1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

-> DVB-T in Baden-Württemberg

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von HansMair, 3. Oktober 2004.

  1. manfredp

    manfredp Junior Member

    Registriert seit:
    18. Mai 2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Anzeige
    AW: -> DVB-T in Baden-Württemberg

    @maddi:
    Schau mal auf deren Homepage rein. Dort steht, womit sie sich beschäftigen. Nachdem ich nicht italienisch kann, kann ich ich nur vermuten, daß man sich hier auch mit DVB-T - Empfang beschäftigt und evtl. auch Sender betreibt. Sitz ist offensichtlich Mailand.
    Du hast wahrscheinlich einen extremen Überreichweitenempfang gehabt. Vielleicht durch Reflexion an einem Flugzeug.
     
  2. ringingen

    ringingen Senior Member

    Registriert seit:
    30. September 2007
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    DVBT: DT50, Unterdachantennen
    AW: -> DVB-T in Baden-Württemberg

    Hallo,

    habe noch einen überzähligen 2stufigen Vorverstärker für K34 Schweiz aus Obertraubling abzugeben. Der dürfte wohl zu besten zählen !
    Super Rauschzahl NF 0,7db, Verstärkung 34dB.
    Damit kann man sich in Süden von BW in exponierten Lagen den SRG Empfang sichern.
    Bei Interesse PN. (Private Nachricht)

    Viele Grüße
    ringingen
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Dezember 2010
  3. maddi

    maddi Senior Member

    Registriert seit:
    30. April 2007
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: -> DVB-T in Baden-Württemberg

    @ manfredp Na gut wie auch immer , für einen Überreichweitenempfang war das Signal dann aber echt stabil. Das einzige was nun wirklich dafür spricht ist der verzerrte Ton der uns aufgefallen ist könnte daher tatsächlich für ne Überreichweitengeschichte sprechen.

    Dann aber das alte Testbild aus den 80 ern der "PTT - SRG1", wer soll sowas denn von"Mailand" aus einspielen und woher soll die Daxmedia.net das nach so langer Zeit denn haben ?

    Könnte es nicht sein daß auf dem Säntis irgenwann ein 2.Mux aufgemacht wird, um noch mehr Programme zu verbreiten ??

    Daxmedia.net hat doch mal nix mit der SRG zu tun, oder habe ich da was verpasst,habe die Homepage noch nicht angeschaut.

    K 38 waren doch zu Analogzeiten früher die Videorecorder UHF Träger. Der K 38 ist auch zu DVB T Zeiten relativ frei ist mir irgendwie aufgefallen !

    Ich versuche das auf alle Fälle mal im Auge zu behalten. Ich könnte die gesicherte Datei hochladen,nur arg viel Interessantes ist da nicht dran ausser dem "daxmedia.net".
     
  4. zuhause

    zuhause Silber Member

    Registriert seit:
    6. September 2010
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: -> DVB-T in Baden-Württemberg

    Vielleicht könntest Du das Testbild mal als JPG hochladen.
     
  5. CBrenneis

    CBrenneis Silber Member

    Registriert seit:
    28. Januar 2005
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    42
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: -> DVB-T in Baden-Württemberg

    Sah das Testbild etwa so aus:

    YouTube - Monoscopio SRG1 Svizzera Tedesca

    ?

    Nachtrag:
    Nach kurzem Googeln erschien bei den Suchergebnissen diese Newsmeldung:

    http://www.millecanali.it/tv-svizzera-a-rischio-nel-nord-italia/0,1254,57_ART_118651,00.html

    Scheint so, als ob diese Schweizer TV Fangruppe eben jenes TV Programm in Norditalien zugängig gemacht sehen möchte, nachdem immer mehr ital. TV Kanäle den Empfang erschwerten und schließlich im Zuge der Digitalisierung K36 vom Castel San Pietro auch abgeschaltet wurde. Ich könnte mir vorstellen, dass da einfach mal aus Spaß so ein Testbild von einem der unzähligen Sender irgendwo von der Gruppe ausgestrahlt wurde. Es wird also eine Überreichweite gewesen sein, die Du empfangen hast.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Dezember 2010
  6. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    16.796
    Zustimmungen:
    1.422
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: -> DVB-T in Baden-Württemberg

    Ja, K 36 oder K 38 waren die typischen Kanäle die die HF Modulatoren verwendet haben.
    K 36 wurde - soweit ich mich entsinne - erst 1984 in Deutschland zur Nutzung freigegeben (Wurde vorher für Flugnavigation genutzt)
    und
    K 38 wurde weiträumig für radioastronomische Forschung genutzt

    Mittlerweile gibt es kaum noch Geräte mit eingebauten HF-Modulatoren.

    Das aber mal nur so nebenbei...
     
  7. maddi

    maddi Senior Member

    Registriert seit:
    30. April 2007
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: -> DVB-T in Baden-Württemberg

    Tya man ist doch immer wieder erstaunt,genau so sah das Testbild aus.

    Wußte gar nicht dass man sowas schon bei You Tube findet, dachte immer das ist für Filme und Musik.:confused:

    Schade hab mich schon gefreut daß man da was neues entdeckt haben könnte. :rolleyes:

    Irgendwie auch logisch deine Vermutung,warum soll die SRG ausgerechnet ihr altes Testbild aussenden bei irgendeinem Test.

    Interessant allerdings ist doch wieder zu beobachten was auf dem guten alten " Kuhberg" im Stadtjargon auch bekannt unter "Monte Muh" in Ulm aus richtung Süden so alles reinbekommst obwohl der doch gar nicht so hoch ist.

    Aus Norditalien mit einem Mobilequipment auf dem Kuhberg empfang von irgendeiner Privatstation - aber hallo. Tya aber wer weiß ?? :D

    So ganz nebenbei - der Pfänder geht da oben mobil auf allen Muxen recht stabil.
    Auch der Säntis K 34 geht dort -allerdings nur mit guter UHF Antenne und "ausblenderei" vom Wendelstein welcher dort oben solidarisch ebenfalls fleißig reinprügelt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Dezember 2010
  8. ringingen

    ringingen Senior Member

    Registriert seit:
    30. September 2007
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    DVBT: DT50, Unterdachantennen
    AW: -> DVB-T in Baden-Württemberg

    Hallo,

    hab hier noch ein paar interessante Sachen liegen:


    Polytron Mehrkreis UHF Filter MK1-4K
    4 Eingänge 36-39-48-54 und ein Ausgang.
    das Filter ist von aussen einstellbar.


    Polytron Kombinationsfilter KKF (UHF)
    6 Eingänge davon 4 belegt und 2 geschaltet.
    Eingang 2 Kanal 28+43+46
    Eingang 5 Kanal 24+31+34

    Hako
    Kanalselektiver Vorverstärker BF1
    2 Eingaänge 1 Ausgang
    230V Betrieb
    Eingang 1 Kanal 36-39 +48-51 --> 20dB
    Eingang 2 Rest UHF --> 0 dB


    Polytron Pas 145/2165K
    UHF Kanalverstärker
    V0 10dB
    14-16V 10mA
    Kanal mit Trimmer wählbar

    Heimann
    Vorverstärker für Kanal 34 ( Säntis )
    2 stufig Verstärkung 34dB
    extrem rauscharm mit 0,7dB !!

    Aufsteckweichen Ankaro
    abgeglichen auf K34 ( Säntis )
    und Rest UHF, 2 Eingänge auf 1 Ausgang


    Aufsteckweichen Ankaro
    zum selber abgleichen auf 1 UHF Kanal und Rest UHF auf einen gemeinsamen Ausgang


    Aufsteckweiche Hirschmann
    Kanal 49 ( Zugspitze )
    und Rest UHF auf gemeinsamen Ausgang.


    Bei Interesse bitte PN
    Viele Grüße
    ringingen
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Dezember 2010
  9. maddi

    maddi Senior Member

    Registriert seit:
    30. April 2007
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: -> DVB-T in Baden-Württemberg

    Allen Forumsteilnehmern - schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins Neue Jahr :winken::winken:
     
  10. maddi

    maddi Senior Member

    Registriert seit:
    30. April 2007
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: -> DVB-T in Baden-Württemberg

    Mal ne kurze Frage hier in die Runde.Mir ist heute was aufgefallen als ich durch Lauingen/Do bei Dillingen fuhr.

    Vor allem im Bereich der Sudetenstrasse sind mir neuerdings an mehreren Häusern zum Teil auch neu errichtete UHF Antennen aufgefallen.
    Dort wurden auf den Häusern erst kürzlich zum teil - und zwar mehrfach - jeweils 2 gestockte 91 elemente UHF Antennen vertikal angebracht.

    Bei zwei Häusern in dem Bereich fand ich sogar jeweils eine Antenne mit jeweils 2 Gestockten Antennen 91 Elemente vertikal und darunter 1 Normale UHF antenne 54 elemente auch vertikal polarisiert aber so um 90 Grad richtung westen gedreht.

    Habe als ich das entdeckt hatte mal emotional das UKW Radio angeworfen, und festgestellt - in dem Bereich Sudetenstrasse bekommst die 101,5 sowie die 95,4 und auch die 105,6 als auch die 107,8 vom Säntis glasklar in Stereo und das mit einem Popelradio 50 € im Mietwagen in einem Renault Twingo. :eek:

    Haben wir da was verpasst was andere gemerkt haben und haben wir da ein paar heimliche Scharzseher für die Schweizausgerechnet in Lauingen ?? :confused:

    Die 54 Elemente könnte für den Wendelstein sein !

    Wenn ich das nächstemal oben bin mache ich Bilder.
     

Diese Seite empfehlen