1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVDs erstellen

Dieses Thema im Forum "HDTV, 3D & Digital Video" wurde erstellt von Dillbert76, 3. Januar 2004.

  1. Dillbert76

    Dillbert76 Neuling

    Registriert seit:
    28. Juli 2003
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Lüneburg
    Anzeige
    Hallo Leute!

    Nachdem ich mir jetzt einen DVD-Brenner gegönnt habe, möchte ich natürlich meine aufgenommenen Filme vorrangig auch darauf speichern. Wie gehe ich da am Besten vor? Kann ich die m2p Dateien direkt mit einem Program weiterverarbeiten? Was empfehlt ihr denn so? Wie sieht es z. B. mit TMPGenc DVD Author aus?

    Viele Grüße

    Ingo Perkun
     
  2. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Moin,

    werf mal ein Blick auf DVD-lab (http://www.mediachance.com/). Damit kannst Du direkt die Audio- und Video-Streams verwenden. Die meisten anderen Authoring-Programme stören sich an den nicht-DVD-konformen Auflösungen und führen eine Neukodierung durch.

    Gag
     
  3. digitalreceiver24

    digitalreceiver24 Platin Member

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.688
    Ort:
    Saarbrücken
    TMPEGencDVD macht das aber nicht! Es stört sich zwar an den 15Mbit, brennt aber schlussendlich sauber auf die Scheibe. DVD Lab werde ich aber in den nächsten Tagen antesten, wenn ich mal wieder etwas Zeit habe. (Bin leider noch nicht dazu gekommen...)
     
  4. ritti

    ritti Gold Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2003
    Beiträge:
    1.320
    Ort:
    Sömmerda
    Naja, bei mir stört sich DVD Author jedoch an der "Pluskanalauflösung" 480x576, was er nicht brennen will.
    Das umgehe ich, in dem ich mit dem Programm "DVD Patcher" auf 720x576 setze, und nach dem Authoring das ganze mit dem gleichen Programm wieder auf 480 zurücksetze.
    So funktioniert es einwandfrei, der Standalone liest es auch.
    Die 15 MBit kann man wegklicken, ja.
    Ich benutze auch gerne für Menülose DVDs vom DVB-Stream IfoEdit.

    Bis dann, ........ ritti winken
     
  5. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    DVD-lab stört sich an sowas nicht. Er warnt, aber er tut es.
     
  6. andimik

    andimik Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    4.597
    Ort:
    Kärnten
  7. Ruedi

    Ruedi Senior Member

    Registriert seit:
    14. März 2003
    Beiträge:
    257
    Ort:
    Landau
    Wenn ich Filme mit verschiedenen Auflösungen auf eine DVD brennen will, gibt das dann Probleme, abgesehen davon dass das nicht DVD-konform ist?
    Z.B.:
    Film 1 480x576 von Premiere 5
    Film 2 704x576 von Premiere 3
    Film 3 544x576 von Premiere Start

    Muss man Film 1 und/oder Film 3 erst auf 704 patchen und hinterher wiederzurückpatchen? Oder kann DVD-Lab die gemischt bearbeiten?
     
  8. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.250
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Mit Patchen habe ich das noch nicht versucht, ohne tut es DVD-Lab ansonsten nur mit einem Trick.
    Das Problem ist das DVD-Lab alle Movies in eine VOB Datei packt und das geht natürlich nicht mit verschiedenen Auflösungen.
    Aaaaber wenn man statt den Film ins Movie Fenster ins Menü Fenster zieht klappt das ganze. Dann nimmt man einfach mehre Menüs und lässt die Filme dort laufen. :cool: , das geht dann auf jedenfall ohne patcherei. Ausserdem kann man so auch AC-3 Filme mit Stereo Filmen auf einer DVD mischen was soonst nicht geht (auch nicht mit patchen). winken
    Gruß Gorcon
     
  9. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    Also ich habe eine DVD erstellt mit DVDlab die auf einer 16:9 und einer 4:3 Aufnahme basierte.
    Elton John-Queen
    Da zickte DVDlab rum das ginge nicht und alle nach
    der ersten Aufnahme folgenden,wären auch in 16:9,
    das kann ich so nicht bestätigen,die 4:3 Aufnahme
    änderte sich nicht.
    Vieleicht macht es sich nur bemerkbar wenn man sie
    mehrmals mischt und/oder die 16:9er nicht an den
    Anfang stellt.
     
  10. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.250
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Lechuk, hast Du das mal versucht mit dem Videos in die Menüs zu ziehen?
    Anders geht es definitiv nicht mit DVD-lab. Denn unterschiedliche Auflösungen, Formate oder Audiospuren können nun mal nicht in einer VOB Datei gespeichert werden.
    Gruß Gorcon
     

Diese Seite empfehlen