1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T und/oder DVB-S onboard

Dieses Thema im Forum "Lob, Kritik, Anregungen" wurde erstellt von beiti, 9. Mai 2002.

  1. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    Anzeige
    Wenn wirklich 2010 mit analogem Fernsehen Schluß sein soll, wird es höchste Zeit für Fernseher mit integriertem DVB-T-Receiver zu zivilen Preisen (d. h. nicht teurer als eine Kombination aus günstigem Fernseher und DVB-T-Box, also 700 € für einen 70er oder 400 € für einen 37er).

    Gerade mobile Geräte (z. B. 37er mit eingebauter Antenne) könnten von DVB-T profitieren. Wenn man noch eine zweite Box braucht, ist es nur noch halb so schön und praktisch.

    Wenn solche Geräte entwickelt würden, könnten die Hersteller mit nur geringem Aufpreis auch Geräte für DVB-S anbieten. (Die Module von Loewe und Grundig sind ja leider nur was für Besserverdiener.)
     
  2. mago

    mago Gold Member

    Registriert seit:
    21. September 2001
    Beiträge:
    1.130
    Ort:
    Bochum
    Da gebe ich Dir recht! Das ist ja was mich ärgert: Dann stellen Sie bitte noch eine BOX in Ihr Zimmer: Wie ist das dann eigentlich mit dem Videorecorder? Braucht der dann auch eine eigene Box, damit er etwas andere aufnehmen kann als das was geguckt wird (also eine Art TWIN-Box) oder reicht dann eine?
     
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.350
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Hi
    Mit der 2010 Umstellung auf Digital, das wird nie was entt&aum Denn das müsste dann jetzt schon schrittweise passieren.
    Es gibt ausser wenige Ausnahmen keine TV Geräte mit eingebautem Digital-Empfangsteil und da s ist auch ein Problem denn man müsste entweder ein Combi Empfangsteil einbauen da entweder für Sat oder für Kabel oder für DVB-T und wer will sich da jetzt schon entscheiden.
    Für VCR´s gibts garnichts also nur mit Beistellgerät. Und da neue Geräte meist relativ teuer sind würde man sie jetzt auch nicht los werden.
    Das Kabelnetz wird in den Nächsten Jahren sowiso nicht ausgebaut, im Gegenteil es werden immer weniger Sender damit hat sich das dann sowiso erledigt.
    Gruß Gorcon
     
  4. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    Noch ein Nachtrag: Ein Bekannter ("Besserverdiener") hat kürzlich sein neu gebautes Haus mit Unterhaltungselektronik ausgestattet. Mangels digitaler Alternativen hat ihm der Händler lauter Grundig-Geräte mit integrierten oder angeflanschten Sat-Empfängern (analog) verkauft: Fernseher 55 cm, Fernseher 70 cm, Videorekorder. Das ist, wenn man integrierte Lösungen sucht (gerade auch für VCR), Stand der Technik.

    @mago: Wenn man was anderes aufnehmen will, braucht man natürlich 2 Receiver oder 1x Twin (und in jedem Fall 2 Ableitungen vom LNB oder Multischalter).
     
  5. Roger 2

    Roger 2 Guest

    ...Deswegen habe ich auch meine alte "Zonen-Glotze" von 1990 nochmal repariert,solange es nix Gescheites gibt,glotze ich weiter 50Hz ohne Zeilenfangautomatik,das ist 1000mal besser als so ein Misch-Masch...

    Armes Deutschland.
     

Diese Seite empfehlen