1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

-> DVB-T in Baden-Württemberg

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von HansMair, 3. Oktober 2004.

  1. robiH

    robiH Wasserfall

    Registriert seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    8.741
    Zustimmungen:
    245
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    AW: -> DVB-T in Baden-Württemberg

    Wird Stuttgart K45 (Ex-RTL) Anfang 2015 neu ausgeschrieben?
     
  2. matze81

    matze81 Junior Member

    Registriert seit:
    28. Januar 2009
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: -> DVB-T in Baden-Württemberg

    Ist der genaue Abschalttermin für die sd ausstrahlung von orf Kanal 24 vom pfänder/Bregenz schon bekannt? Kann jemand Angaben zum empfang von Kanal 31 Dvb-t2 simplitv machen?Ist die Reichweite mit Kanal 21/ 24 vergleichbar?Meine Bereichsantenne ist nur auf Kanal 21-26 ausgelegt.
     
  3. Badula82

    Badula82 Platin Member

    Registriert seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    2.387
    Zustimmungen:
    296
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: -> DVB-T in Baden-Württemberg

    Was willst du? Kanal 24 wird angeschaltet? Der ORS-A-Muxx? Hab ich was verpasst? Also wenn, dann wird erst mal Muxx B auf Kanal 21 abgeschaltet bzw. verschlüsselt auf DVB-T2 umgewandelt.
     
  4. matze81

    matze81 Junior Member

    Registriert seit:
    28. Januar 2009
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
  5. globalsky

    globalsky Talk-König

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    5.340
    Zustimmungen:
    615
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
    AW: -> DVB-T in Baden-Württemberg

    Ist sie ja auch. Es wird zunächst zwar "nur" Mux B mit 'ORF III', 'ORF Sport +', '3sat', 'Puls 4' und 'Servus TV' umgestellt. Mux A bleibt dann noch für etwa 1 Jahr im DVB-T-Standard auf Sendung, bevor auch da dann umgestellt wird (siehe auch den Hinweis für Kärnten: Umsteigen - simpliTV - die neue Generation des Antennenfe?).

    Da das Bundesland Salzburg als letztes Bundesland voraussichtlich im April 2016 umgestellt wird, müssten die anderen Bundesländer mit der Umstellung heuer noch beginnen.
     
  6. djmam

    djmam Junior Member

    Registriert seit:
    8. Januar 2015
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: -> DVB-T in Baden-Württemberg

    So, bei uns in Weinstadt-Beutelsbach ist zur Zeit kein DVB-T-Empfang, weder per Zimmerantenne, noch Dachantenne möglich. Werden wir dann via DVB-T2 endlich versorgt, oder bleiben die Sendegebiete gleich?
    Sind die neuen DVB-T2-Frequenzen bei 470MHZ hier besser geeignet zur Ausleuchtung unserer Tallage, als de alten 700Mhz-Frequenzen heute?
     
  7. CBrenneis

    CBrenneis Silber Member

    Registriert seit:
    28. Januar 2005
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: -> DVB-T in Baden-Württemberg

    Laut Empfangsprognose sollte in Weinstadt-Beutelsbach DVB-T gehen, allerdings sehr unterschiedlich je nach Straße und nur ÖR. Was die Versorgung von DVB-T2 angeht kann man heute noch nichts sagen. Die Standorte für die Sender dürften sich nicht ändern. Noch etwas zum Veständnis: DVB-T nutzt heute den Frequenzbereich von 470 MHz bis 790 MHz. Wenn DVB-T2 kommt wird es nur noch den Frequenzbereich 470 MHz bis 694 MHz geben. Dem Fernsehen wird also der 700 MHz Frequenzbereich entzogen (2. Digitale Dividende), nachdem er zuvor schon im 800 MHz Bereich gestutzt wurde (1. Digitale Dividende). DVB-T2 wird also keine anderen Frequenzen belegen als DVB-T heute schon, nur noch weniger zur Verfügung haben. Ob dieser Schritt noch aufgehalten werden kann ist fraglich. Mit DVB-T2 dürfte der Empfang allerdings robuster werden und in Lagen, wo es heute nicht klappt könnte es dann gehen. Wie die Sendernetze und Parameter aufgebaut sein werden kann man heute allerdings nur in der Glaskugel lesen.
     
  8. Marc!?

    Marc!? Lexikon

    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    37.475
    Zustimmungen:
    3.160
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: -> DVB-T in Baden-Württemberg

    Wobei die Frequenzen über 790 Mhz früher zu analogzeiten nicht genutzt wurden. Im Enddeffekt wurden sie nur für die Übergangszeit von Analog auf Digital genutzt. Der Nachteil der höheren Dämpfung wurde auch zum Teil durch höhere Sendeleistungen ausgeglichen.
    Die 2.te Dividende trifft DVB-T natürlich hart und macht einen parallelbetrieb faktisch unmöglich. Die Umstellung muss also hart erfolgen.
    Im Sendenetz wird sich nix großartiges ändern. Durch großflächigere Netze kann sich allerdings der Empfang deutlich verbessern, aber abseits von Ballungsgebieten und natürlich der Sendestandorte ist ein Mobileempfang nicht vorgesehen.
     
  9. EugenR

    EugenR Junior Member

    Registriert seit:
    16. April 2006
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: -> DVB-T in Baden-Württemberg

    Ich empfange DVB-T vom Sender Hochrhein bei Waldshut
    Kanäle 33 39 und 52
    Ist schon bekann wohin dieser Kanal 52 umzieht ?
    Doch wohl auf eine tiefere Frequenz, damit wird der Empfang für mich sicherer.
    Ich empfange diesen Sender auf ca 50 km distanz, aber mit Sichtverbindung
     
  10. CBrenneis

    CBrenneis Silber Member

    Registriert seit:
    28. Januar 2005
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: -> DVB-T in Baden-Württemberg

    Es sollten für DVB-T2 am Hochrhein folgende Kanäle verwendet werden:

    ARD->28
    ZDF->33
    SWR->36

    Das scheint recht sicher. Interessant wird noch die Kanalzuteilung für die Privatsender im Raum Freiburg und deren Sendeleistung. Dort soll K31 für einen Privatmux verwendet werden, also dort, wo man das Schweizer Fernsehen empfängt. Evtl. könnte diese (vielleicht sogar gewünschte) Kanalkollision sogar durchkommen, wenn die Sendeleistung der Privaten nur das Freiburger Stadtgebiet abdecken soll (was aber der Vorgabe "und Umland" widerspricht), die Schweizer haben die Sendeleistung ja schon letztes Jahr im Basler K31 SFN erheblich reduziert.