach Klick auf die Schauspieler Liste, werden aktuelle Infos abgerufen:

    [​IMG]

    Um Linux Geräte direkt steuern zu können, gibt es ein spezielles Plugin, welches über den DVR-Provider geladen werden kann.
    So wird z.B. der Film "10.000 BC" auf dem AX-Receiver automatisch gestartet und angezeigt:

    [​IMG]

    Die Info zu dem Film ist über die Tasten EPG bzw. GUIDE direkt auf dem TV abrufbar:

    [​IMG]

    Das Plugin ist bei verschiedenen Images über den Feed verfügbar. Hier z.B. die Feed Installation beim OPEN ATV Image in einer Bilderfolge beschrieben. Zur Anleitung...

    Der DVR-Provider kann folgende Geräte steuern:

    - Mit dem Plugin alle Linux Receiver.


    - Alle Geräte mit einem UPnP/ DLNA Rendere.


    - Alle PCs und Laptops zusammen mit dem kostenlosen HS-UPnP Player.
     
  2. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    11.302
    Zustimmungen:
    798
    Punkte für Erfolge:
    123
    schaut sehr interessant und umfangreich aus.

    Die Filmdaten + Infos + Schauspieler, wo bekommt das Tool die Info her ?
    Habt ihr die Daten eingepflegt, oder sind das imdb Daten ?
     
  3. Ralf Haenlein

    Ralf Haenlein Haenlein-Software

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    ca. 90 verschiedene Receiver diverser Hersteller...
    Hallo Speedy,

    der DVR-Provider holt sich diese Daten einmalig beim Import aus dem Internet und speichert alles in eine lokale Datenbank.
    Man gibt lediglich im DVR-Provider den Pfad an, wo die Filme im liegen. Das kann auf einer lokalen Festplatte, am PC angeschlossene USB Festplatte sein (so mache ich es) oder auch ein Netzwerklaufwerk (NAS) sein.
    Diese Verzeichnis scannt der DVR-Provider ab und holt sich dabei über den Dateinamen den Filmtitel des Films. Den verwendet er um sich alle Infos aus dem Internet zu holen. Ein Scan von 1000 Filme, ist je nach Geschwindigkeit des Internetzugangs in 1 Stunde abgeschlossen. Wenn man saubere Namen verwendet, so habe ich bei Filmen die nicht älter als 10 Jahren sind eine Trefferquote von etwas 95%. Ist der Import abgeschlossen wird bis auf tiefergehende Infos zu Schauspielern kein Internetzugang benötigt.

    Meine eigene Datenbank beinhaltet ca. 1600 Filme und ist dabei keine 10MB groß. Lediglich die Cover zu den Filmen sind pro Film ca. 1MB groß. Diese Datenbank setzt der DVR-Provider um in eine lokale Website, die im Heimnetzwerk auf jedem Gerät mit einem Browser verfügbar ist. Diese Geräte dienen Dir zur Suche nach Filmen, die man dann mit nur 2 weiteren Klicks zu einem Gerät schicken kann.

    Ich habe unter dem Link http://dvr-provider.haenlein-software.com/ mehrere Support Videos liegen, die den Import, Verwaltung und alle Möglichkeiten des DVR-Providers zeigen. Einfach ansehen und zuhören.... ;)
     

Diese Seite empfehlen