1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

-> DVB-T2 in Nordrhein-Westfalen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von dave1980, 5. September 2015.

  1. dave1980

    dave1980 Gold Member

    Registriert seit:
    22. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.526
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich möchte mal einen Thread für DVB-T2 in NRW eröffnen.

    Für Fragen zum bisherigen DVB-T bitte weiterhin den Thread nutzen:
    http://forum.digitalfernsehen.de/fo...ne-dvb-t/56550-dvb-t-nordrhein-westfalen.html

    Ich möchte mal an dieser Stelle die Informationen sammeln, die bereits bekannt sind für die Umstellung.

    In den Ballungsgebieten (in NRW wohl Köln/Bonn und Niederrhein/Ruhrgebiet) soll es wohl eine Simulcast-Phase zum Übergang auf DVB-T2 geben. Die soll wohl im Sommer 2016 zur Fußball-EM beginnen und im Frühjahr 2017 enden. In dieser Zeit sollen wohl auch die Privaten in HD uncodiert senden.

    Ich gehe derzeit davon aus, dass es zunächst nur ein ÖR-Muxx und ein Privat-Muxx bis zu je sieben HD-Sender geben wird.

    Hat schon jemand weitere Informationen? Gibt es Kanäle wie der Kanal 40 (derzeitger DVB-T2 Testmuxx vom WDR in Köln/Bonn) der in derselben Zeit genutzt werden könnten? Das hätte die Folge, dass die bisherigen DVB-T-Muxxe ggfs. bis Frühjahr 2017 weitersenden könnten.

    Ich freue mich über Eure Beiträge.

    Gruß David
     
  2. plueschkater

    plueschkater Platin Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    2.893
    Zustimmungen:
    353
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    SAT: 28,2/19,2/13 °Ost
    DVB-T/T2: Wendelstein (D), Untersberg (D), Salzburg-Gaisberg (A)
    DAB+: 5C (D), 10A (OBB), 11D (BY), 11C (MUC)
  3. Manfred Z

    Manfred Z Board Ikone

    Registriert seit:
    2. September 2005
    Beiträge:
    4.752
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: DVB-T2 (!) in Nordrhein-Westfalen

    Aus der von Plüschkater verlinkten Excel-Tabelle (Stand 12. Juni 2015) ergibt sich diese Planung für NRW und Osnabrück:

    Code:
    Kanalplanung für DVB-T2:
    
    Region           ARD     ZDF     ÖR3     P1      P2      P3      T-Simul
    -----------------------------------------------------------------------
    Dortmund-Essen   35      29      25      [COLOR=Red]40[/COLOR]      43      48      55
    Düsseldorf-Wesel 35      29      46 *    [COLOR=Red]40[/COLOR]      43      48      55
    Köln-Bonn        [COLOR=Red]35[/COLOR]      29      26      [COLOR=Red]40[/COLOR]      43      36      49
    Aachen           [COLOR=Red]35      29[/COLOR]      26      [COLOR=Red]40      43[/COLOR]      36      50
    
    Bielefeld        26      33      31      24      27 **   39      --
    Münster          32      45      [COLOR=Red]34      24      27[/COLOR] **   39      --
    Osnabrück        41      [COLOR=Red]45[/COLOR]      37      24      [COLOR=Red]27[/COLOR] **   39      59
    
    Südwestfalen     44      30      21      --      --      --      --
    
    *   Wuppertal temporär 22
    **  temporär 56
    [COLOR=Red]rot[COLOR=Black] von Koordinierung mit dem Ausland abhängig[/COLOR][/COLOR]
    Code:
    Senderstandorte          ERP
     
    --------------------------------------
    Phase 1:
    Dortmund, Essen (alle)   50 kW
    Gelsenkirchen (WDR)      10 kW
    Hagen (privat)           10 kW
    Iserlohn (privat)        10 kW
    Wesel, Düsseldorf (alle) 50 ... 100 kW
    Kleve (ARD, WDR)         10 kW
    Wuppertal (alle)         20 kW
    Langenberg (alle)        50 ... 100 kW
    Köln, Bonn (alle)        mind. 20 kW
    Hohe Warte (ÖR)          ca. 5 kW
    Gummersbach (ÖR)         ca. 5 kW
    Aachen-Stadt (alle)       5 ... 10 kW
    Stolberg (ÖR)            20 ... 50 kW
    
    Phase 2b:
    Bielefeld (alle)         20 kW
    Teutoburger Wald (ÖR)    50 kW
    Minden (ÖR)               5 kW
    Paderborn (privat)       10 kW
    Gütersloh (privat)        5 kW
    Münster-Baumberge (ÖR)   50 kW
    Münster-Stadt (ÖR)        5 kW
    Münster-Stadt (privat)   50 kW
    Osnabrück-Bramsche (ÖR)  50 kW
    Osnabrück-Br. (privat)   10 kW
    Osnabrück-Stadt (ÖR)      5 kW
    Osnabrück-St. (privat)   20 kW
    Lingen (ÖR)              ca. 20 kW
    
    Phase 3:
    Hochsauerland (ÖR)       50 kW
    Nordhelle (ÖR)           50 kW
    Siegen (ÖR)              20 kW
     
  4. Manfred Z

    Manfred Z Board Ikone

    Registriert seit:
    2. September 2005
    Beiträge:
    4.752
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: DVB-T2 (!) in Nordrhein-Westfalen

    Auf der Website von SOS (Initiative zur Sicherung von Funkspektrum für die Kultur- und Kreativwirtschaft / für Funkmikrofone etc) finden sich weitere interessante Dokumente auf dieser Seite:

    Von DVB-T zu DVB-T2: Ein Puzzle mit noch ungewissem Ausgang für drahtlose Produktionsmittel

    - Bericht der UHF-Arbeitsgruppe bei der Bundesnetzagentur mit Hintergründen der Umplanung

    - Grafik mit dem Zeitplan der Umstellung

    - Kanalkarte für den ARD-Mux als Beispiel (ältere Karten, z.B. aus der Präsentation von H. Lesch, sind ungültig)

    Auszug aus dem Bericht bezüglich der Größe der SFN-Gebiete (Allotments):

    Die im Bericht genannten Anlagen 1 bis 3 fehlen. Anlage 3 dürfte der o.g. Excel-Tabelle entsprechen.
     
  5. Terranus

    Terranus Moderator

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.025
    Zustimmungen:
    4.516
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: DVB-T2 (!) in Nordrhein-Westfalen

    Es gibt offenbar doch einige Reibereien mit dem Ausland, weil Deutschland jetzt mehr Kanäle unter K50 braucht. Die wollen nicht ganz so schnell raus aus dem 700er Bereich.
     
  6. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.688
    Zustimmungen:
    169
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: DVB-T2 (!) in Nordrhein-Westfalen

    Dem Dateinamen nach ist der Stand aber vom 12. Mai 2015 (12.05.2015)...:confused:
     
  7. Manfred Z

    Manfred Z Board Ikone

    Registriert seit:
    2. September 2005
    Beiträge:
    4.752
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: DVB-T2 (!) in Nordrhein-Westfalen

    Im Innern der Datei steht bei zwei Tabellen (Phasen 1, 2a) 12.06. und bei zwei Tabellen (Phasen 2b, 3) 31.05.

    -------------------------------------

    Zurück zu NRW:

    Im grenznahen Gebiet zukünftig nicht verwendete GE06-Kanäle bis 48:

    21 Münster, Aachen (-> Südwestfalen)
    22 Wuppertal
    36 Aachen, Köln, Bonn
    37 Aachen

    Zukünftig ins grenznahe Gebiet verschobene GE06-Kanäle bis 48:
    27 Südwestfalen -> Osnabrück, Münster (privat, d.h. ohne Lingen)
    40 Südwestfalen -> Nordrhein-Ruhr

    Da wird einiges neu in NL, B nutzbar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. September 2015
  8. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    14.812
    Zustimmungen:
    700
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: DVB-T2 (!) in Nordrhein-Westfalen

    Keine Rücksicht auf Ländergrenzen? Das kann doch nicht das letzte Wort sein!
     
  9. robiH

    robiH Wasserfall

    Registriert seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    7.846
    Zustimmungen:
    48
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: DVB-T2 (!) in Nordrhein-Westfalen

    Siehe #4, letzter Absatz.
     
  10. Manfred Z

    Manfred Z Board Ikone

    Registriert seit:
    2. September 2005
    Beiträge:
    4.752
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    58
    Im Mai 2016 soll der bisherige Testbetrieb im Raum Köln/Bonn beendet und in einen Pilotbetrieb (sogenannter vorlaufender T2-Simulcast) bis März 2017 überführt werden. Der Pilotbetrieb wird den ursprünglich für das gescheiterte Mobilfernsehen DVB-H vorgesehenen Kanal 43 nutzen und um das Gebiet Düsseldorf/Ruhr erweitert werden. Nach dem letzten bekannten Stand 09/2015 könnte der Pilotmux acht Programme beinhalten (Das Erste, ZDF, RTL, Vox, Sat.1, ProSieben und zwei weitere Private). Ob der WDR-Testmux (Kanal 40) während der Pilotphase in Betrieb bleibt, dann ohne Das Erste, ist nicht bekannt.

    Spätestens am 28. März 2017 soll in diesen Regionen der reguläre T2-Betrieb mit sechs Multiplexen beginnen, dann auch über die Sender in Aachen und Wuppertal. Für die Privatmuxe wird es neue Senderstandorte in Hagen und Iserlohn geben. Bis Ende 2017 ist ein Simulcast im alten DVB-T mit nur einem Mux auf den Kanälen 55 (Düsseldorf/Ruhr) und 49 (Köln/Bonn/Aachen) vorgesehen.

    Die benachbarte Region Koblenz soll im Oktober 2017 auf DVB-T2 umgestellt werden.

    Im März 2018 soll die Region Bielefeld/Münster/Osnabrück auf DVB-T2 umgestellt werden, ergänzt um den Senderstandort Osnabrück-Stadt für alle Multiplexe und um Sender in Gütersloh und Paderborn nur für die Privatmuxe. Die Privatmuxe sollen nicht über die Standorte Lingen, Baumberge, Minden und TW ausgestrahlt werden, dafür in Münster-Stadt mit hoher Leistung.

    ----------------------------

    Info-Websites für DVB-T2 HD:

    Projektbüro DVB-T2 HD Deutschland

    Media Broadcast Plattform

    ----------------------------

    Präsentationen zur DVB-T2 Umstellung:

    05/2015, Media Broadcast, Krueger

    07/2015, Inst. f. Rundfunktechnik, Kunert

    09/2015, Media Broadcast, Schinzel
     

Diese Seite empfehlen