1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T Sender für wenig Geld

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von oe7dbh, 15. Dezember 2013.

  1. oe7dbh

    oe7dbh Neuling

    Registriert seit:
    15. Dezember 2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    ..... für euere geschlossene Fernsehenetze oder für profis....
    Neue dvb-t Sender serie unterstützt MPEG2 und H264 mit allen Bandbreiten von 1 bis 8MHz, usw......
    Getestet von OE7DBH.
    Idee: OE7 Amateurfunkforum • Thema anzeigen - DVB-T Neuer Standard-Neue Möglichkeiten für den Amateurfunk

    Realisierung: OE7 Amateurfunkforum • Thema anzeigen - DVB-T Neuer Standard-Neue Möglichkeiten für den Amateurfunk

    Sender Herstelungsfirma: www.hides.com.tw





    MfG Darko
    DARKO OE7DBH Flohmarkt
    oe7dbh@tirol.com
    weitere projekte: OE7 Amateurfunkforum • Thema anzeigen - OE7DBH - Technik in Oberland
     
  2. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.376
    Zustimmungen:
    431
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: DVB-T Sender für wenig Geld

    Der Betreiber von einem Amateurfunk-Sender benötigt eine Berechtigung / Lizenz :(,
    die Nutzer / Empfänger solcher TV-Sendungen benötigen keine Lizenz :LOL: :cool:!
    > Bundesnetzagentur - Amateurfunk

    Wenn dann die Programmzuführung / Selektion für so einen Sender bei einem befreundeten Amateurfunker auch noch fernsteuerbar wäre (z.B. via SmartPhone), dann könnten auch sonst nicht empfangbare TV-Programme genutzt werden. Durch eine Komprimierung mit HEVC / H.265 wäre eine weitere Effizienz-Steigerung möglich.

    Wie gross wäre eigentlich die Reichweite von einem DVB-T Sender
    mit z.B. 50 W Sendeleistung im 470 MHz -Bereich (bei theoretischer Sichtverbindung)?
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Dezember 2013
  3. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.829
    Zustimmungen:
    2.614
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: DVB-T Sender für wenig Geld

    Problem ist wohl das man heutzutage kaum jemanden dafür begeistern kann sich extra Hardware zu beschaffen. Ausserdem sind attraktive Inhalte entweder lizenzpflichtig und teuer, oder wenn man sie selber produzieren will entsprechend aufwendig und damit auch wieder teuer. :(
     
  4. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.308
    Zustimmungen:
    727
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: DVB-T Sender für wenig Geld

    Amateurfunk bedeutet nicht dass man auf x-beliebigen Frequenzen funken darf als Inhaber einer Amateurfunkdiploms.
    Man darf nur die für Amateurfunk freigegebenen Frequenzen nutzen, und selbst dafür gibt es weitere Regeln.
    So werden üblicherweise erst Frequenzen ab 1,24 GHz aufwärts für Amateurfunk-TV genutzt (23 cm Band)

    Man darf über Amateurfunk keine TV-Serien oder Spielfilme senden welche mit dem Hobby selber nichts zu tun haben, das ist nämlich nicht erlaubt. Es dürfen weder urheberrechtlich geschützte Inhalte verbreitet werden noch irgendwelche kommerziellen Dinge veranstaltet werden, beim Amateurfunk.
    Wäre also im besten Falle vergleichbar mit Skype oder Videoblogs, nur drahtlos und ohne Internet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Dezember 2013
  5. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.829
    Zustimmungen:
    2.614
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: DVB-T Sender für wenig Geld

    Das macht die Sache aber gänzlich unintressant. Den warum soll man Geld für Hardware ausgeben wenn man damit dann kaum jemanden erreicht. Dann lieber über Youtube, wo man keine Kosten für die Hardware hat, und auch von normalen Usern gesehen werden kann.
     
  6. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.348
    Zustimmungen:
    1.522
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: DVB-T Sender für wenig Geld

    Genau das ist das Problem. Früher war man stolz, per Packetradio ein paar Byte hin- und herschicken zu können, da wurde noch investiert und gebastelt. Man war happy, mit einem Amateurfunker aus einem fremden Land zu schnacken.
    Die heute überall verfügbaren Internetzugänge und Fertiggeräte machen Amateurfunk leider immer uninteressanter. Dadurch gibts aber auch immer weniger Leute, die sich mit der Materie befassen.
    Übrigens wird der DVB-T-Standard schon lange für professionelle Videolinksysteme im 5,8 GHz-Bereich eingesetzt.
     
  7. Satfreak50

    Satfreak50 Senior Member

    Registriert seit:
    21. Januar 2013
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: DVB-T Sender für wenig Geld

    Der OM OE7DBH hat nur euch zeigen wollen, dass
    1.es neuere (von Funkamateuren entwickelte oder verbesserte) Systeme gibt, die DVB-T weiter bringen könnten
    2.dieses System eines DVB-T auch HD möglich macht und damit schlussendlich Kabelfernsehen entbehrlich machen würde
    3.wo Satanlagen (aus welchen Gründen auch immer) nicht möglich sind, der Weg des Empfangs von TV-Programmen in SD und HD, über ein solches DVB-T System für solche Leute möglich wäre/würde
    4.die Weiterentwicklung möglich ist (in Richtung 4k z.B.) sofern TV-Anbieter ect. mitmachen...

    Grüsse
    DO1TBP
     
  8. oe7dbh

    oe7dbh Neuling

    Registriert seit:
    15. Dezember 2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
  9. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.829
    Zustimmungen:
    2.614
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: DVB-T Sender für wenig Geld

    Das klingt auf jeden Fall interessant! :)
     
  10. oe7dbh

    oe7dbh Neuling

    Registriert seit:
    15. Dezember 2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1

Diese Seite empfehlen