1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T oder DVB-C

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Dan007, 14. August 2012.

  1. Dan007

    Dan007 Neuling

    Registriert seit:
    14. August 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Moin,
    meine Ausgangsposition ist folgende:
    - Habe 46 Zoll Fernseher mit Ci+ Modul und eingebauten Sat und Kabel Reciever
    - Nutze zur Zeit DVB-T ca. 32 Sender in guter Qualität (Antenne 23dB)
    - Kabelanschluss ist in Nebenkosten enthalten
    - Kabeldose ist im Schlafzimmer (2 Räume, ca. 10 m vom TV entfernt)
    --------------------------------------------------------------------------

    Nun habe ich 2 Optionen, die für mich in Frage kommen:
    01
    Ich bleibe bei DVB-T und kaufe mir ggf. eine neue gute Antenne mit 43dB
    02
    Ich lege ein 10m Kabel durch 2 Räume und buche digital dazu. Muss mir dann aber ein CI Modul für 60 EUR kaufen. Könnte dann aber auch HD empfangen.
    ----------------------------------------------------------
    Was würdet ihr machen?
    Ist die Qualität von Kabel digital so gut, dass der Aufwand mit Kabel verlegen und die Laufenden Kosten gerechtfertigt sind?
    Bei DVB-T bleiben oder wechseln?
    Habe leider keine Möglichkeit beide Empfangstechniken von der Qualität zu testen.

    Der DVB-T Empfang ist unscharf und bildet kleine Artefakte (Kästchen) um bewegte Objekte. Ist das bei DVB-T immer so?
    Bringt eine höhere dB Zahl mehr Leistung und weniger Artefakte?

    Wo list die Zukunft? Im Internet oder Satellit?
    Habe gelesen, dass Kabel auch eine geringe Bandbreite hat.

    Danke
    LG
    Daniel
     
  2. D-r-a-g-o-n

    D-r-a-g-o-n Gold Member

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.974
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: DVB-T oder DVB-C

    Ja, die Ursache ist die geringe verfügbare Bandbreite. Über Sat und Kabel ist die Qualität meist besser, zudem stehen einige Sender in HD zur Verfügung.
    Die dB-Zahl ist reines Marketing, eine schlechte Antenne wird durch einen stärkeren Verstärker nicht besser, eher im Gegenteil. Da du offenbar auch keine Empfangs-Störungen hast, kann der Empfang auch nicht verbessert werden.
     
  3. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.321
    Zustimmungen:
    1.736
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: DVB-T oder DVB-C

    Außerdem hat Dein TV Gerät kein CI+ Modul, sondern einen CI+ Schacht.
    Je nach Kabelanbieter benötigst Du ein CI+ Modul und eine Smartcard.

    Zur Zeit ist Satellit dem Kabel überlegen, was die Programmvielfalt angeht.
    Das liegt aber an den Kabelanbietern. Die kommen nicht in die Puschen.
    Ganz Mies sieht es bei Kabel Deutschland aus.
    Da fehlen sehr viele Sender.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. August 2012
  4. hdf90

    hdf90 Neuling

    Registriert seit:
    5. Januar 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DVB-T oder DVB-C

    Klingt ja so als ob du Tele Columbus hättest. Wenn du nur die öffentlich rechtlichen Sehen möchtest, dann brauchst du keine Smartcard, denn die kommen sogar in HD ohne Verschlüsselung. Kommt jetzt halt drauf an womit du dich zufrieden gibst.
     
  5. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: DVB-T oder DVB-C

    Von einer "guten Antenne" kann bei diesen unisinnigen Werten keine Rede sein.
    Mehr dB ist nicht "besser" wie dir die Werbung glauben machen möchte - ganz im Gegenteil.
    Man vertraut darauf, dass der Benutzer den Unterschied zwischen Antennengewinn und Verstärkung nicht kennt.

    Alle Werte über 12dB sind reines Marketinggewäsch und ruinieren das Signal eher als das sie nützen. Die 43dB geben nur an, dass du über 120m Kabel anschliessen kannst :) -- tust du das nicht, übersteuerst du ggf. den Tuner, auf jedenfall addierst du das Eigenrauschen des Billigverstärkers dazu (je höher die Verstärkung, genutzt oder nicht, desto mehr Eigenrauschen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. August 2012
  6. Terranus

    Terranus Moderator

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.153
    Zustimmungen:
    4.970
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: DVB-T oder DVB-C

    Ja, die dB Geschichte. Man kann verzweifeln... viel interessanter gerade bei DVB-T wäre doch die Angabe des echten Rauschmaßes des Verstärkers ...
     
  7. Terranus

    Terranus Moderator

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.153
    Zustimmungen:
    4.970
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: DVB-T oder DVB-C

    Wahrscheinlich im Internet, wobei das derzeit noch nicht der Fall ist. Derzeit kommt man in Sachen Bildqualität und Auswahl am besten mit Satellitenempfang weg. Als EFH Besitzer ist Satempfang praktisch ein Muss, nirgendwo kommt man kostengünstiger an eine große Auswahl an leicht empfangbaren Programmen.

    Die Qualität bei DVB-T liegt schon unter der der von DVB-C, allerdings muss man schon die Frage stellen, ob es den Aufpreis wert ist - anders ist die Lage bei HD, das lohnt sich in Sachen Bildqualität auf alle Fälle. SD ist eigentlich für jeden Flachschirm über 40 Zoll eine Krücke und nur aus großer Entfernung noch wirklich genießbar. Egal ob man über -S,-C oder -T empfängt.
     
  8. player495

    player495 Senior Member

    Registriert seit:
    8. September 2004
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: DVB-T oder DVB-C

    wo hast Du das rausgelesen? Aber Du hast Recht, Kabelanschluss ist vorhanden, einfach 10m Geräteanschlußkabel kaufen und DVB-C-Suchlauf durchführen. Dann ist ein Vergleich mit DVB-T möglich.
     
  9. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.846
    Zustimmungen:
    2.619
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: DVB-T oder DVB-C

    Bei DVB-T ist eben die Programmvielfalt recht mager.

    Kabel ist da klar im Vorteil.

    Wenn du dir die Kosten für das CI Modul und die Karten sparen möchtest, kannst du auch einfach nur die öffentlich-rechtlichen Sender via DVB-C empfangen und die privaten Sender analog.

    Die Programmvielfalt ist selbst dann wesentlich höher als bei DVB-T.
     
  10. tempel54

    tempel54 Senior Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: DVB-T oder DVB-C

    Hi,
    du kannst entscheiden nach dem was für Bedarf und Interesse steckt in dir..
    Ich brauche paar gezielte Programme, und dafür reicht mir free DVB-T allemal.
    TV mit Kosten für unbrauchbares Zeug habe ich vor kurzen Abbestellt. (bei KD). Tja... dein "Programm" aus der Rohre kenne ich leider nicht, dadurch nur mein allgemeines Senf..:D
    --
     

Diese Seite empfehlen