1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVC / Panasonic BR-Recorder DMR-BS850

Dieses Thema im Forum "DVD-Player, Recorder und Multifunktionsgeräte" wurde erstellt von Jürgen31, 19. April 2010.

  1. Jürgen31

    Jürgen31 Junior Member

    Registriert seit:
    3. November 2008
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    DVC600-SAT
    Galileo 1000GB
    Topfield 5500
    Philips Plasma TV 42 Zoll
    S-4000Pro von MS
    S-3000 von MS
    LG BD-370
    Sony 5.1 Anlage -ES Serie
    Anzeige
    Hallo
    Passt zwar nicht direkt ins Forum, könnte euch aber interesieren.
    Habe einen der neuen Panasonic Geräte getestet. (Twin SAT, BR-Brenner, 500GB Festplatte, USB, Firewire, analoge Eingänge und SD-Card Buchsen). Laut Werbeaussage das NonPlusUltra...
    Aber die kochen auch nur mit Wasser. HDMI wird vom Philips TV auch nicht immer erkannt... (einige mal Eingang am TV wechseln hilft...)
    HDTV kommt sehr gut, aber SD Video ist schlechter als beim DVC.
    Die erstellten BR-Disc laufen auch nicht überall, aber dafür im DVC600...!!! (ohne die teure Software, aber natürlich mit BR-Laufwerk).
    Umgekehrt gibt der 850er die im DVC erstellten BR in exelenter Qualität wieder.(absolut ruckelfrei)
    Bei eigenen Camcorderaufnahmen (AVCHD) kann man nur die Rohdaten direkt von der SD Card einlesen. Bereits bearbeitete Aufnahmen nimmt das Gerät weder über USB noch über SD-Card an. Man bekommt diese Aufnahmen nur in Standard-Qualität analog oder über Firewire (DV) auf die interne Festplatte.
    Dem Gerät fehlt auch die "Vergrößern-Taste". Bei HDMI Verbindung und Letterbox-Filmen muß man mit dem breiten schwarzen Rand leben. Das Bild läßt sich nicht aufzoomen. Der Fernseher "denkt", er bekommt ein 1920x1080 Bild angeboten...
    Ein Zurückspielen von Festplatte auf USB oder SD Card klappt nur bei Fotos, nicht bei Filmen.
    Also: Unsere DVC Geräte schneiden im direkten Vergleich sehr gut ab. Die Bedienlogik erscheint mir beim DVC auch besser gelöst... aber das ist letztendlich Geschmacksache.
    Wer allerdings nur Filme vom Fernsehen (SAT) sehen, aufzeichnen und brennen möchte, ist mit dem DMR-BS850 ganz gut bedient. Allerdings sind die 1299,00 EUR auch ganz schön happig.
    HD+ wird auch unterstützt.

    Gruß
    Jürgen
     
  2. HolliHH

    HolliHH Silber Member

    Registriert seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    839
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    DVC3000 / Enterprise MAX BluRay / Enterprise
    Samsung UE40C7700
    Astra / Eutelsat Anlage
    AW: DVC / Panasonic BR-Recorder DMR-BS850

    HD+ wird auch unterstützt.

    Da HD+ Sendungen nicht aufgezeichnet werden können, müsste es dann nicht heissen HD+ wird nicht unterstützt :D:D

    Gruß Olaf
     
  3. mhuebmer

    mhuebmer Senior Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2009
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: DVC / Panasonic BR-Recorder DMR-BS850

    Zum Vergleich sind die 1299,- gegen ein DVC-1000 mit Blu-ray Brenner, USB-/Netzwerk-Export in MPEG-2, MPEG-4, DivX, Musik-Archiv und Videoschnitt-Software um 1699,- tatsächlich happig. Wie sieht es denn mit Datensicherung bei dem Panasonic aus?? Gibt´s dort sowas wie Galileo um Film-, Foto- und Musik-Aufnahmen auf externer HDD zu sichern falls mal die interne Platte abschmiert?
     
  4. Jürgen31

    Jürgen31 Junior Member

    Registriert seit:
    3. November 2008
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    DVC600-SAT
    Galileo 1000GB
    Topfield 5500
    Philips Plasma TV 42 Zoll
    S-4000Pro von MS
    S-3000 von MS
    LG BD-370
    Sony 5.1 Anlage -ES Serie
    AW: DVC / Panasonic BR-Recorder DMR-BS850

    Datensicherung geht praktisch nicht. Man bekommt die Daten nur über den Blu-Ray Brenner aus dem Gerät heraus. Schlimmer ist, man bekommt keine eigenen (bearbeiteten) Filmdateien in das Gerät hinein. Lediglich die org. AVCHD Card aus einem Camcorder läßt sich einlesen, sowie Fotos von Card und Disc. (aber eben keine eigenen hochauflösenden Urlaubsfilme).
    Allerdings ist eine Netzwerkbuchse dran und man wirbt auch mit dem Begriff "Server". Was aber wirklich geht, konnte ich nicht testen.
    Problematisch ist auch die Verzögerung (Trägheit) mit der das Gerät auf manche Fernbedienungssignale reagiert. Man glaubt dann, das Teil hat das FB Signal nicht empfangen und drückt nochmal... was meistens ein Fehler ist...
    Allerdings kann man Fernsehmitschnitte (HDTV Filme) prima auf BR-brennen, und diese Blu-Ray dann im DVC über Bogart importieren und bearbeiten. Somit ist auch der Kreis für dieses Forum wieder geschlossen.
     
  5. HolliHH

    HolliHH Silber Member

    Registriert seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    839
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    DVC3000 / Enterprise MAX BluRay / Enterprise
    Samsung UE40C7700
    Astra / Eutelsat Anlage
    AW: DVC / Panasonic BR-Recorder DMR-BS850

    der Server der Geräte funktioniert sehr gut, allerdings nur auf englisch und nur mit Panasonic Fernsehern!
    Es kann vom Fernseher mit der TV-Fernbedienung der Server (Recorder) angewählt werden und dann die Fotos/Videos vom Recorder angesehen werden.
    Allerdings sind die FullHD Videos etwas schlechter in der Auflösung als über ein Gerät das über HDMI am Recorder angeschlossen ist.

    Und die Geräte reagieren aüßerst träge auf die Fernbedienung.

    Gruß Olaf
     

Diese Seite empfehlen