1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T und Radioempfang

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Silver, 18. Juli 2004.

  1. Silver

    Silver Neuling

    Registriert seit:
    29. Juni 2004
    Beiträge:
    5
    Anzeige
    Mal eine "dumme" Frage:
    Was passiert eigentlich mit dem Radioempfang? Über DVB-T ist dies lt. diversen Publikationen noch nicht geplant. Kabelfernsehen nur für Radioempfang gibt es wohl auch nicht. Ein Satellitenempfang kommt nicht in Frage!!
    Dann ist wohl nur analoger Empfang mit "Rauschen und Zirpen" wieder angesagt, oder?
     
  2. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.614
    Ort:
    Berlin
    AW: DVB-T und Radioempfang

    DAB. siehe 2 Foren weiter unten.
     
  3. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.902
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    Ja man wolte DAB den vorrang lassen,
    es sind jetzt schon die ersten überlegungen für DVB-T Radio z.b. Berlin in anderen Ländern soll das selbstverständlich sein z.b. England.

    Unsere Politiker hatten wohl Angst überhaupt kein DAB Radio mehr zuverkaufen...

    Finde DVB-T Radio wäre ein guter Zusatznutzen (bei Sat und Kabel wird ja auch zusetzlich Radio geboten) !

    :winken:

    frankkl
     
  4. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    AW: DVB-T und Radioempfang

    Hallo und willkommen im DF Forum, Silver
    Wie Robert schon so knapp sagte, ist DVB-T TV, für Radio ist hierzulande DAB/Digitalradio auserkoren. Bitte mal den Stream(Block 2, fast gegen Ende, Zeitindex fällt mir momentan nicht ein, muss so bei 1 Std. 20 min sein)von www.medienversammlung.de zu Gemüte führen, da stellt Einer (meiner einer;) ) die Frage, ob es auch Radio über DVB-T geben wird.
    Schönen Sonntag, Reinhold
     
  5. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.902
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    Ja ist ein dreiviertel Jahr her die Veranstaltung,wo unser prominenter Reinhold zusehen ist :D

    Inzwischen gibt es konkrete Überlegungen für DVB-T Radio z.b. in Berlin :p

    :winken:

    frankkl
     
  6. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    AW: DVB-T und Radioempfang

    Stimmt nicht ganz, frankkl, die jüngste Medienversammlung fand am 23. Juni 2004, also vor nicht mal 4 Wochen, statt.
    Ja, überlegen kann man viel. ;) Was will EIN Radioprogramm(Antrag auf Lizenz läuft als Mediendienst) unter all den TV-Programmen? Das geht doch unter IMHO. Am Ende fragt noch einer, wo das Bild bleibt.:D
     
  7. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.902
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    Stimmt ganz,Reinhold den Wir redeten von deinen grossen Auftritt im November letzten Jahres (wo noch nichtmal DVB-T Festplatten Receiver bekannt waren :D darmals das waren noch Zeiten...)

    Jeder war mal der erste und muste erstmal ein anfang machen :LOL:

    :winken:

    frankkl
     
  8. Matthias K.

    Matthias K. Gold Member

    Registriert seit:
    10. September 2003
    Beiträge:
    1.441
    Ort:
    Velbert
    AW: DVB-T und Radioempfang

    Wie ich schon so oft in versch. Foren geschrieben habe,
    wo soll man bei DVB-T die Radiosender unterbringen ?
    Wenn 4 TV-Programme in einem Multiplex stecken,
    wie es bei uns der Fall ist, ist die Bildqualität ja schon jetzt schlechter,
    als sie es sein sollte.

    Ich empfange 9 Radiosender via DVB-T, nämlich aus Genk in Belgien, auf K41 horizontal.
    Die haben zwar 9 Radiosender mit drin, aber dafür nur drei TV-Programme.
    Durch die "nur" drei TV-Programme ermöglichen sie nicht nur die 9 Radioprogramme,
    sondern bieten auch eine wesentlich bessere Bildqualität.
    Das Bild sieht wirklich viel besser aus.

    Würden wir das hier auch machen, hätten wir 6*9 Radioprogramme, also 54 Radioprogramme, aber nur 6*3 = 18 Fernsehprogramme.
    Um wieder auf die 24 zu kommen, müssten zwei weitere Multiplexe pro Sendestandort hinzukommen.
    Planerrisch (Frequenzkoordination) sehe ich ab Mai 2005 da keine Probleme, aber kostenmäßig muss DVB-T ein viel größerer Erfolg werden, als bisher angenommen, damit sich die einzelnen Betreiber/Anbieter darauf einlassen.

    Und sollte es mal 8 Multiplexe sein, wird man wohl eher zus. 9live, SonnenklarTV, QVC usw. einspeisen, als den Platz für Radioprogramme zu verwenden.
    Da haben die Betreiber, Politik etc nicht ganz unrecht zu sagen, dafür sei DAB OnAir.

    Alternativ könnte man zu den 6 bald bestehenden Multiplexen auch nur einen siebten starten, auf dem dann Datendienste+Radioprogramme laufen.
    Es sind dann auch 20-40 Radioprogramme, plus Softwareupdates + Programmzeitschriften uvm. möglich.

    Man könnte auch eine Mischung machen.
    4 Multiplexe mit 4 TV-Programmen, KEIN Radio, KEIN Datendienst = 16 reine TV-Programme
    2 Multiplexe mit 3 TV-Programmen und zwei Datendiensten
    1 Multiplex mit 3 TV-Programmen und 10 Radioprogrammen (5 große Private und 5 ÖR).
    = 25 TV-Programme, 2 Datendienste und 10 Radioprogramme
    im Vergleich zu 01.06.2005 : 23 TV Programme + 1 Datendienst (sonst nix)

    In jedem Fall bedeutet Radioprogramme oder ein mehr an anderweitigen Diensten auch ein Mehr an ausgestrahlten Kanälen/Multiplexen.
     
  9. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.902
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    @Matthias K.

    Radioprogramme benötigen nicht viel Platz,
    Ich biete das ZDFdigitext gegen 10 Radioprogramme :LOL:

    (Und habe im November dann trotzdem 24 Fernsehprogramme + Datendienste)


    :winken:

    frankkl
     
  10. Matthias K.

    Matthias K. Gold Member

    Registriert seit:
    10. September 2003
    Beiträge:
    1.441
    Ort:
    Velbert
    AW: DVB-T und Radioempfang

    So, Frankkl, dass Du (und Deine Bekannten) sehr genügsam bist,
    was die Qualität betrifft, wissen wir ja bereits.
    Man könnte bestimmt noch ein paar Radiosender unterbringen,
    bis auch Du "Aua" schreien würdest.
    Das ist nicht bös´ gemeint, gerade für Dich ist es ja sogar besonders gut.

    Dennoch, Leute die es besser gewohnt sind oder schlicht "ein Auge für das Schlechte" haben, denen ist die Datenrate jetzt schon zu gering.
    Denen (wie mir) kann man noch so oft erzählen, dass ein Radioprogramm in schlechter Qualität nur 128 kBit benötigt - sie werden sagen : "Gut, jetzt fehlen 1000 kBit Datenrate zur ordentlichen Qualität im Multiplex, mit dem einen Radioprogramm fehlen dann 1128 kBit".

    Wenn pro Multiplex 1 Programm eingespeist werden würde (das wäre wohl noch verkraftbar), dann hätten wir 6 Radioprogrammplätze.
    3 mal dürft ihr raten, welche Programme es wohl sein würden - wahrscheinlich wohl die gleichen, wie bei DAB (DLF/DLR/WDR).
    Toll, ne, so nicht.

    Man darf nicht alles nur in eine Richtung drängen.
    Qualität vs. Quantität.
    Zur Zeit steht 100% auf Quantität und 0% auf Qualität.
    Umgekehrt wäre es, wenn 1 TV-Programm pro Multiplex verbreitet werden würde.
    Nun, 50% für beides wäre schon ganz nett,
    bei TV wie bei Radio.

    Was ist gegen meine Beispiele einzuwenden ?

    Übrigens, im November sind es 6 Multiplexe á 4 Programme in Köln,
    5 Multiplexe á 4 Programme im Ruhrgebiet.
    Da ein Programm immer der ZDF-Digitext ist,
    bleiben als Fernsehprogramme nur 23, bzw. 19 !

    Andere Beiträge von mir zu diesem Thema :
    http://www.lfm-nrw.de/forum/showthread.php?s=&threadid=44
    http://www.lfm-nrw.de/forum/showthread.php?s=&threadid=37
    http://www.lfm-nrw.de/forum/showthread.php?s=&threadid=42
     

Diese Seite empfehlen