1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T im 16 Fam. Haus

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Virus44, 31. Dezember 2012.

  1. Virus44

    Virus44 Neuling

    Registriert seit:
    30. Dezember 2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo Leute,
    brauche dringend Hilfe von Euch wir wollen aus unserer ANALOGEN Sat- Anlage eine DVB-T anlage Machen.
    Die Sat Anlage befindet sich auf dem Dach, wo zur Zeit zwei Koxialkabel zum Keller verlegt sind, die auf einen Verteiler im Keller aufgelegt sind.
    Von diesem Verteiler gehen auch zwei weitere Kabel zu den Etagen rechts und Links. Die Kabel von den Etage sind jeweils von Wohnung zu Wohnung geschliffen verlegt. So nun zu meinen Fragen.
    1. Was für ein Verteiler muss im Keller eingesezt werden?
    2. Kann ich die vorhandenen Kabel weiterhin nutzen?
    3. Welche DVB-T Antenne muss aufs Dach ?
    4. Müssen die Antennendosen in den jeweiligen Wohnungen ausgetauscht werden wenn ja gegen welche ?

    Über Eure Hilfe bedanke ich mich im voraus und wünsche ALLEN ein Frohes neues Jahr.

    P.S. Wenn Ihr mir sagen könnt wo ich Pläne für eine solche Anlage ersehen kann würdet Ihr mir sehr helfen

    Vielen Dank nochmals
     
  2. gigablue

    gigablue Platin Member

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    2.014
    Zustimmungen:
    124
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: DVB-T im 16 Fam. Haus

    also komm schon das kann doch nicht dein ernst sein oder ?

    Also wie machst du deine satschüssel digital ? in dem du nur das LNB austauscht und schon ist es Digital !

    also wo liegt dein problem ?


    Aber falls du wirklich umsteigen willst kannst du einfach dir folgendes kaufen
    [​IMG]
    beste DVB-T indoor antenne, daran nen Receiver und gut ist
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Dezember 2012
  3. HansEberhardt

    HansEberhardt Gold Member

    Registriert seit:
    3. Juni 2012
    Beiträge:
    1.724
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: DVB-T im 16 Fam. Haus

    Kommt mir auch fraglich vor, daß ein ganzes Haus 8 Monate ohne Sat-Fernsehen geschafft hat. Oder hat dort jeder mit ner eigenen DVB-T-Antenne emfangen?

    Ansonsten würde ich, bevor ich nur eine DVB-T-Verteilung aufbaue, überlegen ob nicht durch eventuelle Zuführung 2x vom Dachboden und Auftrennen in der Mitte eine Unicable-Verteilung mit 4 Strängen zu je 8 Receivern möglich ist.
     
  4. Virus44

    Virus44 Neuling

    Registriert seit:
    30. Dezember 2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DVB-T im 16 Fam. Haus

    Danke für die schnellen zuschriften, aber der Vermieter will eine DVB-T anlage auf dem Dach.
    Und Unicable ist für den Vermieter( angeblich ) zu teuer.
    Ja bisher haben fast alle eigene DVB-T der Vermieter will die Grundversorgung gewähren., daher diese blöde Frage von mir.

    Danke an allle !!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Dezember 2012
  5. Virus44

    Virus44 Neuling

    Registriert seit:
    30. Dezember 2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DVB-T im 16 Fam. Haus

    @ Giagablue Danke an Gigablue, aber es geht nicht nur um mich die Überschrift ist 16 Fam. Haus.
    Daher meine ganzen fragen.
     
  6. HansEberhardt

    HansEberhardt Gold Member

    Registriert seit:
    3. Juni 2012
    Beiträge:
    1.724
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: DVB-T im 16 Fam. Haus

    1. Im Keller eine 4-fach-Weiche (z.B. axing BVE 4-01), davor ein Antennenverstärker (z.B. axing TVS 6-00)
    2. Die vorhandenen Kabel können weiter benutzt werden.
    3. Antenne auf dem Dach(-boden): UHF, eventuell optimiert für den Kanalbereich des nächsten Senders
    (Beispiel: König UHF Antenne - ANT-UHF31-KN)
    4. Die vorhandenen 3-fach-Dosen können bleiben.
     
  7. Virus44

    Virus44 Neuling

    Registriert seit:
    30. Dezember 2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DVB-T im 16 Fam. Haus

    @ Hans Eberhart, super eifach geschrieben dann kann eigentlich nichts mehr schiefgehen. Danke !!
    Forhes Neues Jahr.

    Wenn ich das richtig verstandan habe brauche ich nur eins von den Kabeln die vom Dach kommen benutzen. i
    Ist das so Richtig ??
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Januar 2013
  8. Marc!?

    Marc!? Lexikon

    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    33.747
    Zustimmungen:
    2.060
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: DVB-T im 16 Fam. Haus

    In Welchem Gebiet soll die Anlage denn aufgebaut werden?

    Ohne Private wäre wirklich zu überöegen, ob digitaler Sat nicht besser ist.
     
  9. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.643
    Zustimmungen:
    2.445
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: DVB-T im 16 Fam. Haus

    DVB-T Dachantenne ist ja eigentlich völlig unnötig wenn Zimmerantennenempfang auch klappt. Und ne hinreichende Grundversorgung ist DVB-T ohnehin nicht.

    Wie hat denn mit der Durchschleiflösung überhaupt funktioniert? Da hatte man ja auch schon zwei Empfangsebenen. Wenn das irgendwie geklappt hat könnte man die Anlage vielleicht irgendwie umbasteln, das dann jetzt einfach Lo H und Hi H weitergegeben werden. Dann hätte man auch fast alle deutschsprachigen Sender.

    Oder man installiert so ein Technisatteil das 12 Transponder auf eine ZF Ebene bringt.

    Beides sollte relativ preiswert möglich sein.
     
  10. Virus44

    Virus44 Neuling

    Registriert seit:
    30. Dezember 2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DVB-T im 16 Fam. Haus

    Danke aber ich weiss nicht wie wir das als SAT-Anlage weiternutzen können, weil es keine möglichkeit gibt neue Kabel zu verlegen und der Vermieter möchte die preisgünstigste Lösung.
    Die Anlage soll im Ruhrgebiet ( Gelsenkirchen ) aufgebaut werden.
     

Diese Seite empfehlen