1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T ist langweilig

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von octavius, 13. Mai 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Anzeige
    Liebe Gemeinde,

    ich lese die Postings von Simpelsat gerne. [​IMG]

    Ich danke Simpelsat für sein Engagement für unser gemeinsames Hobby. Ich finde es toll, dass dieser Mann in seiner Freizeit in der Gegend herumfährt und mit mobilem Equipment Empfangsmessungen durchführt.

    [​IMG]

    Ich gehe sogar noch weiter: Simpelsat hat einen positiven Einfluss auf mich.

    Denn es ist allein Simpelsat zu verdanken, dass ich nun zum ersten Mal seit über fünf Monaten wieder einen DVB-T Receiver an meinen Haupt-Fernseher angeschlossen habe.

    Ich habe in meinem Leben schon vier DVB-T Endgeräte gekauft: Ein finnisches Importgerät aus dem Jahre 2004, als die Technik neu war und ich einfach "dabei" sein wollte. Diese Kiste steht heute bei meiner Mutter - und seit der Analog-Abschaltung von Kanal 9 Langenberg benutzt meine Mutter diese DVB-T Kiste fast jeden Tag. [​IMG]

    Insgesamt war das also eine sinnvolle Investition. Dann hab' ich bei Aldi für 70 Euro einen Receiver gekauft, der hier irgendwo 'rumstehen müsste, aber seit Jahr und Tag nicht mehr in Betrieb ist. Auf ausdrücklichen Rat eines Forum-Kollegen (war es Mor?) bin ich zu Conrad Electronics gefahren und hab' mir einen Palcom geholt - in der vergeblichen Hoffnung, damit mehr empfangen zu können als vorher. Und seit ich mir im Januar 2008 anlässlich eines Virus-Befalls meine Windows XP-Installation zerschossen habe, ist meine wunderschöne PCI-Steckkarte (mit DVB-T Tauglichkeit) ausser Betrieb ... denn Windows 2000 erkennt die Karte nicht (obwohl sie noch im Rechner drin steckt.)

    So lebe ich also seit jenem Januar-Tag völlig DVB-T abstinent...

    ... und jetzt kommt Simpelsat daher und erzählt etwas von einem geheimnisvollen Kanal 40.

    Das fand' ich spannend. Darauf hin habe ich den Humax HD 1000 abgeklemmt und den Palcom wieder angeschlossen. Ich habe meine Dachluke aufgeklappt und meine grösste UHF-Richtantenne (die ich auch bei Conrad gekauft habe) zum Fenster hinausgehalten.

    Ich hab mal Richtung Belgien gezielt und wie üblich nix gefunden. Nix auf Kanal 40, nix auf Kanal 41, nur ganz ohne DVB-T ein hauchzartes Analog-Signal auf Kanal 42.

    Ich fand das richtig schön. Ich danke Simpelsat, dass er mich dazu angestiftet hat. [​IMG]

    Denn die Quintessenz ist doch folgende:

    DVB-T ist langweilig.

    Stink langweilig. Da passiert nix. Mein Palcom kann 23 TV-Programme aus der Region Rhein-Ruhr empfangen. Einige dieser Programme kommen auch noch von anderen Standorten herein.

    Ansonsten ist auf DVB-T nix los. Absolut tote Hose.

    Ich krieg keine Holländer, ich krieg keine Belgier, ich krieg nix aus Hessen und auch nix aus Niedersachsen.

    Ob ich was aus Rheinland-Pfalz kriegen könnte, weiss ich nicht, weil die noch nichts senden.

    Ich habe über DVB-T die ortsübliche Grundversorgung, die in allen deutschen "Metropolitan Areas" aus 12 Öffentlich-Rechtlichen und 12 Privatsendern besteht.

    Das ist alles. Nicht ein einziges zusätzliches Programm.

    Und selbst wenn von Bad Marienberg oder von Koblenz oder von Ahrweiler zusätzliche TV-Programme herein kommen sollten:

    welche werden das denn sein?

    Klarer Fall: Hessen Fernsehen und das Bayerische Fernsehen.

    Welch eine Bereicherung! [​IMG]

    Weiss man eigentlich schon, auf welchen Kanälen die beiden für uns interessanten Zusatz-Programme laufen werden? Oder ist das immer noch ein Geheimnis?

    Wir haben jetzt seit genau vier Jahren digitales Antennen-Fernsehen in Nordrhein-Westfalen. Was hat es gebracht?

    DVB-T ist langweilig.

    Aber ich habe mir - nach elf Jahren - im Oktober 2007 für 30 Euro eine Marken-Parabolantenne aus Blech gekauft - und damit meine bisherige Billig-Blech-Antenne für Astra 28 Grad Ost abgelöst. Jeder Fernseher in unserem Haus und jeder Videorecorder kann "BBC 1 London" sehen. Ich halte BBC 1 für ein gutes TV-Programm (da gibt es zum Beispiel "Doctor Who" mit David Tennant und Catherine Tate). Und BBC 2 England mit der unverschlüsselten Version von "Heroes", Zweite Staffel, kommt im Huckepack gleich mit dazu. Genau wie UCB, der Christen-Sender mit den wunderschönen Landschaftsbildern. Oder die FTA-Version von Wein-TV (in deutscher Sprache), die es auch im UM-Kabel gibt - dort aber nur verschlüsselt.

    Auf 28 Grad Ost passiert ganz viel: Channel 4 ist Free to Air dazu gekommen, und E4 und E4+1 und More 4 haben ihre Codierung abgeschaltet.

    Super!

    [​IMG]

    Und auf DVB-T passiert nix.

    Jeder, der die Statistiken auf www.linowsat.de lesen kann, der weiss, dass die meisten Satelliten-Signale besser sind als DVB-T.

    Wenn ich jetzt eh' schon Satelliten-TV habe (wegen der Engländer, wegen der Holländer und wegen der Belgier) - was soll ich dann mit DVB-T?

    Was soll ich mir eine Super-Duper-Yagi Richtantenne auf's Dach setzen, um die Spielfilme auf "Canvas" zu gucken?

    Toller Sender, dieses "Canvas", aber die rot-schwarze Smart Card, die mir "Canvas" frei schaltet, schaltet mir auch VT4 frei - und da kam gestern das Serien- Finale von der zweiten Staffel von Heroes - und das gibt's auf DVB-T nicht.

    Na klar - man braucht nicht unbedingt VT4. Viele Wege führen nach Rom. Irgend jemand hat eine kanadische Raubkopie der zweiten Heroes-Staffel im Netz gefunden und mir davon erzählt. Meine Philosophie ist, dass ich mit Raubkopien nix zu tun haben will. Ich kaufe mir Musik-CDs im Laden, arbeite auf meinem Computer grundsätzlich nur mit Original-Software - und zahle jeden Monat Geld für Pay TV - was einen Beitrag dazu leistet, dass die Künstler, Regisseure und Schauspieler in Hollywood und anderswo ihr Geld kriegen.

    Also hab' ich brav gewartet, bis gestern die Folge auf VT 4 kam. Und wenn sie in ein paar Wochen FTA auf BBC 2 England kommt, werde ich mir davon eine schöne TS-Datei auf die Festplatte ziehen, und dann brenne ich mir - wie im Vorjahr - aus den BBC 2 Ausstrahlungen eine auch nach neuestem Urheberrecht völlig legale DVD zum privaten Gebrauch.

    Nederland 1 kann ich über Satellit gucken, seit die das aufgeschaltet haben. Vom ersten Tag bis heute - ohne Unterbrechung. Und ja: Ich habe für Nederland 1 eine kostenlose Karte: Eine Smart Card ohne monatliche Folgekosten. (Die Ausgabe der Karte durch den offiziellen Provider an den Adressaten war nicht kostenlos.)

    Was soll ich mit DVB-T?

    Wenn ich Nederland 1 gucken kann, dann kommen bis auf Tele 5, Viva und CNN alle übrigen DVB-T Sender sogar auf der gleichen Polarisationsebene - da brauche ich nicht mal einen Multischalter.

    DVB-T ist in Deutschland kostenlos und unverschlüsselt. Das ist eine gute Sache.

    Aber es ist langweilig. Schrecklich langweilig.

    Und jetzt kommt Simpelsat mit einer Verschwörungs-Theorie daher: Da gibt es einen geheimnisvollen Sender auf Kanal 40.

    [​IMG]

    Ich finde, Simpelsat wird in diesem Forum völlig zu Unrecht angemacht. Der Mann ist fleissig. Er hält die Fahne hoch.

    Genau dafür ist so ein Forum da. Ich lese Simpelsats Berichte seit Monaten sehr gerne. Über DVB-T Fernsehen zu gucken - das habe ich mir abgewöhnt. Der Aufwand ist zu hoch. Die Programm-Auswahl ist zu klein. Und Radio-Programme gibt es auch nicht. [​IMG]

    Also lassen wir Simpelsat doch bitte weiter die Fahne hochhalten.

    [​IMG]

    Die Signatur von Kroes finde ich völlig deplatziert. Das ist primitive Anmache. Wir sind hier in diesem Forum, weil wir ein gemeinsames Hobby haben. Und Simpelsat tut was dafür. Der Mann ist fleissig. Er fährt herum und erzählt mir, wo es überall die tollen Zusatz-Programme gibt, die ich nicht sehen kann.

    Das meine ich mit "Fahne hochhalten". Ich würde mich freuen, wenn Kroes & Co. etwas toleranter wären. Wenn Ihr Simpelsat nicht mögt - dafür gibt es die Ignore-Liste. Aber ich will seine Postings lesen. [​IMG]
     
  2. Rundstrahler

    Rundstrahler Junior Member

    Registriert seit:
    12. Mai 2008
    Beiträge:
    46
    AW: DVB-T ist langweilig

    Ich bin Amateurfunker ....

    Funken ist auch langweilig ... es sei denn, es ist ein Hobby ... :D
     
  3. Tobys Spielplatz

    Tobys Spielplatz Member

    Registriert seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    22.877
    Ort:
    Neandertal
    Technisches Equipment:
    Mediareceiver X300 Entertain mit Magenta M Premium und Big TV
    Sky+ Receiver (SAT) mit Entertainment, Film und PremiumHD
    AW: DVB-T ist langweilig

    Hast Du eigentlich noch ein anderes Hobby ausser Satelliten anpeilen?
    Ich meine vor lauter Anpeilen von Satelliten und Programmen, kommst Du da
    überhaupt noch zu Fernsehen? Hast Du die Listen auswendig im Kopf oder ergoogelt, oder Dir Excel-Tabellen erstellt. Ich meine da geht beim Tippen eine Menge Zeit drauf, und ein normaler Arbeitnehmer hat so viel Feierabend nicht, wenn er noch essen muss und seinen Haushalt bestreiten, nur mal nebenbei.

    Ich hab auch nen Haufen Pay-TV, aber drei Hunde und einen Haushalt.
    Wenn ich damit fertig bin und Feierabend habe, gucke ich fern. Ich habe
    eine Din-A-5 Liste für 150 Programme, ist schon ne Menge Holz. Rechts-
    und linksdrehenden Mikrokosmos habe ich im Joghurt, da würd ich irre werden, wenn ich TV Kukelalla auf Satellit Tuketulla suchen müsste. Wahrscheinlich
    gäbs dann nen Knoten oder ein Zisch, und ausser dem Feuerwerk auf dem Dach passiert nix mehr... :eek: :eek: :eek:
     
  4. piperray

    piperray Junior Member

    Registriert seit:
    8. Mai 2008
    Beiträge:
    109
    AW: DVB-T ist langweilig

    Tja,schön das die reichen mal wider mit ihrere kohle virtuell prozen müssen.

    Liber octavius kein nornmal denkender mensch wird bestreiten das sat im moment für tv der Königsweg ist.

    Schrei die postings doch bitte mal an die mitglider des deutscehn bundestages,vielcht kannst du ereichen das der sttat seine verantwortung wahrnimmt und ein wenig für gleichberechtigung unternimmt.
     
  5. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Ort:
    Hannover
    AW: DVB-T ist langweilig

    mann, musstest du das komplette posting von octavius zitieren ? wozu hab ich den auf igno ? GENAU ! damit ich das nicht lesen/durchscrollen muss !
     
  6. piperray

    piperray Junior Member

    Registriert seit:
    8. Mai 2008
    Beiträge:
    109
    AW: DVB-T ist langweilig

    Tja,schön das die reichen mal wider mit ihrere kohle virtuell prozen müssen.

    Liber octavius kein nornmal denkender mensch wird bestreiten das sat im moment für tv der Königsweg ist.

    Schrei die postings doch bitte mal an die mitglider des deutscehn bundestages,vielcht kannst du ereichen das der sttat seine verantwortung wahrnimmt und ein wenig für gleichberechtigung unternimmt.
     
  7. Tobys Spielplatz

    Tobys Spielplatz Member

    Registriert seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    22.877
    Ort:
    Neandertal
    Technisches Equipment:
    Mediareceiver X300 Entertain mit Magenta M Premium und Big TV
    Sky+ Receiver (SAT) mit Entertainment, Film und PremiumHD
    AW: DVB-T ist langweilig

    Tschuldigung!!!
     
  8. Htz

    Htz Junior Member

    Registriert seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    87
    AW: DVB-T ist langweilig

    Octavius ist langweilig. So langweilig.
    Sitzt vor der Glotze und spielt mit seinen 1000 Sat-Programmen.
    Schön.
    Aber das interessiert keinen.
    So wie die 100. Erwähnung der Zifa 16 oder des DT 50.
     
  9. chriss505

    chriss505 Platin Member

    Registriert seit:
    1. Januar 2005
    Beiträge:
    2.077
    Ort:
    Im Herzen Bayerns
    Technisches Equipment:
    Topfield SRP 2401, Humax S HD 4
    AW: DVB-T ist langweilig

    Lieber Octi
    Bau dir doch,wenn du dazu kommst mal eine Zeitmaschine und erzähle den Menschen im Jahr 1970 das du 24 TV Programme die 24 Stunden Senden per Antenne gucken kannst.
    Die werden Staunen und immer bei dir gucken wollen.

    Selbst ich konnte bis 1989 nur 3 Programme sehen.RTL nur ganz verrauscht.
    Dann kam Kabel mit anfangs 16 Sendern.Boah-DDR 1+2 auch dabei....

    Nun habe ich via DVB-T auch deine 24 Programme und via Sat sind es weit über 1000.
    Was schaue ich?
    Hör mal wer da hämmert in der Dauerschleife,den Zwegat und die Saalfrank.
    Wenn es wieder läuft auch Heroes.Neuerdings die Ludolfs.
    Das war es grösstenteils.

    Da frachen wer uns-wat issene Dampfmaschin?

    Eine Frage des Standpunktes.
    Thats it.

    Und man will das haben was nicht normal zu haben ist.
    Hätten wir 1 Mio Programme fänden wir das nicht empfangbare ORF 1 immer noch interessanter.Bis wir es empfangen könnten.


    Damit schliesse ich Kulis Nachtgedanken und wünsche eine geruhsame Nacht.
    Seit 1997 nun komplett ohne Testbild.
     
  10. avimen

    avimen Senior Member

    Registriert seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    319
    Ort:
    Sachsen/ Meissen
    AW: DVB-T ist langweilig

    Dann komme mal nach Mitteldeutschland mit deinem DVB-T Empfänger . Da kannste nicht einen " Privaten " Sender empfangen. Nur die ÖR . Das nenne ich LANGWEILIG:D:D:D
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen