1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T2: Modell wie in Österreich für Deutschland denkbar?

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 12. September 2013.

  1. Jomiko

    Jomiko Senior Member

    Registriert seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    AW: DVB-T2: Modell wie in Österreich für Deutschland denkbar?

    Genau das meine ich auch!

    Um das obige Zitat noch einmal zu erläutern:
    Sky ist Pay-TV. Hier zahlt man eine monatliche Gebühr und erhält dafür einen Mehrwert. Für 40€ zahlreiche Spartenkanäle und Filmsender, die ohne Werbeunterbrechung auskommen (müssen), Filmpremieren ein knappes Jahr vor dem Sendestart auf dem Privaten und und und...

    Aber ich will hier keine Sky Werbung machen, nur nochmal den Unterschied betonen.

    Was bekomme ich für HD+ oder seine potetiellen Terrestrik-Derivate? Ein Programm, das vier Mal pro Stunde von Werbeblöcken unterbrochen wird oder preisgekrönte Eigenproduktionen wie "Verdachts-", "Familien-" oder "Sozialfälle" und wie sie alle heißen.
    Dafür wollen die Geld? Da verzichte ich lieber.

    Die Privaten werden in meinen Augen immer dreister. Waren sie in den 1980er Jahren über jeden Zuschauer froh, der sie empfangen konnte so blicken sie heute arrogant auf die Zuschauer herab und wollen, dass wir alle ihre Verbreitungskosten tragen damit ihre Gewinne noch größer ausfallen.

    Kein privater Radiosender in D käme auf so eine Schnapsidee, denn er könnte dann einpacken.
     
  2. Koelli

    Koelli Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    18.271
    Zustimmungen:
    3.127
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: DVB-T2: Modell wie in Österreich für Deutschland denkbar?

    ich rede nicht von der Grundgebühr von 40 Euro, sondern von der Aktivierungsgebühr.
    Es ist eine Frechheit so viel Geld nur zur Aktivierung eines Vertrages zu verlangen! Die sollen doch froh sein, dass neue Kunden kommen.
    Statt dessen wurde die Aktivierungsgebühr immer weiter erhöht.
    Und wofür? Dafür dass trotz Pay-TV auch immer mehr Werbung gesendet wird. Zwar nicht im Film, aber dazwischen und beim Sport.
    Was haben Werbespots im Pay-TV zu suchen?