1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T Holland aus NRW?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Tim04, 1. Juni 2005.

  1. Tim04

    Tim04 Neuling

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    2
    Anzeige
    Hallo zusammen ich wollte mal fragen ob man hier in NRW DVB-T aus Holland (Niederland 1,2,3) empfangen kann, vielleicht mit Überreichweiten oder so? wenn ja welche kanäle beim DVB-T hat das schon jemand getestet?

    Grüßle TIM..
     
  2. TV.Berlin

    TV.Berlin Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    7.989
    Ort:
    auf dem Pluto
  3. Kroes

    Kroes Board Ikone

    Registriert seit:
    31. März 2001
    Beiträge:
    4.935
    AW: DVB-T Holland aus NRW?

    Geht bei Überreichweiten...oder eventuell direkt an der Grenze mit extrem guter Antenne auf Lopik. Bringt aber nicht viel, da außer Nederland 2 und Regio TV Utrecht sowie den Radiosendern alles verschlüsselt ausgestrahlt wird. Die Frequenzen gibt's auf http://people.freenet.de/davidbeyer/Niederlande.htm - K33 und K34 hatte ich letzte Woche bei Überreichweiten noch drin, K21, K23 und K57 auch schon mal, K52 und K64 sind wegen Gleichkanalbelegung in NRW natürlich nicht möglich.

    Ab 2006 werden aber nach und nach die analogen Sender abgeschaltet - dann ist damit zu rechnen, dass Nederland 1, 2 und 3 unverschlüsselt abgestrahlt werden. Möglichweise baut man dann auch einen Sendemast in Venlo auf...zumindest habe ich schon mal über einen niederländischen Radio-Begeisterten eine Anfrage von Nozema (Sendernetzbetreiber) zu eventuell vorhandenen Sendemasten auf deutscher Seite in der Nähe von Venlo erhalten. Man will also wohl auch dort ausbauen...nur eben nicht unbedingt was neues aufstellen. Und auf ein Wohnhaus, wie bei den UKW-Sendern in NL üblich, geht bei 10 oder noch mehr kW nicht.
     
  4. Tim04

    Tim04 Neuling

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    2
    AW: DVB-T Holland aus NRW?

    Danke Kroes für die Interessante antwort hast du die antenne dann vertikal oder Horizontal gehabt wo du bei überreichweiten empfang hattest? und das wäre ja nicht schlecht wenn die in venlo ein mast hinbauen würden das wär ja nicht weit weg lol. Interessant für mich ist das Radio über DVB-T mal sehen ob ich die mal rein kriege wenn überreichweite vorhanden ist, dann weiss ich das ich es rein bekomme und ich müsste mir dann ne stärkere antenne besorgen um den empfang dann bei zu behalten.:)
     
  5. Kroes

    Kroes Board Ikone

    Registriert seit:
    31. März 2001
    Beiträge:
    4.935
    AW: DVB-T Holland aus NRW?

    Hab hier nur horizontale Antennen auf dem Dach - bei Überreichweiten spielt das aber fast keine Rolle, da sich die Polarisation dabei auch schon mal gerne dreht. Und für den normalen DVB-T-Empfang reicht das bei mir auch. Den besten Empfang habe ich dabei überraschenderweise sogar mit der VHF-Antenne auf Roermond...damit geht dann nicht nur Wesel (genau entgegengesetzt zu Roermond), sondern auch Kleve und Essen...

    Zu den Radiosendern: Angeblich sollen die auch bald codiert werden...und außerdem senden die ohne PCR-Pid, was manchen Receivern nicht gefällt. Dann hört man trotz klarem Signal nur abgehackten Ton.
     

Diese Seite empfehlen