1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T Empfang mit Verstäker verbessern?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von frankus23, 14. Oktober 2011.

  1. frankus23

    frankus23 Neuling

    Registriert seit:
    24. September 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Ich wohne in einem Randgebiet, wo DVB-T gerade noch möglich ist. Verbaut ist eine ältere Dachantenne direkt unter dem Dachfirst.
    Es gehen nicht alle möglichen Sender herein und manchmal kommt es zu Abbrüchen.


    Derzeit ist ein alter analoger 2 Geräteverstärker 2 x 20 DB verbaut.
    Könnte mir ein neuer DVB-T Verstärker Abhilfe schaffen und mir den Empfang merklich verbessern?


    Danke und Gruß
     
  2. Proho

    Proho Senior Member

    Registriert seit:
    29. Dezember 2005
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: DVB-T Empfang mit Verstäker verbessern?

    Ein Verstärker hilft nur bei langen Antennenleitungen. Besser ist immer eine größere Antenne. Überprüfe lieber mal die Anschlüsse an Antenne Verstärker und Dosen oder nimm mal zur probe den Verstärker ganz raus.

    By Proho
     
  3. frankus23

    frankus23 Neuling

    Registriert seit:
    24. September 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DVB-T Empfang mit Verstäker verbessern?

    Die Leitung ist wohl insgesamt um die 20-25m.

    Habe jetzt die Kabel geprüft und auch den Verstärker rausgenommen, da dieser keinen merklichen Vorteil mehr bringt.

    Die Antenne habe ich mehr auf den Fernsehturm (Entfernung ca. 30km Luftlinie) ausgerichtet. Es ist so eine verbaut:
    http://12.img-preis.de/291729/TV-Foto/Fernseher/Kathrein-AOP-52-Dachantenne.jpg

    und zusätzlich:
    http://12.img-preis.de/291721/TV-Foto/Fernseher/Kathrein-AV-11-Dachantenne.jpg

    Die erste war an den Gittern etwas rostig oder schmutzig, macht dies was aus? Habe den Rost etwas entfernt.

    Jetzt scheint der Empfang mit Win TV V7 besser - die SNR war vorher 12-14... nun bei rund 17-18 (gemessen mit Digital Signal Qualty).

    Ganz sauber scheint der Empfang noch nicht, nun die Antenne ist unter dem Dach, ab dort sind nur Dachziegel und Holzbalken darüber.
     
  4. DO4NC

    DO4NC Silber Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    809
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: DVB-T Empfang mit Verstäker verbessern?

    Alte Antennen waren auch gerne mal auf Füllsender ausgerichtet, die jetzt abgeschaltet sind. Überprüf mal, ob die Ausrichtung auf den "zuständigen" DVB-T Sender stimmt.

    Schau lieber mal nach, ob die Anschlußkontakte korrodiert sind.
     
  5. frankus23

    frankus23 Neuling

    Registriert seit:
    24. September 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DVB-T Empfang mit Verstäker verbessern?

    Wie prüfe ich die optimale Ausrichtung? Ich habe sie halt vom Gefühl (ähnlich wie die alte Ausrichtung) entsprechend auf den neuen Fernsehturm gerichtet.
    Der alte Fernsehturm war direkt in der Stadt und in Sichtweite, da war die Ausrichtung wohl einfach...

    Die Stecker und Leitungen sind ok.
     
  6. DO4NC

    DO4NC Silber Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    809
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: DVB-T Empfang mit Verstäker verbessern?

    Da helfen dir Ortskenntnis, Google Maps und evtl. ein Kompass. Liegt ein Berg zwischen dir und dem Sender?
    Prüf mal, ob der Empfang direkt hinter der Antenne i.O. ist. Falls ja, ist die Kabellänge schuld und der Verstärker vielleicht doch nicht so verkehrt.
     
  7. Eheimz

    Eheimz Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    11.761
    Zustimmungen:
    94
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    TS HD8-S
    Dreambox 500 HD
    Dreambox 7020HD V2;
    180cm Mabo 57°O-45°W
    Inverto Red Twin Flansch
    AW: DVB-T Empfang mit Verstäker verbessern?

    Zu pauschal....

    Guck hier

    Für DVB-T Extremempfang ist das hier ein Verstärker
    Der Internetshop - ULNA3040LTE mit integriertem Sperrfilter fr LTE Frequenzen! ULNA 3040HSLTE + DC Inserter 5V + Netzteil 90200128HS

    Aber der Kostet auch richtig

    Der TE sollte die Tipps der Vorgänger befolgen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2011
  8. Terranus

    Terranus Moderator

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    29.873
    Zustimmungen:
    4.156
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: DVB-T Empfang mit Verstäker verbessern?

    Die untere Antenne ist eine Band III VHF Antenne und ist für DVB-T nicht mehr notwendig (außer im Raum Rhein Main - da aber nur noch wenige Wochen).
    Die obere Antenne ist die richtige.
    Bei 20m Kabellänge macht ein Verstärker absolut Sinn, ist eigentlich schon fast notwendig, wenn man im Randgebiet wohnt, da der Antennengewinn in der Leistung als Dämpfung wieder drauf geht.
    Empfehlenswert an Verstärkern sind besonders solche mit geringer Rauschzahl für DVB-T, da diese die QAM Modulation am wenigsten stören. "DVB-T" Verstärker gibt es im übrigen nicht, das ist ein reiner Werbegag.
    Wichtig ist, dass er UHF beherrscht und er sollte so zwischen 15-28dB Verstärkerung haben.

    Ja nach Gebiet muss die Antenne vertikal oder horizontal polarisiert sein, dazu müsstest du angeben, wo ungefähr du wohnst.

    Rost an den Stäben / Gittern ist nicht so ausschlaggebend, mit Ausnahme des aktiven Dipols, und den Kontakten zur Niederführung.
     
  9. Hans_1

    Hans_1 Junior Member

    Registriert seit:
    5. Oktober 2009
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: DVB-T Empfang mit Verstäker verbessern?

    Hallo frankus23,
    habe mir die Antennen auf den Bildern angeschaut.
    Die ertste Antenne ist für UHF geeignet und somit auch für DVB-T.
    Die untere ist eine VHF-Antenne und nur noch in solchen Gegenden in der DVB-T auf den Kanälen 5 - 12 gesendet wird.
    DVB-T auf VHF wird zunehmends für DAB und DAB+ geräumt.
    So wie es sehe ist deine UHF-Antenne eine Kathrein AOP ?.
    Von dieser Sorte gab es Früher vier verschiedene Ausführungen, nämlich die AOP32, AOP42, AOP52 und die AOP65.
    Heute gibt es nur noch die AOP 52 und 65.
    Jetzt musst Du nur wissen welche UHF-Kanäle bei Dir verwendet werden.
    Auch die Lage ist wichtig, Horizontal oder Vertikal.
    Auf dem Bild ist die Antenne horizontal abgebildet.
    Wenn Du glück hast, ist vieleicht auch noch der Schriftzug "21-?? zum Sender " sichtbar.

    Gruss aus Niederbayern
    Hans
     

Diese Seite empfehlen