1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T in Österreich: Kein Platz für Radiosender

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 24. April 2007.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.137
    Anzeige
    Wien - Der Wettbewerb um die Belegung des zweiten Multiplexers, mit dem weitere Programme digital terrestrisch verbreitet werden können, ist in vollem Gange.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Watz

    Watz Gold Member

    Registriert seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    1.755
    Ort:
    Bergisches Land
    Technisches Equipment:
    DVB-S2 / DVB-T
    ... ja können DIE nicht richtig rechnen...

    ein normales DVB-T Multiplex hat
    12-14 Mbit Bandbreite (je nach Kodierung).

    Im Normalfall gibt's 3-4 Programme,
    welche im statistischen Mittel
    3,5 Mbit/s für einen TV-Kanal erhalten.

    Ein Audio-Stream mit 128 kbit
    (vergleichbar der UKW-Radioqualität
    und viel besser als DAB)
    passt 27 mal in einen Kanal
    und 4 x 27 Kanäle in ein Multiplex.

    Selbst wenn 30 % der Übertragungskapazität
    für einen Overhead verloren gehen würden,
    bleiben immer noch über 70 mögliche Radiosender.

    Die 16 Radiosender würden also mit nur 1/4 Multiplex auskommen.

    Radio über DVB-T ist mit Sicherheit KEIN Bandbreitenproblem,
    sondern lediglich ein politisches...

    Kein Ahnung ob's in Ösi-Land DAB gibt...
    Wenn ja werden die das gleiche Problem
    wie wir in Deutschland haben.

    Seit Jahren versucht eine dunkle Macht,
    uns das digitale Radio gutzureden.

    Das es mittlerweile deutlich mehr
    DVB-T Receiver (mit Radioempfang) gibt
    als DAB-Radios dürfte wohl jedem klar sein.

    ...es könnte so einfach sein...
     

Diese Seite empfehlen