1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T: Zukunftssicher? Was wird benötigt?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Levi, 31. Juli 2007.

  1. Levi

    Levi Neuling

    Registriert seit:
    31. Juli 2007
    Beiträge:
    7
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    meine Freundin möchte sich für ihr Zimmer einen Fernseher samt DVB-T-Equipment zulegen, da eine Kabelverlegung für DVB-S zunächst nicht in Frage kommt. Meine Kenntnisse tendieren in dieser Hinsicht allerdings gegen Null und ich bin mir zunächst nicht darüber bewusst, ob das Ganze überhaupt zukunftssicher ist? War es nicht so, dass mehr und mehr Sender ihre DVB-T-Übertragungen aufgegeben haben bzw. aufgeben werden?

    Und in welchem preislichen Rahmen würde sich das Ganze abspielen? Wird lediglich ein Receiver und eine Zimmerantenne benötigt? High-End-Zeugs braucht sie nicht, da der Fernseher sowieso eher klein ausfällt.

    Für Tipps wäre ich dankbar.
     
  2. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.784
    AW: DVB-T: Zukunftssicher? Was wird benötigt?

    Wenn es eh ein neuer Fernseher sein muss, warum nicht gleich einen mit DVB-T Tuner.

    Z.B. haben die aktuellen Sony Fernseher alle DVB-T an Board.

    Diese LCD Dinger (was anderes gibt es bald eh nicht mehr im Kleinbereich) fangen bei 26 Zoll = 66cm an.

    Da dran braucht man dann nur noch eine Antenne.

    Z.B. eine Zimmerantenne.

    Sowas:

    [​IMG]
     
  3. Levi

    Levi Neuling

    Registriert seit:
    31. Juli 2007
    Beiträge:
    7
    AW: DVB-T: Zukunftssicher? Was wird benötigt?

    Es sollte eigentlich noch eine Röhre sein, da die LCDs immer noch wesentlich teurer sind, sie sowieso nicht sonderlich anspruchsvoll ist und der Fernseher auch nicht oft zum Einsatz kommen würde. Sonst wäre das natürlich eine gute Alternative.
     
  4. Guitar-fiend

    Guitar-fiend Neuling

    Registriert seit:
    3. Dezember 2005
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Nürnberg
    AW: DVB-T: Zukunftssicher? Was wird benötigt?

    Wichtig ist zunächst, welche Empfangsprognose für den
    Empfangsort gilt. Dies kannst du unter http://www.ueberallfernsehen.de/
    nachschauen.

    In einem innenstadtnahen Empfangsort tut es meistens eine
    einfache Stabantenne für nen Zehner aus dem Saturn,
    ein guter Receiver ist ab 100€ zu haben (TechniSat DigiPal).
     
  5. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.784
    AW: DVB-T: Zukunftssicher? Was wird benötigt?

    Ok, dann wird ein einfacher guter DVB-T Receiver noch benötigt.

    Wenn was aufgenommen werden soll, zu einem DVB-T Twin Receiver mit PVR Funktion (HDD) greifen.

    Die sind für DVB-T auch sehr günstig geworden und in riesenauswahl verfügbar.

    Beim Röhrenfernseher auf einen guten RGB fähigen Scart Eingang achten.

    Oder besser zwei RGB fähigen Scart Eingänge, für evtl. noch einen DVD Player.

    Und natürlich die Antennenfrag. Das hängt davon ab wo man wohnt.
     
  6. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.784
    AW: DVB-T: Zukunftssicher? Was wird benötigt?


    Nein, dem ist nicht so.

    DVB-T wächst momentan kräftig, wegen den ÖR.

    Auch Private steigen momantan eher auf als davon ab, wenige zwar aber immerhin.
     
  7. Levi

    Levi Neuling

    Registriert seit:
    31. Juli 2007
    Beiträge:
    7
    AW: DVB-T: Zukunftssicher? Was wird benötigt?

    Dann steht dem ja nicht mehr viel im Wege.
    Standort wäre ein kleines Dorf in Rommerskirchen (Nähe Dormagen, Neuss, Düsseldorf). Da scheint es ja laut Überallfernsehen.de ganz gut mit dem Empfang zu stehen.
     
  8. Willy3

    Willy3 Junior Member

    Registriert seit:
    25. April 2006
    Beiträge:
    32
    AW: DVB-T: Zukunftssicher? Was wird benötigt?

    Hallo zusammen,
    ich habe im vorigen Jahr auch schon einen TV mit DVB-T Tuner gekauft. Terrestrisch empfangen wir auch schon, ich sehe aber nix. Ich brauche noch eine Zimmerantenne. Nun gibt es welche mit Netzteil und Fernbedienung, wozu aber? Reicht nicht was einfaches (ohne Stromverbrauch) wie bei einem portablen LCD-TV????
     
  9. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.784
    AW: DVB-T: Zukunftssicher? Was wird benötigt?

    Wie das? Brille putzen?

    Die Zimmerantenne im Bild oben z.B. hat ein Netzteil da ein regelbarer Verstärker eingebaut ist.

    Vorteil: Man benötigt keine Fremdspeisung

    Nachteil: Man benötigt einen Stromanschluss.

    Ob man überhaupt einen eingenauten Verstärker braucht oder gar dieser zuviel des guten wäre, hängt davon ab, wie Nahe man an dem DVB-T Sender wohnt.

    Eine Fernbedienung benötigt man im Normalfalle gar nicht für die Antenne.

    Wozu auch? Zum Drehen? -> Meist nicht nötig...
     
  10. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Ort:
    86.12S, 148.41 W
    AW: DVB-T: Zukunftssicher? Was wird benötigt?

    Was ist zukunftssicher ???
    Und warum musst du bei einer 30 -100 € "Investition" auf die Zukunftssicherheit achten ?.:confused: Einmal mit deiner Freundin Essen gegangen - ist teurer (wenns nicht McDo um die Ecke ist.) :)

    Meine Meinung: Angesichts der plakativen Threadüberschrift geht es hier nicht um die Klärung einer Frage - sonst hätte er ja gepostet in welchem DVB-T Gebiet er wohnt - sondern nur um das Erzeugen von Unruhe.
     

Diese Seite empfehlen