1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T in Oberfranken

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Web Man, 19. März 2006.

  1. chriss505

    chriss505 Platin Member

    Registriert seit:
    1. Januar 2005
    Beiträge:
    2.077
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Topfield SRP 2401, Humax S HD 4
    Anzeige
    AW: DVB-T in Oberfranken

    Ich hab 2005 schon gesagt das die Privaten aufspringen wenn die Zuschauer da sind.So langsam sind sie das.Die Netze sind fast voll ausgebaut,überall sind Frequenzen für Privat TV Koordiniert und Reserviert.

    Die sind sich nur noch nicht einig wie sie On Air gehen.MPEG 4?Verschlüsselt?
    Eigentlich alles Krampf.

    Zeitspannen sind sehr schwer abzuschätzen.
    Aber die Zuschauermenge die DVB-T mittlerweile empfangen kann,ist für die teils sehr angeschlagenen Privaten nicht mehr verzichtbar.

    In nicht allzuferner Zukunft werden die derzeit unversorgten Ballungsräume wieder mit Privat TV beschallt.
    My 2 Cents.
     
  2. schnappdidudeld

    schnappdidudeld Gold Member

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.166
    Zustimmungen:
    34
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: DVB-T in Oberfranken

    Die "Privaten" werden leider nie in die "Fläche" gehen wie die ÖR.
    Aller paar Monate wird die Gerüchteküche immer wieder angeheizt, dass RTL sich in einigen Ballungsräumen beteiligen will. Wie gesagt, es sind Gerüchte, nichts Konkretes.
    Dass dann auch noch in Oberfranken private Anbieter kommen, halte ich für unwahrscheinlich, leider.
    Sat1Pro7 sind ganz arm, da muss aus Einsparungsgründen SAT1 umziehen, die haben eh kein Geld für neue DVB-T Sender.
    RTL streut gerne mal Gerüchte aus, passieren tut nichts, es geht wahrscheinlich nur um Frequenzsicherung.
    Und jetzt mit der Finanzkrise und beginnenden Rezession haben RTL und Co. sowieso weniger Geld, da bleiben "geplante" Erweiterungen bei DVB-T auf der Strecke.
     
  3. chriss505

    chriss505 Platin Member

    Registriert seit:
    1. Januar 2005
    Beiträge:
    2.077
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Topfield SRP 2401, Humax S HD 4
    AW: DVB-T in Oberfranken

    Hab weder was von Fläche geschrieben,noch von derzeitigen "Planungen" geredet.2005 gab es keine Planungen.

    Aber lass dich überraschen.
     
  4. Shaggy1982

    Shaggy1982 Neuling

    Registriert seit:
    27. November 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DVB-T in Oberfranken

    Hallo zusammen,

    ich muss mich nochmal zu Wort melden :D

    Wollte mal nachfragen welche Erfahrungen ihr schon im LK Hof zwecks DVB-T Empfang gesammelt habt?

    Ich habe mir diese Woche einen DVB-T USB Stick für mein Notebook organisiert. Dabei war eine kleine Stabantenne mit dabei. Bekomme damit im Zimmer 4 Programme damit rein (MDR usw.) mehr geht leider nicht :(

    Welche Erfahrungen habt ihr?

    Viele Grüße,
    Shaggy1982
     
  5. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: DVB-T in Oberfranken

    Obwohl es die 365igste "DVB-T - RTL" Diskussion ist: So duster sehe ich des im RTL nicht Zumindest in den 3 Regionen die im Gespräch sind (S, Ma-Lu, HD / L-Hal / Ostwestfalen-Bielefeld) halte ich die Aufschaltung immer noch als eine realistische Chance.
    Nicht Umsonst hat sich der Koordinierungsausschuss Mdtl n i c h t aufgelöst - obwohl überall sonst entsprechende Gremien (soweit vorhanden) geschlossen wurden.
    Für weitere Regionen sehe ich die Signale eher auf "rot".
     
  6. chriss505

    chriss505 Platin Member

    Registriert seit:
    1. Januar 2005
    Beiträge:
    2.077
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Topfield SRP 2401, Humax S HD 4
    AW: DVB-T in Oberfranken

    Das betrifft nur Planungen von denen der Endverbraucher weiß.
    Aber die Lage ändert sich sehr schnell.
     
  7. megaman111

    megaman111 Tippspiel Champion 2010

    Registriert seit:
    30. Oktober 2005
    Beiträge:
    17.888
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    - 80cm LCD-TV (Orion)
    - Kabelanschluss (Kabel Deutschland)
    - Digital-Receiver (TechnoTrend TT micro C202)
    - Kabel Digital Free (Kabel Deutschland)
    - Sky-Abo (Bundesliga und Sport)
    - DSL-Internetanschluss (T-Home)
    - WLAN-Router (Philips)
    - DVB-T-USB-Stick (Terratec)
    - DVB-T-Handy (Cect A890)
    AW: DVB-T in Oberfranken

    Wollte mal meinen Empfangsstatus melden (habe übrigens nen DVB-T-Stick am PC):

    Ich wohne bei Münchberg und habe mit kleiner Zimmerantenne (die versteckt hinterm Monitor steht) 100% Signal bei
    allen 12 Programmen! Wundert mich ehrlich gesagt, dass es mit Miniantenne so tadellos funktioniert. ;)

    Ist ne nette Sache, um am PC bisschen TV zu gucken (ohne Pixelmatsch und Surfgeschwindigkeitsverlust wie bei Zattoo usw.), aber anstelle von DVB-C am normalen TV wärs eher nix für mich... :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2009
  8. chriss505

    chriss505 Platin Member

    Registriert seit:
    1. Januar 2005
    Beiträge:
    2.077
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Topfield SRP 2401, Humax S HD 4
    AW: DVB-T in Oberfranken

    DVB-T ist 15-20 Jahre zu spät dran :p
    Ende der 80er wären 12und mehr Glasklare Programme per Zimemrantenne ne Sensation.
    Über den Ochsenkopf wird es wohl auch in weiter entfernter Zukunft keine Privaten geben.Man könnte über ne Antenne mit 20kw EIRP Richtung Hof reden...
    Aber Bamberg zb. ist ein heißer Kandidat.
     
  9. Terranus

    Terranus Moderator

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    32.036
    Zustimmungen:
    8.993
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: DVB-T in Oberfranken

    Falls überhaupt in Bayern DVB-T von den Privaten weiter ausgebaut werden sollte - und darauf deutet im Moment rein überhaupt gar nichts hin - wären das eher Standorte wie Würzburg oder Regensburg.

    Es stimmt natürlich, wenn man - auch noch Mitte der 90er - 12 Programme via Antenne gehabt hätte, wäre das Satfernsehen nicht so schnell gewachsen in Deutschland.
    Man muss nur hier auf die Dächer schauen. Als 1990 RTL und Sat1 am Kälberberg aufgeschaltet wurden und 91 dann auch noch Pro7 und Tele5, ließ sich fast jeder in der Gegend eine vertikale Zusatzantenne anbringen. Du siehst fast kein Haus ohne eine solche. Die Leute hätten sich ja auch gleich ne Satantenne kaufen können, aber die Terrestrik war da noch attraktiv.

    Von daher - wären zumindest 7 - 8 Programme einigermaßen flächendeckend zu empfangen gewesen, wäre die Terrestrik nie unter 20% gefallen.
    In Hof waren ja auch mal RTL und und Sat1 terrestrisch geplant (vom Waldstein). Das wurde aber nie umgesetzt.
     
  10. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.932
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: DVB-T in Oberfranken

    Als ich 1991 in Kassel in der Meisterschule war, hatte ich mir einen portablen Fernseher mit einer Zimmerantenne mitgenommen. Da kam ich auf fast ein Dutzend Programme. Da waren die ARD mit einigen Regionalen (HR, NDR, WDR, MDR, BR), das ZDF und die Privaten Sat.1, Pro7, RTL und der alte TELE5 und die Dritten vom HR, BR, WDR und NDR rein. Man musste nur ab und zu die Position der Zimmerantenne ändern, wenn man das Programm gewechselt hat. Es ging also auch ohne große Anstrengungen, mehr als nur die garantierten Programme zu empfangen.
    Die Regionalen waren damals noch wirklich regional. Ich kann mich noch gut erinnern, dass man sich seine Vorabendserie nach Geschmack aussuchen konnte. Im MDR regional lief z.B. Knight Rider. Bis dahin war KR nur im RTL, also einem Privaten, zu sehen gewesen.
    Gruß
    Reinhold