1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T Receiver und die Bildqualität

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von twinshai, 7. Oktober 2006.

  1. twinshai

    twinshai Neuling

    Registriert seit:
    7. Oktober 2006
    Beiträge:
    7
    Anzeige
    [FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif]Hallo,

    Hallo erstmal in die Runde. Bin ab heute neu im Forum und grüße alle Forenmitglieder.
    Ich habe einen LCD-Fernseher und eine DVB-T-Empfang (München). Alle meine Geräte sind mit hochwertigen Kabeln angeschlossen (Oehlbach). Mein momentaner Receiver ist ein Homecast KT-3000Twin. Leider ist mein Bild alles andere als gut, im Gegensatz zu DVD, hier ist das Bild über YUV-Anschluss allererste Sahne.

    Jetzt meine Frage: gibt es auch Unterschiede bei den Receivern bezüglich Bildqualität?? Ich würde mir gerne einen Twinreceiver mit Aufnahmefestplatte zulegen. Können Ihr mir da bezüglich Bildqualität eine Empfehlung aussprechen?
    Für Ihre Hilfe wäre ich sehr dankbar.


    Herzliche Grüße
    [/FONT]
    T. Braun
     
  2. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.675
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: DVB-T Receiver und die Bildqualität

    "wie" ist das Bild schlecht? Schlechte Farben oder zu dunkel/hell? Oder gibt es zuviele Bildartefakte.
    Ist letzteres der Fall, so liegt das an den zu niedrigen Datenraten, die vorallem die Privatsender anbieten. Da kann der beste Receiver nichts dran ändern.
    Wichtig ist bei Anschluss eines LCDs TVs an DVB-T unbedingt mit RGB und nicht mit PAL/CVBS betreiben.
     
  3. twinshai

    twinshai Neuling

    Registriert seit:
    7. Oktober 2006
    Beiträge:
    7
    AW: DVB-T Receiver und die Bildqualität

    Hi Terranus,

    es gibt bei starken farben Schlieren- u. Zieheffekte. Mein Reeceiver hängt am Antennenanschluss, von dort über Oehlbach-Scartkabel am Video und von dort ebenfalls mit Scart-Oehlbach am Fernseher.

    Grüße

    twinshai
     
  4. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.675
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: DVB-T Receiver und die Bildqualität

    Dann scheint es wirklich ein Problem zwischen Receiver und Fernseher zu sein. Wichtig ist, dass der Receiver ein RGB Signal ausgibt und der Fernseher dieses auch benutzt.
     

Diese Seite empfehlen