1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T: Typische Bitraten

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von arte, 1. Dezember 2011.

  1. arte

    arte Institution

    Registriert seit:
    24. Dezember 2002
    Beiträge:
    18.451
    Zustimmungen:
    1.183
    Punkte für Erfolge:
    163
    Anzeige
    Hallo, kann mir jemand typische Werte nennen (am besten mit Beispielen wie einer Bitratenanalyse) für DVB-T-Sender.

    Auf einem Kanal mit 13 Mbit/s kommt man ja schnell auf rund 3 Mbit/s pro Sender im Mittel. Aber wie weit wird zugelassen, dass die Rate fällt und wie weit kann sie steigen in solchen Multiplexen?

    Danke für Hinweise.
     
  2. cincaid

    cincaid Junior Member

    Registriert seit:
    12. Januar 2010
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: DVB-T: Typische Bitraten

    Hi,

    soweit ich das bis jetzt sehen konnte ist die Bitrate sehr variabel. Spitzensendungen werden wohl öfter mit höherer Bitrate in den Äther gepustet, während die anderen Sender auf dem Transponder in dieser Zeit mit weniger auskommen müssen. Aber deine 3Mbit im Mittel kommen gut hin. Ich habe aber bisher niemals eine Bitrate höher als 6Mbit erlebt und dann auch nur als kurzen Peak.
    Wenn du mit einem PC DVB-T schauen kannst, dann sieh dir mal AltDVB an. Das hat einige interessante Tools an Board. Soweit ich weis auch eins das die Verteilung der Bitraten auf einem Transponder anzeigt. Achtung, AltDVB ist nicht so richtig Win7 kompatibel.

    CU
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Dezember 2011
  3. andimik

    andimik Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    4.690
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: DVB-T: Typische Bitraten

    Das kommt auf den Betreiber und auf die Verträge an. In Ländern, in denen der Programmanbieter gleich dem Multiplexanbieter ist, kann er natürlich die Datenrate komplett ausnutzen. Das trifft in D auf die ö-r Muxe sowie die beiden großen privaten Senderketten zu.
     
  4. thiph079

    thiph079 Senior Member

    Registriert seit:
    7. September 2011
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: DVB-T: Typische Bitraten

    Kann ganz unterschiedlich sein bei mir hat TeleLetzHD Bitraten von über 10000mbit/s und das über DVB-t(Multiplex mit 3 Sendern) trotzdem ist das Bild "pixeliger" besonders bei vielen Bewegungen (nur zur info Hd-Sat bitraten liegen deutlich darunter im Schnitt 6000m/bit)
     
  5. Marc!?

    Marc!? Lexikon

    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    33.897
    Zustimmungen:
    2.087
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: DVB-T: Typische Bitraten

    Du vergleichst ja auch Äpfel mit Birnen HD TV benutzt in der Regel MPEG4 und SD hierzulande MPEG2.
    Die ÖR bevorzugen in der Regel ihre Hauptprogramme, also Das Erste, ZDF und das eigene Dritte Programm.
    In Frankreich sendet man auf 24,88 Mbits 3 HD Programme, mittlerweile sogar in der vollen HD Auflösung und nicht nur 1440x1080.
     
  6. thiph079

    thiph079 Senior Member

    Registriert seit:
    7. September 2011
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: DVB-T: Typische Bitraten

    Klar aber das Programm macht auch Unterschiede aus ein Sportsender hat wegen den vielen Bewegungen eine deutlich höhere bitrate als ein nachrichtensender dies ist auch der Grund weshalb man mehr Programme auf einen solchen multiplex schalten kann als auf einem andern totzdem erkenne ich immer dvbt an den unschönen übergängen bei bewegungen ich hab dort immer das gefühl die bitrate sei nie ausreichend ( klötzchenbildung zwar nicht so schlimm wie bei einer schlechten signalqualität aber immer deutlich sichtbar liegt wohl auch am fernseher der ist relativ gross und verzeiht keine Fehler)
     
  7. Marc!?

    Marc!? Lexikon

    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    33.897
    Zustimmungen:
    2.087
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: DVB-T: Typische Bitraten

    DVB-T ist für mobiler Empfang in Deutschland ausgelegt, ganz einfach. Man müsste entweder auf 64 Qam oder MPEG4 setzen oder ein Programm pro Muxx streichen um auf Qualität zu setzten.
    Ein Gegenspiel ist der MDR.
     

Diese Seite empfehlen