1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T im Raum Siegsdorf/Chiemgau

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Albi, 23. Oktober 2007.

  1. Albi

    Albi Junior Member

    Registriert seit:
    23. Oktober 2007
    Beiträge:
    23
    Anzeige
    Hallo,
    trotz längerem Surfen bin ich noch nicht recht schlau - hat jemand Erfahrung mit DVB-T in der Gegend um Siegsdorf im Chiemgau: Ja / nein, welche Antennenart, welche Programme ?

    Danke schon mal,

    Stefan
     
  2. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Ort:
    86.12S, 148.41 W
    AW: DVB-T im Raum Siegsdorf/Chiemgau

    ist es nicht schon zu kalt fürs surfen im Chiemsee :confused:

    Weil surfen im Internet dürftest du nicht gemeint haben ;) Sonst hättest du
    diesen Thread entdeckt (für ORF + Mux B Austria)
    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=130686&page=78

    und diese Prognosekarte:
    http://www.ueberallfernsehen.de/empfangsprognose.html

    Beide helfen dir weiter.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Oktober 2007
  3. Albi

    Albi Junior Member

    Registriert seit:
    23. Oktober 2007
    Beiträge:
    23
    AW: DVB-T im Raum Siegsdorf/Chiemgau

    Hallo,
    trotz des leicht süffisanten Tonfalls bedanke ich mich herzlich für die Antwort und betrachtet sie natürlich als gut gemeinte Hilfestellung für einen etwas unbedarften Neuling.
    Selbstverständlich kenne ich die Prognosekarte, denn ohne www.ueberallfernsehen.de braucht man sich wohl über DVB-T keine Gedanken machen. Leider liegen wir aber gerade so in der Grenzzone zwischen geht oder geht nicht, dass ich gehofft hatte, jemanden mit praktischer Erfahrung aus dieser Gegend zu finden.
    Auch http://forum.digitalfernsehen.de/for...130686&page=78 habe ich gefunden, allerdings ist das für meinen Kenntnissstand größtenteils einfach zu technisch, außerdem geht's mir weniger um ORF denn um die deutschen Sender.
    Also wie gesagt, so einfache praktische Infos für einen DVB-T-Neuling wären von Nöten.

    Danke, Stefan
     
  4. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Ort:
    86.12S, 148.41 W
    AW: DVB-T im Raum Siegsdorf/Chiemgau

    dann kann man nur hoffen das jemand aus der Umgebung Traunstein postet ;) die Region ist ja durch die Morphologie für den terrestr Empfang recht anspruchsvoll. Da die Empfangsprognosen immer recht konservativ sind würde ich deine Chance recht gut einschätzen (Dachantenne !)
    Den Bayernthread kennst du ?
    Ein weitere Möglichkeit wäre: örtlicher Fachhandel befragen.
    Und /oder nach vertikalen Antennen Richtung Wendelstein in der Nachbarschaft Ausschau halten - ggf mal dort nachfragen.
    Um Traunstein sollte auch der Gaisberg mit den beiden österr. Muxen möglich sein. Diese Ergänzung des Programmangebotes (ORF1+2+*, ATV, plus4) würde ich nicht ausschlagen.
    Gff einfach am eine Box mit Rückgaberecht besorgen und einfach austesten.
    Viel Glück !
     
  5. FredericoTS

    FredericoTS Junior Member

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Traunstein
    AW: DVB-T im Raum Siegsdorf/Chiemgau

    Also bei mir in TS gehen mit zwei Antennen Wittenberg WB 345 plus eine horizontal auf Gaisberg / Salzburg und eine vertikal auf Wendelstein/Bayern gerichtet, "Unterdachmontage" und über einen handelsüblichen 2-fach Verteiler zusammen geschaltet alle Programme aus beiden Standorten. Nur Kanal 10 mit dem Programm der ARD macht manchmal Probleme. Für diesen Kanal hoffe ich immer noch auf die Umstellung von Högel mit den ÖR.
     
  6. Albi

    Albi Junior Member

    Registriert seit:
    23. Oktober 2007
    Beiträge:
    23
    AW: DVB-T im Raum Siegsdorf/Chiemgau

    Danke für die Antworten.
    Mittlerweile habe ich in einem längeren Gespräch mit dem örtlichen Elektriker erfahren, dass dort, wo unser Wochenendhaus steht, keine Empfangschance besteht - zwei Ecken weiter siehts wieder anders aus. Also muss leider doch eine Schüssel hin.
    Ciao, Stefan
     
  7. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Ort:
    86.12S, 148.41 W
    AW: DVB-T im Raum Siegsdorf/Chiemgau

    Schade bezog er sich nur auf das deutsche oder auch auf das österr. DVB-T. Falls nur der Wendelstein Probleme macht: Es gibt DVB-S/T Kombireceiver damit würdest du 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen
     
  8. rmh

    rmh Senior Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2004
    Beiträge:
    297
    Ort:
    Augsburg
    Technisches Equipment:
    DVB-T: Kathrein UFE 370/s
    DVB-C: Humax PR-Fox C
    DVB-S

    Antennen: 2x Zehnder AA200, div.Außenantennen, 60cm Multifeed Astra19/Hotbird, KDG-Zwangskabel
    AW: DVB-T im Raum Siegsdorf/Chiemgau

    Das wird sich bereits erübrigen, wenn die ARD am Wendelstein auf einen UHF-Kanal wechselt (vsl. Ende 2008-2009)
     
  9. globalsky

    globalsky Board Ikone

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    4.973
    Ort:
    83075 | Bad Feilnbach (47°46'6'' N, 12°0'3'' E)
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
    AW: DVB-T im Raum Siegsdorf/Chiemgau

    So, hier muss ich mich auch mal wieder melden.

    Ich kenne jemanden in Siegsdorf (wohnt in Autobahnnähe). Der hat auch probiert, das Wendelstein-Angebot mit Dachantenne zu empfangen. Und auch er hatte massive Probleme mit einem stabilen Empfang trotz großer Antenne (Kathrein AOT 65) und entsprechender Verstärkertechnik. Er konnte dann noch bei seiner Verwandtschaft in Siegsdorf probieren und dort ging es dann problemlos. Lediglich der Empfang aus Salzburg (Mux A) war an beiden Stellen mit relativ einfachen Mitteln ohne Aussetzer problemlos möglich. Wie es jetzt mit Mux B aussieht, wurde aber noch nicht getestet.
     
  10. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Ort:
    86.12S, 148.41 W
    AW: DVB-T im Raum Siegsdorf/Chiemgau

    Mux B: Wahrscheinlich genau so gut oder besser .
    Würde für meine og Hypothese sprechen und dann wäre der Einsatz eines Kombireceivers DVB-S/T sehr sinnvoll ( @ Albi: als name dropping: Technisat multymedia TS 1: es gibt aber ähnliches von anderen Herstellern)
     

Diese Seite empfehlen