1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T2 belebt auch andere Infrastrukturen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 3. November 2016.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.643
    Zustimmungen:
    367
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Das neue terrestrische Antennenfernsehen DVB-T2 löst in Kürze den bisherigen Standard DVB-T ab. Für die Kunden werden neue Empfangsgeräte notwendig, die es jetzt schon im Handel gibt. Experten sehen, dass die altgediente Antenne mit DVB-T2 auch den anderen Infrastrukturen Beine macht.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. MegaMaster

    MegaMaster Junior Member

    Registriert seit:
    3. November 2016
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    8
    Ich glaube, dass viele Leute jetzt erst mal auf den Preis schauen werden, denn DVB-T2 wird Geld kosten, wenn man weiterhin alle privaten TV-Sender sehen will. Da ist Kabel, Satellit oder IPTV eine echte Alternative, zumal man z.B. über Kabel Mehrwerte wie schnelles Internet für VoD zusätzlich bekommen kann.
     
    Martyn gefällt das.
  3. Zodac

    Zodac Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. März 2001
    Beiträge:
    10.686
    Zustimmungen:
    265
    Punkte für Erfolge:
    93
    Für mich klingt der Artikel eher so, als ob der ehemalige Kabel Deutschland CEO nochmal ordentlich nachtreten muss.
    Kann ich nur begrenzt Ernst nehmen.

    Greets
    Zodac
     
  4. Bon Scott

    Bon Scott Neuling

    Registriert seit:
    3. Januar 2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Gibt es eigentlich schon einen DVB-T2 USB Stick ? Ich benötige allerdings nur die öffentlichen! Die Privaten in der Form mit ihren Gängelungen, plus Geld dafür, benötige ich nicht.
    Danke
     
  5. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.859
    Zustimmungen:
    3.085
    Punkte für Erfolge:
    213
    Und nicht nur das, sie werden auch auf ihre Antenne schauen müssen. Denn die offiziellen Empfangsprognosen sagen einen höheren Bedarf für den Empfang voraus. Hier war früher Zimmerantenne ausreichend, was ich auch bestätigen kann, nach neuer Prognose braucht man eine Aussenantenne, und auch das kann ich bestätigen, die Antenne muss nun im Fenster stehen, in Blickrichtung des Sendeturms. Für viele dürfte das dann auch Dachantenne heissen, also weitere Kosten in die eigene Empfangsinfrastruktur. Für mich ist DVB-T2 in mehrfacher Hinsicht ein Rückschritt. Man braucht eine stärkere Antenne und für Private soll man zahlen. Ich glaube das wird kein Erfolgsmodell, hier wird DVB-T2 sicher Zuschauer verlieren, gegenüber DVB-T.

    Und was mit einer Belebung anderer Infrastrukturen gemeint ist, habe ich nicht verstanden, es sei denn er meint Antennenbauer, deren Geschäft wird vielleicht belebt...?
     
    Gorcon, PC Booster und Onkelhenry gefällt das.
  6. Kneffer

    Kneffer Neuling

    Registriert seit:
    24. Oktober 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    Wohne in Mannheim-Feudenheim.Kabelfernsehen kostet fast 210 Euro.Habe mir einen Receiver gekauft.Auf dem Dachboden befindet sich noch eine alte Antenne.Receiver angeschlossen .Habe ein Superbild.Sechs Sender in HD.Die Anderen inSD.Habe meinen Vermieter um Kündigung des Kabelfernsehens beauftragt.Zahle dann im Jahr ca. 70Euro.
     
    Bobby Fischer und stromleitungstv gefällt das.
  7. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.859
    Zustimmungen:
    3.085
    Punkte für Erfolge:
    213
    Und wenn du auf die Privaten verzichtest sparst du auch die 70 Euro noch!
    Dafür bekommst du eine Amazon Prime Abo mit Filmen und Serien ohne Werbung, und es bleibt noch Geld über für 1-2 Kinobesuche. ;)
     
  8. Redfield

    Redfield Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Juni 2006
    Beiträge:
    4.141
    Zustimmungen:
    3.737
    Punkte für Erfolge:
    213
    ...mit Amazon Prime spart er dann 21 Euro im Jahr. ;)
     
  9. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.119
    Zustimmungen:
    4.804
    Punkte für Erfolge:
    213
    Ich bin gegen die Zahlung von Geld für die Privaten, aber wenn man es rein finanziell sieht: Kabel Einzelanschluss ist unter 18 Euro kaum noch zu haben. Da kommt man mit den 6 Euro günstiger weg.
    In den 18 Euro ist ja oft auch noch kein HD oder gar Internet enthalten, dafür wird fleißig on top kassiert.
    Auch in Massenverträgen zahlt man 5 Euro aufwärts, dann aber ohne HD.
    DVB-T2 kann also mit Kabel konkurrieren, nicht aber mit Satellit, da hier die Privaten zumindest in SD kostenfrei sind.
    Kabel kostet ja immer, HD dann noch extra.
     
  10. eumel77

    eumel77 Guest

    Ja, mag sein, das man alles mögliche spart, wenn man auf alles mögliche verzichtet...
    Und nicht Jeder ist ein Film & Serien-Freak.

    Aber, wenn ich Voice of Germany sehen mag, brauche ich nun mal die Privaten und wenn ich DfB-Quali-Länderspiele sehen will, auch!
    Bei meinem Kabelprovider kostet HD nix extra und ist vergleichsweise günstig.
    Warum also selber kasteien? ;)
     
    Bobby Fischer, Cha und MegaMaster gefällt das.

Diese Seite empfehlen