1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T Empfang in Hildesheim

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von kreuzi, 16. Juli 2004.

  1. kreuzi

    kreuzi Neuling

    Registriert seit:
    16. Juli 2004
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Hildesheim OT Achtum
    Anzeige
    Hallo Leute,



    ich habe eine DVB-T Karte (AverMedia AverTV DVB-T 771) in meinen PC eingebaut und diese habe ich an die vorhandene Antennenanlage (terrestrisch / analog. Sat über Multischalter) angeschlossen.

    Jetzt empfange ich 19 Sender/Kanäle mit Signalstärke um 200 (55%) 490 Hz.



    Mein Problem: Leider stockt das Bild ständig und es zeigen sich große Würfel im Bild. Das tritt leider so häufig auf, daß es keinen Spaß macht am PC fernzusehen.:(



    Auch ein herumexperimentieren mit der Antennenausrichtung (Hemmingen vertikal oder Hannover horizontal) brachte keine Verbesserung.



    Woran könnte das liegen ? Hat jemand von Euch einen Tip ?



    Gruss,



    kreuzi
     
  2. Kanalratte

    Kanalratte Silber Member

    Registriert seit:
    26. Mai 2004
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Hannover
    AW: DVB-T Empfang in Hildesheim

    lt. Karte
    http://www.ueberalltv.de/reg_NoD/NoDdwnld/empfg_Hann-BS.pdf

    ist Hildesheim so an der Außen/Dachantennengrenze der Reichweite.
    Zumal Sender Hemmingen auch nur AFAIK mit 5kw sendet.

    Ansonsten die üblichen Antennenkontrollen durchführen:
    Korrekte Ausrichtung ?
    Kabel auf Bruch checken
    uralte Antenne, die nur bestimmte Kanäle durchlässt ?
    event. Dämpfung kontrollieren
    oder Firmware der Karte ist unbrauchbar
    oder...
    oder...
    etc.
    über weitere Ursachen gibts es hier im Board genug Hinweise
     
  3. Werna

    Werna Senior Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2003
    Beiträge:
    264
    Ort:
    Hildesheim
    lt. Karte <--> in der Praxis

    Tja, lt. Karte ist Hildesheim im Randbereich.
    In der Praxis ist Hildesheim satt drin! Selbst einige km südlich von Hildesheim (in Söhre) ist mit einer nach Norden ausgerichteten uralten UHF-Richtantenne unter dem Dach einwandfreier Empfang möglich (100% Signalqualität, etwa 50% Signalpegel am DigiPal2). Und der Empfangsstandort ist sogar ziemlich niedrig, also nicht auf einem Hügel...

    Auch von einigen anderen Bekannten hab ich gehört, dass in und um Hildesheim der DVB-T-Empfang zumindest mit UHF-Richtantennen keinerlei Probleme macht.

    Es darf nur kein größerer Hügel im Weg sein... ;-)

    Gruß
    Werna
     
  4. kreuzi

    kreuzi Neuling

    Registriert seit:
    16. Juli 2004
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Hildesheim OT Achtum
    AW: DVB-T Empfang in Hildesheim

    Ich wohne in Achtum, also östlich von Hildesheim. Die Antenne ist in einem Zweifamilienhaus unter dem Dach angebracht. In Richtung Telemax ist glaube ich kein Hügel dazwischen. Ich habe mittlerweile weiterexperimentiert und mal den Verstärker nicht nur ausgeschaltet, sondern ich habe den Verstärker komplett umgangen. Der Empfang hat sich dann extrem verschlechtert. :eek:

    Ein Verkäufer im MM Hildesheim meinte, daß ich meine Antenne noch besser ausrichten muss ??!! Habe ich auch schon ausprobiert (mit einem Kompass und Landkarte wie früher bei der BW). Ich persönlich glaube mittlerweile, daß das Problem doch eher mit dem Multischalter (2/6) oder dem alten Verstärker (schätzungsweise mind. 10 Jahre alt) zusammenhängt. :( :eek: Ich werde jetzt mal einen neueren Verstärker dazwischen schalten und hoffen, daß sich der Empfang dann verbessert.

    Habe bald die Nase voll von DVB-T. Mit Sat-Empfang hatte ich nie so extrem schlechten Empfang. Vielleicht sollte man doch die Sat-Anlage auf digital umstellen ?
    Schade ist nur, daß man Regional-Fernsehen aus fast allen Bundesländern sehen kann, nur nicht aus Nds..

    Poste ein Update, sobald ich den neuen Verstärker getestet habe.

    Ich habe mir gerade mal verschiedene Antennen angesehen.
    Da hat mich ein übler Verdacht beschlichen ..... woran erkennt man denn eigentlich den Unterschied zwischen VHF- und UHF-Antenne ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juli 2004
  5. Werna

    Werna Senior Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2003
    Beiträge:
    264
    Ort:
    Hildesheim
    AW: DVB-T Empfang in Hildesheim

    Eine UHF-Antenne wird benötigt. Diese erkennst Du an den im Vergleich zur VHF-Antenne deutlich kürzeren Elementen ("Stäbe") an der Antenne.
    Bitte solche erheblichen Probleme nicht gleich DVB-T anlasten! Oftmals sind Probleme an der Antennenanlage, falsche oder defekte Anschlüsse, die Anordnung der Antenne etc. die Ursache.

    Ich würde jetzt so vorgehen:
    PC über ein paar Meter Antennenkabel DIREKT an die UHF-Antenne anschließen (notfalls den PC auf den Dachboden bringen). Jetzt die Antenne richtig ausrichten (auf Maximalpegel bei 100% Signalqualität).
    Wenn´s dann funktioniert, ist der Fehler in der Antennenverteilung etc. zu suchen.

    Oder sind´s vielleicht auch irgendwelche Störungen im/am PC?

    Gruß
    Werna
     
  6. kreuzi

    kreuzi Neuling

    Registriert seit:
    16. Juli 2004
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Hildesheim OT Achtum
    AW: DVB-T Empfang in Hildesheim

    Hallo Leute,

    mein übler Verdacht hat sich bestätigt. Brauche wohl eine neue UHF Antenne, habe nämlich die VHF Antenne ausgerichtet ! :eek:
    Meine UHF ist nur so ein flaches Teil, aber immerhin habe ich damit ja schon 50 % Epfangsstärke gehabt. Somit sollte ich mit einer neuen Antenne dann auch die gewünschte Empfangsstärke erreichen :) (hoffe ich zumindest).

    Jetzt muß ich nur noch das geeignete Modell (Gut und Preiswert) für meine "Unter-Dach" Montage finden.

    Hat von Euch evtl. wer einen Tip für mich ?

    Gruss,

    kreuzi
     
  7. Lox

    Lox Junior Member

    Registriert seit:
    4. Juni 2004
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Braunschweig
    AW: DVB-T Empfang in Hildesheim

    Die Signalstärke ist eigentlich gar nicht so entscheidend. Ich habe hier in BS grad mal um die 40% (allerdings mit passiver Zimmerantenne). Viel wichtiger ist, dass die Signalqualität möglichst hoch liegt, also im Idealfall bei 90-100% (das ist bei mir der Fall).
    Aber wenn deine Antenne nicht das gewünschte Resultat bringt, musst du es vielleicht tatsächlich mit einer neuen versuchen (am besten wärs wohl, wenn du dir eine leihen könntest). Da ich mich mit Dachantennen aber nicht auskenne, kann ich dir da leider keinen Tipp geben.
     
  8. Werna

    Werna Senior Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2003
    Beiträge:
    264
    Ort:
    Hildesheim
    Dem kann ich nur zustimmen

    Die Signalstärke spielt tatsächlich eher eine untergeordnete Rolle. 100% oder "fast 100%" Signalqualität ist viel wichtiger und absolut entscheidend.
    Hast Du so eine UHF-Gitterantenne? So schlecht sind diese Dinger gar nicht.
    Teste das am Besten mal so wie ich es beschrieben hatte.

    Gruß
    Werna
     
  9. bengelbenny

    bengelbenny Guest

    AW: DVB-T Empfang in Hildesheim

    beitrag gelöscht, problem erledigt.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. Juli 2004
  10. kreuzi

    kreuzi Neuling

    Registriert seit:
    16. Juli 2004
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Hildesheim OT Achtum
    AW: DVB-T Empfang in Hildesheim

    Hi Leute,

    mal wieder ein Update. War gestern beim Fachhändler in Achtum, und habe ein längeres Gespräch mit ihm geführt (die empfangen übrigens in ihrem Laden 1a Bild mit einer Kathrein Zimmerantenne :eek: ) . Nach seiner Meinung müßte meine UHF-Gitterantenne für den Empfang ausreichen. Werde jetzt mal verschiedene Positionen auf dem Dachboden ausprobieren. Ich habe übrigens festgestellt, daß ich aus Hannover immer noch analoges Fernsehen empfangen kann (ZDF und NDR) ?!:eek:
    Also müßte ja die Ausrichtung so einigermaßen stimmen, oder ?
    Leider hat die AverTV DVB-T 771 keine Anzeige für die Signalqualität, so daß sich die ganze Aktion schwerer gestaltet als erwartet (von wegen Überallfernsehen :mad: ), aber noch gebe ich nicht auf (auch wenn ich schon plane meine Sat-Anlage auf digital umzustellen). Halte Euch auf dem laufenden.
    Gruss Kreuzi
     

Diese Seite empfehlen