1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T in Hessen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Ikarus, 7. Mai 2006.

  1. Ikarus

    Ikarus Junior Member

    Registriert seit:
    8. August 2001
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Biedenkopf
    Anzeige
    Ab dem 29. Mai wird in Hessen von Analog auf Digital umgestellt. Für Fragen hierzu hat der Hessische Rundfunk eine Infolinie geschaltet. Auf meine Frage, auf welchen Kanälen oder Frequenzen der Sender Angelburg ab dem 29.05. digital sendet, sagte mir der Mitarbeiter des H. Rundfunks, einen Sender Angelburg würde er nicht kennen. Nach meinem Hinweis, das von dem Sender Angelburg doch das Programm HR 3 gesendet wird, hat er erstmal eine Warteschleife geschaltet und dann sehr schlau gefragt, ob ich den Senderstandort meine. Das muß man sich mal vorstellen. Eine Antwort nach den Kanälen konnte er mir nicht geben. Das werde alles noch festgelegt und außerdem käme es darauf an, wo ich wohnte. Nach meinem Hinweis, die Kanäle seien doch bereits zugeteilt worden, sagte der Oberspezialist des HR, das stimmte nicht. Ich hatte bei dem Gespräch den Eindruck, daß ich es hier mit einem 1Euro Mann von der Straße oder um einen Fachidioten vom HR handelte. Wenn der HR nicht in der Lage ist eine Auskunft über Fragen zur digitalen Abstrahlung ab dem 29.05. geben kann, dann sollten sie den Sender auflösen. Wie können verantwortliche Leute so einen Kasper ans Telefon setzen um Auskunft zu geben.

    Ikarus
     
  2. Dixie

    Dixie Gold Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2005
    Beiträge:
    1.209
    Ort:
    Nürnberg
    AW: DVB-T in Hessen

    Angelburg ist der stärkste Sender des HR (500 kW). Daß der Mitarbeiter diesen nicht kennt, ist wirklich peinlich.

    Die neuen Kanäle für DVB-T vom Sender Angelburg werden sein:
    ARD/HR: K 32 (50 kW)
    ZDF: K 52 (50 kW)
    3. Programme: K 24 (50 kW)

    Alles horizontal polarisiert.

    Die Reichweite des Senders wird im übrigen gewaltig abnehmen.
     
  3. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Hallo Dixie,

    was Du schreibst, ist natürlich nicht richtig. [​IMG]

    Der Sender des Hessischen Rundfunks hesist Biedenkopf und befindet sich auf der Sackpfeife.

    Ich bin gestern noch da gewesen. [​IMG]

    Der Mastfuss liegt auf 658 Metern Höhe, und der Turm selbst ist noch einmal zweihundert Meter hoch.

    Von der Sackpfeife aus sendet der Hessische Rundfunk auf Kanal 2 das erste Fernseh-Programm.

    Hinzu kommen die allseits bekannten Hörfunk-Frequenzen 91.0 / 99.2 / 87.6 und 101.3 MHz.

    ARD und diese vier Hörfunk-Sender haben jeweils 100 Kilowatt.

    Weitere Hörfunk-Programme sind 88.7, 92.3 und 102.3 MHz, jeweils mit 10 bis 15 KW.

    Das Dritte Fernseh-Programm wird nicht von der Sackpfeife ausgestrahlt. Hierzu gilt, dass für die Dritten Perogramme bundesweit in der Regel die selben Standorte wie für das ZDF genutzt werden.

    Ich meine, dass die Abwicklung der Fernseh-Ausstrahlung in Angelburg nicht vom Hessischen Rundfunk, sondern von T-Systems gemacht wird.

    Wenn das zutrifft, dann ist es keineswegs peinlich, dass der HR-Mitarbeiter den Sender nicht kannte » weil es eben kein HR-Sender, sondern ein T-Systems Sender ist.

    Einverstanden? [​IMG]
     
  4. Dixie

    Dixie Gold Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2005
    Beiträge:
    1.209
    Ort:
    Nürnberg
    AW: Re: DVB-T in Hessen

    Nun ja, wir wollen mal nicht übertreiben ...

    Das hr-Fernsehen wird von verschiedenen Sendern ausgestrahlt, worunter der Sender Angelburg mit 500 kW der stärkste ist.

    Insofern sollte ein Mitarbeiter des HR diesen Sender schon kennen. Mehr habe ich nicht gesagt.
     
  5. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    D'accord. [​IMG]

    So ist es absolut richtig. Die ursprüngliche Fassung
    berücksichtigt hingegen nicht, dass nach meinem Kenntnisstand der Sender Angelburg zu T-Systems gehört - und eben nicht zum Hessischen Rundfunk.

    Beispiel: Der DVB-T Sender "Colonius" in der Kölner Innenstadt - das einzige Bauwerk, das höher als der Kölner Dom ist - gehört ja auch der Telekom und nicht dem WDR.

    Neuling Ikarus hat ein sehr polemisches Posting in die Welt gesetzt:
    Das finde ich völlig überzogen. Deshalb habe ich mich hier zu Wort gemeldet. [​IMG]
     
  6. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.784
    AW: DVB-T in Hessen

    Stimmt schon, das alles was Ikarus schreibt ist sehr merkwürdig bis verwirrend.

    Mag sein das es so gewesen ist, naja dann dumm gelaufen für den HR.

    Aber die oberharte Polemik zum Schluss entlarvt Ikarus.

    Ich tippe ma, Ikarus ist ein bezahlter oder unbezahlter Mitarbeit/stänkerer der Privaten oder der Kabellobby.

    Nach dem Motto: Kannst du nicht überzeugen; verwirre wenigstens.
     
  7. Ikarus

    Ikarus Junior Member

    Registriert seit:
    8. August 2001
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Biedenkopf
    AW: DVB-T in Hessen

    Für alles was ich über die HR Infolinie bezüglich des Gesprächs mit dem Mitarbeiter des HR geschrieben habe, stehe ich. Total verwirrt war ich nach dem Gespräch. Das war das dümmste, was mir jemals von einem Fachmann mitgeteilt worden ist. Das man den Hessischen Rundfunk auflösen sollte, war eine von mir überzogene Kritik. Aber, wofür richtet der HR eine Infolinie ein, wenn dort noch nicht einmal die Kanäle von der Angelburg bekannt sind.

    Ikarus
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Mai 2006
  8. Rud.Heck

    Rud.Heck Junior Member

    Registriert seit:
    29. Dezember 2005
    Beiträge:
    69
    AW: DVB-T in Hessen

    Was soll denn das Rumgeeiere ?
    Es ist doch nun hinlänglich bekannt, daß DVB-T am 29.5. losgeht und analog abgeschaltet wird.
    Dieses Kapitel kann nunmehr abgeschlossen werde.
     
  9. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Junior Member Rud.Heck schrieb:
    Auch das stimmt nicht, denn DVB-T ist längst auf Sendung.

    In weiten Teilen Hessens kann man mit einer guten Dach-Antenne die DVB-T Signale vom Feldberg/Taunus empfangen - und zwar einschliesslich der Privatsender.

    Es geht also nicht los, sondern es wird lediglich das vorhandene Angebot erweitert.

    Dixie schrieb:
    Warum?

    Für uns in Nordrhein-Westfalen ist natürlich die spannende Frage, ob man den Kanal 24 sehen kann.

    Früher gab es für Haus-Antennen Frequenz-Weichen. Wenn man den K24 Angelburg mit dem DVB-T Angebpt Rhein-Ruhr mischt, hat man eine schöne Verbesserung der DVB-T Programm-Auswahl. Ich finde das gut. [​IMG]

    Nach Möglichkeit noch Kanal 41 aus Genk dazu, und dann wird DVB-T richtig interessant. [​IMG]

    [​IMG]

    PS: Was passiert eigentlich auf Kanal 2 Biedenkopf?
    Und was passiert auf Kanal 9 Langenberg?
     
  10. Dixie

    Dixie Gold Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2005
    Beiträge:
    1.209
    Ort:
    Nürnberg
    AW: Re: DVB-T in Hessen

    Die alte Sendeleistung beträgt 500 kW. Die 50 kW digital entsprechen, wenn man sehr großzügig ist, maximal 250 kW analog. Insofern wird der Reichweitenverlust deutlich spürbar sein.
     

Diese Seite empfehlen