1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVD-Börsen

Dieses Thema im Forum "Kino, Blu-ray und DVD" wurde erstellt von Mesh, 10. Mai 2005.

  1. Mesh

    Mesh Gold Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    1.195
    Anzeige
    Ich habe in jungen Jahren (15 Jahre her) viele Platten/CD-Börsen besucht. Bin ein großer Depeche Mode Fan und habe versucht alles von denen zu bekommen. Auf dem Markt gab offiziell ca. 10 CD/LPs. Auf so Börsen hat man aber bis zu 150 Platten/CDs gefunden. Meisten Livemitschnitte, Remixe usw. diese Aufnahmen nett man Bootlegs. Keine Kopie, sondern eine echte Platte/CD mit Cover, Hülle und alles was dazu gehört. Desto seltener, desto teuerer. Meisten wurden die bis 1000 Stück produziert. Nun fragt ihr euch, wen das interessiert.

    Nun meine Frage dazu, wenn es sowas für Platten/CDs gibt, müsste das doch auch für DVDs geben. Es gibt DVD-Börsen, die ich noch nicht besucht habe. Leider sind die weit weg von mir, d.h. ich würde gerne wissen, ob sich der Besuch von so Börsen lohnen. Werden da auch DVDs legal angeboten, von Filmen/Serien die es so nicht zu kaufen gibt. Als Beispiel "Der Kurrier des Zaren - Michael Strogoff in 4 Teilen. Ich habe die Serie auf DVD (eas schon selten ist) aber halt selber aufgenommen vom Fernseher. Vielleicht hat von euch jemand so eine Börse besucht und kann was dazu sagen ob sowas angeboten wird und wie die Preise sind.
     
  2. ukroll96

    ukroll96 Guest

    AW: DVD-Börsen

    Also auf diesen Börsen gibt es eigentlich zum einen das normale Programm zu kaufen, welche es auch in jedem Kaufhaus, Versand etc. gibt und natürlich das Angebot an Filmen, die FSK 18, indiziert etc. sind. Solche Serien aus dem TV wie du erwähnt hast, würde es geben, wenn es zum einen offiziell erhältlich wäre oder aber es gibt die Möglichkeit bei einigen begehrten Artikeln/DVD sog. Bootlegs zu erhalten, aber das auch nur begrenzt.

    Hauptaugenmerk für die Besucher, so mein Eindruck sind aber hauptsächlich DVD s, die in D nur schwer zu erhalten sind, weil wie erwähnt indiziert etc. oder die es eben im Handel nur unter dem Ladentisch gibt oder per Versand aus Österreich, GB oder so.

    Am besten du besuchst eine solche Börse einmal und schaust selber. Hier in Berlin macht es mittlerweile keinen Spaß mehr auf solche Börsen zu gehen, weil bei den letzten 3 die ich besucht habe, um die Mittagszeit rum, die Polizei vor Ort war, um ihre Razzia durchzuführen. Das heißt dann, das DVD s nur verkauft werden dürften, wenn sie der Polizei vorgezeigt wurden und die Börse für Besucher, die noch reinwollten nicht mehr zu betreten waren, die mussten warten, bis die Razzia vorbei war.
     
  3. casper100

    casper100 Wasserfall

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    7.900
    Ort:
    BaWü
    AW: DVD-Börsen

    Also so wie das früher auf Platten-Börsen zugegangen ist - Bootlegs/White-Label/Black-Label -, wird das heutzutage aufgrund der verschäften Kopierschutz-Thematik, garantiert nicht mehr laufen.
     
  4. ukroll96

    ukroll96 Guest

    AW: DVD-Börsen

    Ich kann nur für mich sprechen und meine Erfahrungen wiedergeben, ganz so arg wie bei den LP s und ähnlichem ist es nicht, aber es gibt auch auf dem DVD-Markt, speziell im Bereich indiziert/beschlagnahmt und auch an Titeln, wo es die Masterfirmen nicht für nötig erachten, z.B. für den deutschsprachigen Markt eine VÖ zu machen, einiges an Boots, so z.B. bei der Nightmare on Elm Street Geschichte, die aber jetzt am 20.5. ein Ende findet, da eine Box mit 7 DVD in deutsch erscheinen wird.

    Und zur Kopierschutzthematik, das scheint die Bootlegger in keinster Weise zu interessieren, die scheren sich einen feuchten drum.
     
  5. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    45.828
    Ort:
    Ostzone
    AW: DVD-Börsen

    Nur wo ist der Unterschied ? Auf Plattenbörsen wurde "früher" nicht nur in Berlin massenweise Bootlegs verkauft. Alles Zeug, was Urheberrecht verletzt. Bei meinem damaligen Depeche Mode, Kraftwerk Händler gab es nicht eine offizielle VÖ, nur kistenweise Live Bootlegs etc. Ich hab da nie punktuell ne Razzia erlebt. Auch nicht auf den Flohmärkten. Es gab glaub ich Mitte der Neunziger die letzte große Aktion in Berlin, wo mehrere Plattenläden gleichzeitig hops genommen wurde. Danach waren die meisten Händler zwar vorsichtiger, aber Bootlegs gab es in der gleichen Menge wie vorher.

    Allerdings kauf ich mir schon seit 4 Jahren keine Boots mehr. Viel zu teuer. So was zieh ich mittlerweile über Soulseek ;) oder tausche. Das spart ungemein Kohle und letztendlich sieht die Band eh keinen Cent, ob es nun ein Bootleg ist oder über Soulseek. Das steckt sich nur die Audio-Mafia in die Tasche.

    Im übrigen sollten sich Bands wie "Depeche Mode" mal auch an neue Trends anpassen. Statt rumzuheulen, dass Fans sich mangels offizieller Live Aufnahmen bei Bootlegs bedienen müssen und die Band keinen Cent davon sieht, haben z.B. "Erasure" alle Insel Gigs (England, Schottland, Irland) und einige Deutschland Gigs ihrer aktuellen Tour offiziell mitgeschnitten und die Scheiben 10min nach Konzertende für 25 Euro an die Fans vertickert. Den Preis sind die allemal wert, weil erstens für gebrannte CD's ne nette Aufmachung und zweitens superber Sound vom Mischpult. Da reicht keines der Audience-Bootlegs ran. So hab ich auch meine Live Aufnahmen in bester Qualität, die Band kassiert und ich hol mir garantiert keines der soundmäßig meist grottigen Bootlegs. Machen auch andere wie "Metallica" oder Peter Gabriel.

    @ukroll96

    Wo sind denn DVD Börsen in Berlin ? Ja, ich bräuchte auch das ein oder andere FSK18/indiziert Stück. Krieg ich zwar auch online, aber meist zu deftigen Preisen. Im Second Hand sind die FSK18/indiziert leider auch immer gleich raus so wie sie reinkommen. So was wird doch wohl nicht einbehalten sofern es ein Original ist ?
     
  6. whitman

    whitman Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    8.478
    Ort:
    München
    AW: DVD-Börsen

    Termine findet man im internet z.B. hier.

    Auf den Börsen ist es durch die Konkurenz durch aus billiger als so mancher online shop.

    Warum sollte, solange die Ware nicht verboten ist, darf man damit handeln.

    whitman
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Mai 2005
  7. ukroll96

    ukroll96 Guest

    AW: DVD-Börsen

    Also in schöner Regelmäßigkeit in den Tegeler See Terrassen, erst letzten Sonntag war da eine, die nächste ist am 11.6. im Rathaus Wedding. Ab und zu im Fontane-Haus im Märkischen Viertel und in der Mensa der Uni, Hardenbergstraße.

    Schau mal hier: http://www.filmboersen.com
     

Diese Seite empfehlen