1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

-> DVB-T in Baden-Württemberg

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von HansMair, 3. Oktober 2004.

  1. Stuttgarter

    Stuttgarter Junior Member

    Registriert seit:
    7. April 2017
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    Anzeige
    Mit einer Stabantenne. Das Problem tritt auch nur beim ZDF auf. Die anderen Kabäle sind nicht betroffen. Die Empfangsqualität liegt auch im allgemeinen bei über 90%.
     
  2. Stuttgarter

    Stuttgarter Junior Member

    Registriert seit:
    7. April 2017
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    Am 28.03 hat er beim die Internetsender eingelesen, ich konnte sie aher damals nicht speichern. Im Moment zeigt er mir beim scann von Kanal 56 nur die ZDF Sender an, aber die Sender von Connect werden nicht gefunden. Mediatheken funktionieren und auch die Radiosender habe ich getestet. Ich kann auch nicht feststellen welche hbbtv Version aufegespielt ist. Laut Skyvision ist es die aktuelle, was daß auch immer heißen mag.

    ZDF muß spätestens 2019 vom Kanal 56 runter. Sollte dann auch weniger Probleme geben.
     
  3. Xa89

    Xa89 Platin Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    2.021
    Zustimmungen:
    226
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Antennen:Triax TDA 88, Maximun E-85; Receiver: Technibox S1, Trekstor Neptune Full HD, Opticum HD X100, Avanit SHD4, Comag SL40 HD, Smart CX70; Edision: Argus Piccollo, Optimuss Underline, Pingulux Plus,
    Der easyone 740 hd soll laut Amazon-Rezensionen etwas empfangsschwach sein.
     
  4. Stuttgarter

    Stuttgarter Junior Member

    Registriert seit:
    7. April 2017
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    Mein Empfang liegt im allgemeinen bei über 90% sollte nicht das Problem sein.
     
  5. EugenR

    EugenR Junior Member

    Registriert seit:
    16. April 2006
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
  6. Discone

    Discone Institution

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    16.320
    Zustimmungen:
    798
    Punkte für Erfolge:
    123
    Eine Schande, wie die Versorgung vom südlichen BaWü durch die ÖR-Programmanbieter
    vernachlässigt / ausgedünnt wird, der Sender Hochrhein ist/ war bestimmt auch
    in der Schweiz empfangbar. Die Bodensee-Region wird in neuen Versorgungskarten nicht markiert?

    Was wird aus dem Sender Ravensburg, verschlüsselte Programme
    sind bei einer grossen Mehrheit der Bevölkerung unerwünscht!
    > DVB-T Bodensee.pdf
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. September 2017
  7. D-r-a-g-o-n

    D-r-a-g-o-n Platin Member

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.022
    Zustimmungen:
    94
    Punkte für Erfolge:
    58
    Hä, das steht doch im Link im Beitrag über dir? Da werden wie gehabt die öffentlich-rechtlichen Sender senden.
     
  8. Discone

    Discone Institution

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    16.320
    Zustimmungen:
    798
    Punkte für Erfolge:
    123
    Sorry, hatte ich übersehen. :(
     
  9. PetraA

    PetraA Neuling

    Registriert seit:
    24. Juli 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ich habe gestern beim SWR nachgefragt und folgende Antwort erhalten:

    vielen Dank für Ihre Anfrage vom 1.10.2017 und den darin aufgeführten
    Fragen zum Standort Hochrhein. Dem komme ich hiermit gerne nach.

    Auch beim Umstieg des Nachfolgestandards von DVB-T auf DVB-T2 HD wird es,
    wie bisher in Baden-Württemberg, keine flächendeckende Versorgung geben.
    Aufgrund der Entwicklung, dass in jenen Gebieten, in denen die privaten
    Programm-Veranstalter nicht dabei sind, die Nutzung deutlich unter dem
    bundesweiten Durchschnitt von 3,3% (Quelle: AGF Videoforschung, Stand
    1.1.2017) liegt und der Tatsache, dass sich die „Plattform“ sprich Freenet
    TV wie auch das ZDF nicht auf den Senderstandort Hochrhein verständigen
    konnten, mussten die Ausbauplanungen des SWR diesem Umstand Rechnung
    tragen. Das Gebot der Wirtschaftlichkeit und die wiederkehrenden
    Diskussionen im Rahmen der Forderungen nach Beitragsstabilität zwingen den
    SWR, Prioritäten innerhalb der vielfältigen Formen der Programmverbreitung
    zu setzen. Die Entscheidungen müssen zunehmend auch an den ökonomischen
    Kosten-Nutzen-Kriterien ausgerichtet werden und so ist es aus Sicht des SWR
    nicht mehr darstellbar, über diesen Senderstandort nur die ARD- und Dritten
    Programme auszustrahlen. Die überwiegende Mehrzahl der Zuschauer würde sich
    in jedem Fall um Empfangsalternativen bemühen um wenigstens alle öffentlich
    rechtlichen Programme empfangen zu können. Aus diesem Grund kann der Sender
    Hochrhein für die terrestrische Fernsehversorgung mit DVB-T2 HD leider
    nicht mehr weiter betrieben werden, auch wenn der DVB-T Empfang seither
    möglich war. Sie haben aber noch bis 7.11. 2017 die Möglichkeit Ihre DVB-T
    Fernsehsignale wie bisher zu empfangen, und können diese Zeit nutzen, um
    auf einen alternativen Verbreitungsweg wie Satellit, Kabel oder IPTV zu
    wechseln. Über diese Verbreitungswege sind die öffentlich-rechtlichen
    Programme unverschlüsselt und ohne weitere zusätzliche Kosten empfangbar...

    Also wird es am Hochrhein keinen DVB-T-Empfang mehr geben???
    Ist das eigentlich überhaupt allen klar, das ab November der Sender ausgeschaltet wird?
    Beim SWR wird darüber sicher nichts berichtet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Oktober 2017
  10. Htz

    Htz Junior Member

    Registriert seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ist der SWR eigentlich die einzige Anstalt, die im Zuge der Umschaltung von T auf T2 bestehende Sender ersatzlos abschaltet?
    Die Abdeckung in BW war ja schon vorher lückenhafter als in anderen Bundesländern. Den "Vorsprung" will man wohl nun weiter ausbauen...

    Sind denn die anderen Sender wenigstens "sicher"? Also die, die erst im Herbst 2018 umgestellt werden sollen? Nicht, daß die bis dahin auch noch wegoptimiert werden.