1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T2 HD USB-Sticks

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von ahsiss, 15. Februar 2016.

Schlagworte:
  1. Chillowdo

    Chillowdo Senior Member

    Registriert seit:
    29. November 2015
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    135
    Punkte für Erfolge:
    53
    Anzeige
    Für den Normalgebrauch ist der Astrometa eine absolute Katastrophe. Funktioniert allerdings auch z.B. mit dem DVBViewer. Wechsel zwischen DVB-C und T(2) ist aber äusserst mühsam.
     
  2. obscura

    obscura Junior Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2004
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Von Geniatech (ex-Elgato) gibt es jetzt auch einen neuen Stick für Mac und PC, allerdings auch nur für die ÖR.
    -> Geniatech EyeTV » EyeTV T2
    Den alten DVB-T Stick nutze ich seit Jahren mit EyeTV und bin damit sehr zufrieden.
     
  3. bdroege

    bdroege Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Februar 2001
    Beiträge:
    4.057
    Zustimmungen:
    288
    Punkte für Erfolge:
    93
    DVB-T2 funktioniert. Der DAB+ Empfang ist unterirdisch schlecht.

    Die mitgelieferte Software ist ziemlich untauglich (Layout-Fehler, kein HEVC-Codec u.v.m). MPC-HC ist nutzbar, allerdings habe ich keinen Ton bei ARD.
     
  4. jsffm

    jsffm Senior Member

    Registriert seit:
    5. September 2004
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    VDR
    Smartdvb funktioniert damit.
     
  5. munich2000

    munich2000 Junior Member

    Registriert seit:
    6. Oktober 2015
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    18
    Falls doch, die mit dem Intel N3700/3710 und integrierter Grafik sollen für HEVC/H.265 eine Hardware-Unterstützung haben. Da gibt es akzeptable Geräte um die 300€. Ich habe noch den N3500 ohne Hardwarebeschleunigung, da wird die CPU bei HEVC stark gefordert.
    munich2000
     
  6. DPITTI

    DPITTI Guest

    Danke für die Info. Naja noch ist dieses DVB-T2HD nicht ausgebaut. Ich warte erst einmal.
     
  7. munich2000

    munich2000 Junior Member

    Registriert seit:
    6. Oktober 2015
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    18
  8. Helios61

    Helios61 Junior Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    8
    ahsiss gefällt das.
  9. ahsiss

    ahsiss Guest

    Dem Artikel nach wird man die RTL-Programme nicht entschlüsseln können... Die spinnen, die Kölner!
     
  10. Helios61

    Helios61 Junior Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    8
    Hab den Artikel jetzt nochmal durchgelesen. Wo steht denn diese Info? Ich zitiere mal:
    Hast du noch andere Infos?