1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T + ORF-->Raum Ost/Niederbayern???

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von krideg, 8. Dezember 2006.

  1. chr|st0ph

    chr|st0ph Neuling

    Registriert seit:
    11. April 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    AW: DVB-T + ORF-->Raum Ost/Niederbayern???

    @ mvl8253, also den Verstärker kann man nicht verstellen... ;)
    Steht auch irgendwie nicht viel drauf...
    Trotzdem danke für den Tipp.
    Aber ich war erstaunt, nachdem ich das Kabel ausgetauscht habe, kamen so 10 Programme rein und vorher nur 4...
    Und ja ich habe bereits die anderen Antennen abgeklemmt. Aber die Antennen sind mindestens schon 40 Jahre alt und sehn auch dementsprechend aus. Ich glaub da lässt sich nicht Mehr rausholen.

    Wegen dem Verstärker, ich habe einen gebrauchten aufgetrieben - Katrein VOS28 für Kabel TV, aber den kann man auch für die Antenne hernehmen oder?

    Ist der Verstärker auch für sowas geeigent, oder sollte ich einen neuen besorgen?
     
  2. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.275
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: DVB-T + ORF-->Raum Ost/Niederbayern???

    Nicht alles was auf den ersten Blick eine scheinbar positive Wirkung hat ist es auch. Für DX-Empfang kommt es auf das Rauschmaß des Eingangsverstärkers an. Übliche BK-Hausanschlussverstärker mit einem Rauschmaß von ca. 7 dB sind für diesen Zweck denkbar ungeeignet. Früher stand auf den Dingern auch immer "Nicht zulässig in Empfangsstellen" weil die keine Selektierung haben und auch noch die Sonderkanäle verstärken.

    Je niedriger das Rauschmaß umso besser die Signalgüte. Möglicherweise reicht bei dir schon ein KATHREIN VCP 66 mit 2,7 dB Rauschmaß aus, der HEIMANN-Vorverstärker spielt allerdings in einer ganz anderen Liga.
     
  3. mvl8253

    mvl8253 Junior Member

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: DVB-T + ORF-->Raum Ost/Niederbayern???

    :rolleyes:Also wenn der Verstärker Dir den UHF Bereich verstärkt müsste es eigentlich gehen. - Kommst Du an die Antenne selbst heran ? - wenn ja, kannst Du überprüfen ob das Kabel noch sauber angeschlossen ist und nicht alles oxydiert oder abgebrochen ist ? - Der Rost selbst sollte eigentlich nicht soviel beinträchtigen wenn sonst noch alles in Ordnung ist.
    In Dingolfing müßtest Du ebenfalls vom Gaisberg (Salzburg) empfangen - also bist Du sicher, daß Du die richtige Antenne benützt.
    Hast Du kontrolliert ob im Koax-stecker durch die feinen Gitterdrähtchen mit der Seele (Mitteldraht) nicht ein Kurzschluss entstanden ist ? - die sind oft so fein, daß das schnell passieren kann
    - Sorry - das sind alles so dumm klingende Fragen - aber genau daran kanns oft liegen wenns nicht funktioniert :rolleyes:
    - denn in Dingolfing müßtest Du eigentlich einen problemlosen Empfang haben - jedenfalls besser als in München wo der Empfang zu analog-Zeiten immer problematisch war - bei schlechtem Wetter oder Überreichweiten ging damals garnichts mehr
     
  4. chr|st0ph

    chr|st0ph Neuling

    Registriert seit:
    11. April 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DVB-T + ORF-->Raum Ost/Niederbayern???

    Ja ich habe das Kabel von der Antenne weg erneuert, ich habe auch darauf geachtet, dass der Schirm nicht den Innenleiter berührt... und dennoch funktioniert es nicht. Auch den Rost hab ich von den Kontakten mit einer Feile entfernt.
    Ja also wir selber haben eine Dachantenne, bei der funktioniert es einwandfrei, obwohl die Anlage auch schon älter ist, so 25 Jahre. Wir wohnen auch gleich nebenan.
    Unsere Nachbarn haben eine ziemlich neue Anlage, aber seit der Umstellung von analog auf digital geht bei denen irgendwie nichts mehr. Woran kann denn das liegen?

    Ich werds morgen einfach nochmal probieren und nochmal alle Anschlüsse zum 10. mal kontrollieren ;)
     
  5. chr|st0ph

    chr|st0ph Neuling

    Registriert seit:
    11. April 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DVB-T + ORF-->Raum Ost/Niederbayern???

    Hallo,
    ich wollte mich nur noch mal für die Antworten bedanken.
    Habs jetzt mit der Kathrein Antenne probiert und es funktioniert einwandfrei. Auch ohne Vorverstärker, aber mit 4-fach geschirmten Kabel, habe ich eine Singnalqulität von 100 % für die meisten Kanäle einschließlich ORF-Sender. Ich bekomme sogar mehr Kanäle rein, auch einige die nicht in dem Kanalbereich von 29 - 32 sind.

    Vielen Dank für die Bemühungen!

    Viele Grüße
    Christoph
     
  6. mvl8253

    mvl8253 Junior Member

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: DVB-T + ORF-->Raum Ost/Niederbayern???

    Du solltest etwa - falls Du in MUC wohnst - 27 DVB-T Kanäle reinbekommen. Wie gesagt ich schaffe dieses mit nur der alten K 32 ORF2 Antenne (etwa 20 Jahre alt) und dem normalen UHF Verstärker und dieses mitten in MUC-Schwabing. Für Kanal 32 habe ich nun einen kleinen Vorverstärker dazwischengeschaltet welchen ich für die anderen Kanäle mit jeweils 1 Kreuzweiche ( 1.-€) (davor und dahinter) parallel umgehe. Wie gesagt alle 27 Sender empfange ich mit einer einzigen nach Salzburg ausgerichteten Antenne - nun auch bei Regenwetter ;)
     
  7. Daniel28-55-59

    Daniel28-55-59 Senior Member

    Registriert seit:
    2. Juni 2006
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    TechniSat Multymedia TS 1;
    TechniSat DigitMod T1;
    Pioneer DVR545HX-S;
    Panasonic DMR-EX95V;
    TechniSat DigitMobil 3
    AW: DVB-T + ORF-->Raum Ost/Niederbayern???

    Ich habe nun am verganenen Wochenende meine lange geplante Kathrein-AOS-32-Vierergruppe aufgebaut. Nach 11 Stunden Arbeit auf dem Dach am Samstag und gestern noch drei Stunden war ich am Sonntag-Mittag damit fertig.

    Und es hat sich empfangsmäßig sehr gelohnt. Der Qualitätsbalken hat im Vergleich zum einfachen AOS-32-Zwilling einen gewaltigen Sprung gemacht. Ich habe es an mehreren DVB-T-Receivern schon getestet.
    Erstmal noch ein Hinweis für die, die mich kennen. Ich hatte ja ursprünglich geplant, die Anlage auf unserem zweiten Wohnhaus im Nachbarort zu montieren, wo momentan ein kleiner Dillberg-Nürnberg-AOP52-Zwilling montiert ist.

    Da aber mein Bruder dort jetzt eine Photovoltaikanlage installiert, ist dieses Dach in Sachen Vierergruppe nicht mehr möglich. Dort wäre es auch nur ein Versuch gewesen, der Empfangsort dort ist relativ ungünstig.
    Also bleibt dort der Kathrein AOP-52-Zwilling Richtung Dillberg und Nürnberg.

    So habe ich mich entschlossen, nachdem ich mit meinem AOS-32-Zwilling zu Hause doch hin und wieder Schwankungen bis zum Totalausfall hatte, diese Vierergruppe dort aufzubauen.
    Ich habe ja jetzt den schönen Vergleich, weil ich es bei mir daheim montiert habe.

    Angefangen habe ich im Juni 2007 mit einer AOS 32. Bekam zwar ein Bild, aber es gab oft Totalausfälle und Pixelmatsch. Ich muß dazu sagen, mein Haus liegt nicht so günstig als andere Häuser in unserem 1000-Einwohner-Ort. Habe schon auf einem anderen Dach einen Kathrein AU16/29-32-Zwilling montiert, da geht's besser als bei mir.

    Dann habe ich im August 2008 auf einen Zwilling umgerüstet. Seither war der Empfang recht gut bzw. beständig, trotzdem gab's immer mal wieder einen kurzen Ausfall. Ich hatte nahezu ständig Empfang, aber keine Reserve, sodaß bei bestimmten Wetterlagen der Empfang zusammenbrach.
    Das dürfte jetzt alles der Vergangenheit angehören. Jetzt habe ich ein paar wenige dB Reserve, die mich in solchen Situationen vor einem Ausfall bewahren sollen.

    Und als zweites habe ich die Kathrein AOT 65 durch einen AOP 65-Zwilling ersetzt, um den Dillberg-Kanal 34 auszublenden und damit den Wendelstein-K34 stabil empfangbar zu machen. Eigentlich ein Rückschritt, weil die AOT 65 ist unschlagbar in Sachen Gewinn. Aber der Wendelstein wäre bei mir auch mit einer einzigen AOP 65 empfangbar, so gut geht der bei mir trotz der 185 km zum Wendelstein. Hier ging's nur um die Ausblendung des Dillberg-K34-Störers.
    Und das ist mir auch geglückt. Dillberg-K34 ist jetzt nicht mehr beeinflussend. Den Abstand habe ich mir aus alten Hirschmann-Unterlagen berechnet. Habe dazu nur den Winkel "Dillberg-Wendelstein" gebraucht.

    Eine weitere Umbaumaßnahme war dann noch die UKW-Antenne. Hatte vorher eine 3-Elemente-Hirschmann im Einsatz und habe diese jetzt durch die Kathrein ABH 01 ersetzt. Auch eingewaltiger Schritt der Verbesserung, vor allem beim Fernempfang aus Österreich. Jetzt funktionieren so manche Stationen auch mit einem "normalen" UKW-Empfänger, und nicht nur mit dem kleinen Sony XDR-F1.

    Am Mittag war ich mit dem Aufbau komplett fertig. Und am Nachmittag, bevor der Himmel "milchig" wurde, stand das Fotoshooting auf dem Programm. Hier ein Schwung Bilder für Euch:

    [​IMG]
    Hier hat mich gestern mein Bruder inmitten meiner neuen Anlage überraschend fotografiert.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Also wenn es nach dem Geländeschnitt ginge, dann dürfte bei mir aus Salzburg nichts mehr ankommen.
    Bin gespannt, was die nächsten Tage die Nachbarn oder sonstige Bekannte und Freunde dazu sagen, wenn sie an meinem Haus vorbeifahren.
    Wenn jemand ein Bild in hoher Auflösung haben möchte, kein Problem, ich habe die Bilder alle mit meiner NikonD300-Spiegelreflex gemacht.
     
  8. Daniel28-55-59

    Daniel28-55-59 Senior Member

    Registriert seit:
    2. Juni 2006
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    TechniSat Multymedia TS 1;
    TechniSat DigitMod T1;
    Pioneer DVR545HX-S;
    Panasonic DMR-EX95V;
    TechniSat DigitMobil 3
    AW: DVB-T + ORF-->Raum Ost/Niederbayern???

    Hier noch ein paar erste Bilder vom Aufbau am wolkenlosen Samstag:

    [​IMG]
    Meine beiden EVA's (einmal die EVA 25 und die EVA 46):

    Hier die EVA bereits am Mast. Ich habe überall das Kabel LCM 14 von Kathrein genommen.
    Das ist zwar recht dick und etwas unbeweglich, aber hat gigantisch niedrige Dämpfungswerte.
    Ich habe auch hier das frei-liegende Geflecht mit Kupferdraht umwickelt und satt verlötet. Hat einwandfrei funktioniert.
    [​IMG]

    Hier sieht man schon die fertige Vierergruppe (noch nicht bei endgültiger Höhe).
    [​IMG]
    Mein Bruder hat mich immer wieder tatkräftig unterstützt.

    [​IMG]
     
  9. Daniel28-55-59

    Daniel28-55-59 Senior Member

    Registriert seit:
    2. Juni 2006
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    TechniSat Multymedia TS 1;
    TechniSat DigitMod T1;
    Pioneer DVR545HX-S;
    Panasonic DMR-EX95V;
    TechniSat DigitMobil 3
    AW: DVB-T + ORF-->Raum Ost/Niederbayern???

    Und zu guter Letzt noch eine Übersicht aller Muxe, die bei mir reinkommen.
    Kanal 29 geht jetzt auch wieder, stabil, aber sehr schwach. Mit dem Zwilling ging er seit der Ochsenkopf-Aufschaltung überhaupt nicht mehr. Der Ochsenkopf ARD-Mux ist hier das große Übel. Und wenn der Kanal 29 irgendwann mal auch in Amberg/Rotbühl kommt, dann ist's sowieso vorbei.
    Alle anderen Muxe gehen bis auf Kanal 53 von der Hohen Linie einwandfrei. Kanal 53 von der Hohen Linie kommt bei mir überraschenderweise sehr schwach.

    [​IMG]
    ____________________________________________________________________

    [​IMG]
    ____________________________________________________________________

    [​IMG]

    Hier noch ein Screenshot:
    [​IMG]

    Und eine Gesamtansicht unseres Hauses hier auf 370 m, und nicht zu vergessen sind die 1000 m hohen westlichen Ausläufer des Bayerischen Waldes, die ich nach Salzburg im Weg habe:

    [​IMG]
     
  10. mvl8253

    mvl8253 Junior Member

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: DVB-T + ORF-->Raum Ost/Niederbayern???

    Wow - das ist wirklich eine Anlage !!
    - aber hast Du auch an die Herbst-Stürme gedacht ??:confused:
    - ein paar Stützseile ?
    Wie sieht es bei Euch mit dem Empfang der CZ-DVB-T Sender aus ? - Da müßte doch auch einiges reinkommen ?
     

Diese Seite empfehlen