1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T mit Festplatte

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von mcfinrod, 23. November 2004.

  1. mcfinrod

    mcfinrod Neuling

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    12
    Anzeige
    Hallo!
    Ich weiss nicht, welches DVB-T Gerät mit Festplatte ich mir zulegen soll. Ich möchte nämlich die Platte auch auslesen können, bzw. das Gerät mit meinem Rechner verbinden können.

    Kann mir da einer helfen?

    Danke schonmal.
     
  2. RobN

    RobN Neuling

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    13
    AW: DVB-T mit Festplatte

    Wie wär's mit einem Siemens Gigaset M740AV? Da kannst du eine externe USB-Platte anschließen und die dann natürlich auch später an den PC stöpseln. Oder den Receiver direkt per (W)LAN an den PC hängen und auf ein freigegebenes Laufwerk streamen.

    Dürfte wohl die momentan komfortabelste Möglichkeit sein und müsste demnächst (endlich) auch zu kaufen sein.

    Umwandeln vor dem Brennen musst du sowieso immer.
     
  3. m.reiser

    m.reiser Junior Member

    Registriert seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Mühltal bei Darmstadt
    AW: DVB-T mit Festplatte

    Hallöle,
    ich habe mir den Topfield 5000 PVR-T gekauft hätte wenn es ihn zu dieser Zeit schon gegeben hätte aber auch das Siemens Gerät in betracht gezogen. Mit dem Topfield bin ich sehr zufrieden lediglich die Bediehnunganleitung lässt zu wünschen übrig (nur englisch und zu knapp).

    Gruß
    Michael
     
  4. mcfinrod

    mcfinrod Neuling

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    12
    AW: DVB-T mit Festplatte

    Ja, aber kannst du die Platte am PC auslesen mit deinem jetzigen Gerät?

     
  5. meckart

    meckart Junior Member

    Registriert seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    20
    AW: DVB-T mit Festplatte

    Wer mehr zur Gigaset M740 AV Box wissen will -> der ELWMS Tread im Forum oder besser kompakt http://m740.info

    Gruß,

    Martin
     
  6. Frankieboy

    Frankieboy Gold Member

    Registriert seit:
    22. August 2001
    Beiträge:
    1.955
    AW: DVB-T mit Festplatte

    Meine Mutter hat jetzt auch den Topfield 5000 PVRt. Die Bedienung ist zwar sehr umständlich und das Handbuch hilft auf englisch gar nicht (habe die deutsche SAT Version jetzt runtergeladen und damit kommt meine Mutter einigermaßen klar). Aber er Twin Tuner macht das wieder wett.

    Der Technisat T1 ist ein super Gerät, leider hat er nur 1 Tuner. Die Festplatte ist aber viel leiser und die Bedienung geht ohne Handbuch. Wo man beim Topfield nicht weiß, wie man einen Timer löscht, da kann man beim Technisat 1 Knopf drücken und fertig. Alles ist prima erklärt im Menu.

    Zusammenfassung:

    Topfield: + Twin Tuner
    + Festplatte über USB 2.0 auslesbar
    o Festplatte könnte leiser sein (mit anderer Platte von Samsung SV160 mit 5400 UpM ist er aber sehr leise, dann gibts ein +)
    - Bedienung und Bedienungsanleitung (es gibt keine deutsche für die DVB-T Version)

    Technisat: + einfachste Bedienung, gute Bedienungsanleitung
    + sehr leise Festplatte
    - nur 1 Tuner
    - Festplatte nicht auslesbar


    Tja, nun liegt die Wahl bei dir. :) Ohne Absturz sind beide Geräte gelaufen.
     
  7. stanislaw

    stanislaw Junior Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2004
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Bremen
    AW: DVB-T mit Festplatte

    Auf der Platte kann mit einem speziellen Programm (Altair) über USB in Grenzen Dateien verwalten (Löschen, Kopieren, Verzeichnisse anlegen, Upload, Download)

    Die Aufnahmen können auf den PC kopiert werden. Anschliessend ein Durchlauf durch ProjectX und anschliessendem Schnitt, Zusammefügen der Audio und Video Spur ein mpg draus machen und schon steht einer VCD, SVCD oder DVD nichts mehr im Weg.

    MfG Stefan Milcke
    42 ;-)
     
  8. stanislaw

    stanislaw Junior Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2004
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Bremen
    AW: DVB-T mit Festplatte

    Ich bin mit der englischen Anleitung prima zurecht gekommen. Obwohl sie in der Tat ein wenig unzureichend ist. Dafür finde ich die Bedienung (meistens) recht intuitiv.
    Das war für mich der Hauptgrund für die Anschaffung.
    Wo ist da das Problem?

    + Twin Tuner
    + Erweiterbarkeit durch TAPs (Ohne SmartEPG mag ich nicht mehr)
    + Twin Tuner
    Das scheint vom Herstellungsdatum abzuhängen. Ich kann mich nicht beklagen. Ich finde meine Platte absolut leise.
    MfG Stefan Milcke
    42 ;-)
     
  9. meckart

    meckart Junior Member

    Registriert seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    20
    AW: DVB-T mit Festplatte

    Nachdem die Gigset M740 wohl jetzt endlich nächste Woche über die Ladentische gehen wird, bin ich auf den Praxisbetrieb gespannt. Ich finde die Möglichkeit dort einfach super auch ohne angeschlossen Festplatte (auch die Leiseste macht Geräusche) auszukommen, und den PC im anderen Raum zu haben. Bei mir ideal, da ich schon eine WLAN Infrastruktur habe. Nachteil ist dann, das man den PC während der Aufnahmen laufen lassen darf, Vorteil, man hat dann die Aufnahmen gleich zu Weiterverarbeiten auf der Platte. Und Hand auf's Herz, dies ist eine Supergelegenheit mal eine größere Platte beim "Haushaltsvorstand" durchzudrücken :D
     

Diese Seite empfehlen