1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T2 und DAB Plus: One for all präsentiert Empfangsantennen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 25. Oktober 2016.

  1. mass

    mass Board Ikone

    Registriert seit:
    9. Februar 2016
    Beiträge:
    3.939
    Zustimmungen:
    363
    Punkte für Erfolge:
    93
    Anzeige
    Das machen andere Hersteller auch,
    z.b bei Sat schreiben die oft mit rein LNB Voll HD,UHD tauglich damit es sich besser verkaufen lässt,
    bei der DVB T2 Antenne aber kann man von einer Irreführung des Versprechers sprechen ,
    weil hier mit Merkmalen Geworben wird, die es bei DVB T2 nicht gibt und nicht geben wird UHD TV , 75 € finde ich allerdings für eine TV Antenne etwas überteuert .
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Oktober 2016
  2. Mark68

    Mark68 Neuling

    Registriert seit:
    26. Oktober 2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    11
    "Unterstützt werden Formate bis 4K/Ultra-HD. ". Wie erkennt die Antenne denn den Unterschied zwischen SD,HD und UHD?
    Dachte immer dies sei Sache des Receivers. Hier sind doch Technik Profis, Antennen sollen fähig sein bestimmte Radio und TV Sendesignale zu empfangen, egal in welcher Modulation das Signal vorliegt.Fehlt nur noch die Aussage die Antenne kann auch zwischen Free- und Pay TV unterscheiden...
     
  3. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    28.234
    Zustimmungen:
    10.842
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    TechniSat Digipal ISIO HD DVB-T2, VU+ Uno 4K SE, LG 55EG9109 OLED
    Denon AVR X4400H, Teufel Viton 51, Fire TV Stick 4K, PS4 Pro + PSVR, Bluray Sony BDP S1200
    Multiroom Denon 3xHeos1 + 1xHeos7
    Das steht da ja auch nicht. Da steht die Antennen unterstützen eine 4K/UHD Übertragung. Also vielleicht irgendwann mal DVB-T3 oder DVB-T4?
    Aber was hat die Antenne mit der Auflösung zu tun? Eine Datenrate dort anzugeben könnte ja zur Not noch Sinn machen, das wäre im weitesten Sinne noch eine Eigenschaft die man auch der Antenne zuordnen könnte, aber eine Auflösung? Verstehe ich nicht.
     
  4. schnappdidudeld

    schnappdidudeld Gold Member

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.166
    Zustimmungen:
    34
    Punkte für Erfolge:
    58
    Früher gab es auch Antennen: "für Farbfernsehen geeignet"
     
    Medienmogul gefällt das.
  5. mass

    mass Board Ikone

    Registriert seit:
    9. Februar 2016
    Beiträge:
    3.939
    Zustimmungen:
    363
    Punkte für Erfolge:
    93
    Das ist auch etwas anderes diese Art von Werbung und Produkt Beschreibung ist auch Erlaubt weil Du ja Farb TV empfangen kannst , genau wie bei Sat wenn die drauf schreiben HD/UHD Tauglich weil Du das empfangen kannst und die Hersteller argumentieren hier auch damit , damit der nicht informierte Verbraucher weiß das Er damit das nutzen kann ,
    bei der s.g. DVB T 2 Antenne ist das aber was völlig anderes weil hier mit Merkmalen Geworben wird die es bei DVB T2 schlechthin nicht gibt und geben wies , das ist genau so wenn die beschreiben würden "kocht auch Kaffee":D
     
  6. sano16

    sano16 Senior Member

    Registriert seit:
    24. Januar 2008
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ich hab mir die Antenne geholt und sie ist echt gut was DAB + und UKW angeht. Emfange damit die Holländer mit 80% Signalstärke auf 12C wohne ca 110 km vom Sender Roemond entfernt. Preislich was teuer aber sie kann was.
     
  7. dr205

    dr205 Gold Member

    Registriert seit:
    12. Mai 2003
    Beiträge:
    1.024
    Zustimmungen:
    55
    Punkte für Erfolge:
    58
    Die ist garnicht für UKW geeignet. Nur VHF und UHF.
     
  8. sano16

    sano16 Senior Member

    Registriert seit:
    24. Januar 2008
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    28
    Das stimmt es steht nicht so und hat mich gewandert ... Aber Emfange FFH auf der 105.9 mit RDS aus der Nähe von Leverkusen. Auch alle anderen Sender gehen selbst Radio Mk auf der 100.2 der sonst gar nit geht.
     
  9. Medienmogul

    Medienmogul Großkapitalist Premium

    Registriert seit:
    30. September 2012
    Beiträge:
    2.908
    Zustimmungen:
    838
    Punkte für Erfolge:
    123
    Es kommt nicht darauf an, viele Sender zu haben, sondern welche, die gut sind. Mischobo und ich mögen SWR3. Ich bekomme auf UKW fünf verschiedene Sender aus Rheinland-Pfalz in Top-Qualität, zum Teil störungsfreier als WDR 4. Bei einem Zwangsumstieg auf DAB+ wären diese Sender nach jetziger Rechtslage ersatzlos weg, was ich absolute Scheiße finde. :mad:

    Wenn schon DAB, dann gefälligst ARD-Sender bundesland-übergreifend, was interessanterweise bei DVB-T seit zehn Jahren geduldet wird.

    Seit ewigen Zeiten höre ich jeden Morgen mindestens eine halbe Stunde Radio in englischer Sprache.

    Das geht mit DAB+ schon mal gar nicht. Als Autofahrer nutze ich in Nordrhein-Westfalen, seit AFN weg ist, BBC Radio 4.

    Ich höre und gucke täglich die BBC-Inlandssender.

    Mit meinem jetzigen Autoradio geht das prima. :love:

    In Neuwagen verbaut mein Autohersteller in gehobenen Modellen DAB-Radios, die aber keine Langwelle mehr haben.

    Da muss ich abwägen: ist der Mehrwert von Absolute Relax, Energy und Domradio den Wegfall von BBC Radio 4 wert? :confused: