1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

-> DVB-T in Frankreich

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von mor, 14. September 2004.

  1. drmeta

    drmeta Junior Member

    Registriert seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    AW: DVB-T in Frankreich

    Alles ist ja nicht verschlüsselt. 15 Kanäle werden unverschlüsselt verbreitet, was für die meisten Franzosen, die derzeit 5 frei empfangbare Programme sehen können eine Verdreifachung bedeutet.
    Verschlüsseltes dvb-t ist keine rein französische Erfindung. In den Niederlanden wird das meiste verschlüsselt, auch in Großbritannien hatte ITV seinerzeit mit verschlüsseltem dvb-t begonnen, in Spanien soll über dvb-t neben freien Programmen auch Bezahlfernsehen laufen. Die kartentauglichen Boxen mit Decoder sind also auf dem Weltmarkt gut präsent. Zudem wird in Frankreich seit über 20 Jahren über Antenne das analog verschlüsselte CANAL + ausgestrahlt. Dann wird das jetzt anvisierte Verfahren den Franzosen nicht ungewöhnlich vorkommen.
     
  2. NDS-Freak

    NDS-Freak Guest

    AW: DVB-T in Frankreich


    Ui, 2009? das ist ja noch ewig. :(
    Das hört sich ja alles andere als rosig an.

    Das Problem das ich momentan habe ist folgendes: Wir haben hier im Haus unter dem Dach zwar ne Hausantenne, aber die ist a) uralt und b) das Dach ist isoliert (mit Rockwoll und einer Alufolie). Ich bekomme von den französischen Sendern gerade mal France 3 einigermaßen rein (Bild verrauscht, aber stabil), bei den anderen französischen kann ich nur erahnen was auf dem Bild zu sehen ist (es ist ein verrauschtes Bild zu sehen).

    Jetzt ist halt auch die Frage, ob ich mir eine kleine Zimmerantenne kaufen kann die mir dann auch später die digitalen Signale aus Frankreich empfängt (ja, ich wohn im Hanauerland - grad noch so an der nördlichen Grenze davon ;))

    Ich weiß nämlich auch nicht wo der nächste Fernsehturm in Frankreich liegt... ich glaube das ist schon entscheidend wenn ich auf eine einfache (und leistungsschwache?) Zimmerantenne ausweichen möchte, oder?

    Ich könnte dann zumindest mal bis 2009 das analoge Elsass-Signal auffangen.
    Kann ich das mit einer einfachen Zimmerantenne? Ob das Signal dann analog ist oder digital ist mir dann fast zweitrangig.
     
  3. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    6.232
    Zustimmungen:
    122
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    DVB-T in Frankreich

    Ich bekomme hier in Bremen zweimal den Franzosensender Arte rein :eek: kann man aber vergessen !

    :)

    Ist das mit der Verschlüsselung bei den meisten DVB-T Ländern üblich
    oder waren die genanten (Niederlande,Spanien,Großbritannien,Frankreich) Ausnahmen ?


    :winken:

    frankkl
     
  4. Terranus

    Terranus Moderator

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    32.042
    Zustimmungen:
    9.000
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: DVB-T in Frankreich

    in dem schönen Text dort oben heißt es ja, dass die Boxen die in Deutschland verkauft werden, perfekt für die 14 frei empfangbaren Programme geeignet sein werden !
    Also geht man hier keinen Sonderweg. Lediglich einige britische Boxen gehen nicht ( höchstwahrscheinlich wegen 2k)
    zumindest beendet Frankreich seine Sondernorm hier.
    es steht auch drin, dass man noch nicht entschieden hat, welches System zur Verschlüsselung der payTV Programme verwendet werden wird.
     
  5. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.845
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: DVB-T in Frankreich

    Verschlüsseln ist in Europa ziemlich üblich.

    Es gibt aber auch Gegenbeispiele.

    In Deutschland gibt es halt die GEZ die ähnlich einer Steuer ist, und somit die ÖR (und in diesem Wind auch die Privaten) vom verschlüsseln abgehalten hat.
     
  6. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    30.062
    Zustimmungen:
    7.134
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: DVB-T in Frankreich

    In Großbritannien ist die verschlüsselte DVB-T-Variante von ITV schon nach kurzer Zeit pleite gegangen. Der Nachfolger Freeview ist (wie der Name schon sagt) unverschlüsselt.

    Seit ein paar Monaten gibt es zusätzlich noch Top-Up TV mit 10 verschlüsselten Sendern für 7,99 Pfund im Monat. Allerdings wird bei Top-Up ganz heftig mit Zeitpartagierungen gearbeitet: Kein Programm sendet rund um die Uhr, es sind maximal 5 Steams gleichzeitig on air.

    @ frankkl: Arte ist kein "Franzosensender". Alle Sendungen gibt es entweder mit deutschem Ton oder mit deutschen Untertiteln. :LOL:
     
  7. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    6.232
    Zustimmungen:
    122
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    DVB-T in Frankreich

    Das glaube Ich nicht,
    daran ändert doch nichts nur weil vielleicht mal ein paar deutsche Untertitel eingeblendet werden :LOL:

    -

    Bei uns könnte sich wohl auch kleine verschlüsselte DVB-T-Variante durchsetzten !

    :winken:

    frankkl
     
  8. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: DVB-T in Frankreich

    @NDS-freak
    "2009" ist ein Tippfehler (ich bin ein lausiger Tipper) ich meinte nach 2006, wahrscheinlich 2007.
    Da das TV im Elsass erst in der 4. DVB-T /TNT Einführungsphase digitalisert wird- gibt es m.W. keine veröffentlichten Prognosekarten
    ME. wird noch bis zur Wellenkonferenz (Aug/Sept?? 2006) um jede Frequenz gerungen werden, auch Von Seite des SWR&Co (hierzu zähle ich die LFK bewusst nicht). Bis dann die technischen (und administrativen) Voraussetzungen geschaffen werden ist es garantiert schon 2007.
    In Mittelbaden werdet ihr DVB-T von deutscher Seite auch erst ab 2006 bekommen- wenn Du Glück hast wohnst Du noch im Dachantennenbereich von Mannheim/Heidelberg (Prognose Karte im Bericht Einführung DVB-T BaWue auf der LFK Homepage).

    @ Frankkl

    ARTE ist kein Franzosensender - sondern ein in meinen Augen sehr
    interessantes deutsch-französisches Gemeinschaftsprojekt, das keineswegs frankophon dominiert ist.
    Ich finde es gut das nicht alles im "main-stream" schwimmt. Andere auch.
    [OT] selbst unser Forumsmitglied Goto2 hat sich ja schon als ARTE-Fan geoutet[/OT]
    Sitz des Senders ist Strassburg - also mit nichten Innerfrankreich.
    Da ARTE in Frankreich, im Gegensatz zu Deutschland, fast flächendeckend terrestrisch verbreitet wird tauchen einige Gallismen auf. Z: B. ist der Beginn der Hauptsendezeit um 20:45 A2 (bzw France2) geschuldet.

    Das mit den Receivern hat ja terranus schon klargestellt.
    gruss
    mor
     
  9. Don Pasquale

    Don Pasquale Senior Member

    Registriert seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: DVB-T in Frankreich

    Ein jeder blamiert sich wie er kann. Manche eben durch eigene Postings.


    Ciao
    Don Pasquale
     
  10. TauSo

    TauSo Silber Member

    Registriert seit:
    13. Januar 2003
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: DVB-T in Frankreich

    Quelle: http://www.digitag.org/news/globnews.htm

    MPEG4 ist übrigens auch erstmal vom Tisch:

    Quelle: siehe oben
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Dezember 2004