1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Dvb-T Problem

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Dr.Pepsi, 11. August 2008.

  1. Dr.Pepsi

    Dr.Pepsi Neuling

    Registriert seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    1
    Anzeige
    Hallo erstmal ,
    ich hab mir vor kurzen einen Dvb-T Reciever gekauft und eine Zimmerantenne.
    Erst hab ich überhaupt keinen empfang gehabt aber es war auch echt schlechtes Wetter .
    Doch bald konnte ich Sender wie Das Erste Empfangen aber nur schlecht.
    Als das Wetter besser wurde plöztlich genau 7 Sender Sat1,Das Erste,Bayern Alpha,Pro 7,kabel eins,SWF ,N24 in eigentlich guter Qualität.
    Ich empfange bis jetzt nur diese Sender , also wollte ich fragen ob ich mir einen neue Antenne kaufen soll und würde eine etwas bessere Innenantenne reichen .
    Was mich zum krübeln bringt ist das ich meist 75% Signalstärke habe.
    Ich habe mir auch schon eine Antenne selbergebaut aber das ging daneben.
    Kennt vll jemand eine gute anleitung ?
    ich wohne 47km entfernt von München.
    ciao und schon mal danke
     
  2. Electronicus

    Electronicus Silber Member

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    919
    Ort:
    JO 31 AB / Krs. HS
    Technisches Equipment:
    RX-UKW: Sony XDR-F1HD, FineArts T-9000-82/82/110 KHz, Grundig Satellit700 - 82/82/110KHz, MUSE M-90RS DSP. DAB: Grundig SC-890, Technisat DigitRadio 100, Philips AE9011, RTL-SDR, LIMA SDR.
    ANT.: 65-87: Bazooka Antenne eigenbau, 87,5-108: 5 Element (v), 87,5-108: 9 Element (h) eigenbau, DAB: VHF-5 Element (v) eigenbau.
    AFU 2m/70cm: Diamond X300. KW: Dipol 2x20m.
    AW: Dvb-T Problem

    -
    Diese Antenne ist gut und nicht sehr teuer max. ca. 15.- bis 20.- €
    [​IMG]Technisat Digitenne TT1
    oder Kathrein BZD 30 (Flachantenne) max 40 .- €
    [​IMG]...dagegen ist so eine Stabantenne nur im Radius bis ca. 20Km um den Sender zu empf.
    Für Baupläne zum Eigenbau, müsstest du mal im Netz suchen....:)
    -
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. August 2008
  3. Marc!?

    Marc!? Lexikon

    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    29.700
    AW: Dvb-T Problem

    wichtig ist nicht die Stärke sondern die Qualtiät. Bei uerberallfernsehen.de kannst du deine PLZ eingeben und checken welche Art von Antenne du benötigst
     
  4. andimik

    andimik Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    4.597
    Ort:
    Kärnten
    AW: Dvb-T Problem

    Kann man so auch nicht sagen, ich hab schon hier in Ö mit solch einer Empfang gehabt, da ist die Gegend auf der Versorgungskarte nicht eingefärbt.
     
  5. Electronicus

    Electronicus Silber Member

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    919
    Ort:
    JO 31 AB / Krs. HS
    Technisches Equipment:
    RX-UKW: Sony XDR-F1HD, FineArts T-9000-82/82/110 KHz, Grundig Satellit700 - 82/82/110KHz, MUSE M-90RS DSP. DAB: Grundig SC-890, Technisat DigitRadio 100, Philips AE9011, RTL-SDR, LIMA SDR.
    ANT.: 65-87: Bazooka Antenne eigenbau, 87,5-108: 5 Element (v), 87,5-108: 9 Element (h) eigenbau, DAB: VHF-5 Element (v) eigenbau.
    AFU 2m/70cm: Diamond X300. KW: Dipol 2x20m.
    AW: Dvb-T Problem

    ..ja klar stimmt schon was du sagst.
    HF geht fast immer eigene Wege...
    Ich meinte sicheren Empfang hat man damit eigentlich nur im Kerngebiet, Ausnahmen gibt es immer.
     
  6. andimik

    andimik Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    4.597
    Ort:
    Kärnten
    AW: Dvb-T Problem

    So ist's besser, denn Kerngebiet kann auch viel kleiner als 20km sein ...
     

Diese Seite empfehlen