1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T Empfang in Hamburg

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von TVfan91, 8. Mai 2015.

  1. TVfan91

    TVfan91 Board Ikone

    Registriert seit:
    2. November 2008
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    48
    Anzeige
    Hallo,

    habe folgende kurze Fragen an euch:

    1) Ich ziehe in Kürze in eine größeres Appartement-Haus in Hamburg. Nach Rückfrage beim Vermieter, sagte er mir, dass der TV-Empfang via DVB-T. Meine Frage ist wie das funktioniert. Ist dort eine normale Buchse wie beim Kabelempfang wo man dann mit einem Kabel seinen Röhren- oder Flat-TV anschließen kann und braucht man ggf. einen Empfänger/Receiver, wie geht das aus eurer Erfahrung?

    2) Gibt es eine Tabelle welche SD und HD Sender in Hamburg via DVB-T zu empfangen sind?

    Danke!
     
  2. globalsky

    globalsky Talk-König

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    5.155
    Zustimmungen:
    490
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
    AW: DVB-T Empfang in Hamburg

    Wenn eine zentrale Antenne installiert ist, dann müsste in der Wohnung über eine Antennendose der Empfang möglich sein. TV-Geräte müssen einen DVB-T-Receiver integriert haben, damit ein Empfang der digitalen Signale möglich ist, andernfalls ist ein externer Receiver notwendig.

    In Hamburg werden im Moment folgende Programme über DVB-T ausgestrahlt:
    Region Hamburg - DVB-T PORTAL

    HD-Sender sind derzeit noch nicht darunter; das wird sich erst mit dem Start von DVB-T2 ändern. Die Öffentlich-Rechtlichen werden dann diverse Programme auch frei-empfangbar über DVB-T2 anbieten. Die Privaten möchten dann das HD-Angebot kostenpflichtig an die Zuschauer vermarkten. Achtung: DVB-T2 in Deutschland wird mit HEVC angeboten werden. Viele jetzt erhältliche DVB-T2-Empfänger unterstützen das nicht.
     
  3. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.135
    Zustimmungen:
    1.371
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: DVB-T Empfang in Hamburg

    Senderliste:

    Region Hamburg - DVB-T PORTAL

    Wen Du eine Antennendose hast, wird natürlich ein Kabel von der Dose zum Empfangsgerät nötig.

    Ob Du einen externen Receiver benötigst hängt davon ab ob Dein TV Gerät einen DVB-T Tuner eingebaut hat oder nicht. BA mal lesen.
     
  4. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    14.750
    Zustimmungen:
    688
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: DVB-T Empfang in Hamburg

    Wenn die Antenne in eine südliche Richtung ausgerichtet ist, könnte auch noch der Empfang des hr Fernsehens (Sender Rosengarten) möglich sein.
     
  5. TVfan91

    TVfan91 Board Ikone

    Registriert seit:
    2. November 2008
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: DVB-T Empfang in Hamburg

    Danke euch!

    Warum ist das DVB-T Angebot nur so sporadisch, auch von verschiedenen Sendergruppen nur ein paar Sender, ohne klare Linie wie ich finde. Gibt es Pläne, dass Angebot auszubauen bzw. was sagen die Sender dazu mehr Sender einzuspeisen?
     
  6. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.135
    Zustimmungen:
    1.371
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: DVB-T Empfang in Hamburg

    DVB-T ist am sterben. Ab 2016 wird DVB-T 2 eingeführt.
    Da soll es angeblich mehr Programme und auch HD geben. Allerdings sind die Privat Sender ( RTL, SAT1 und Co) dort Pay TV also kostenpflichtig. Und alte DVB-T Empfänger funktionieren damit nicht. Geräte Neukauf notwendig.

    PS: Gegenüber anderen Regionen ist das jetzige DVB-T Angebot in Hamburg sehr gut. Wo anders bekommt man nur ARD und ZDF das war es.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Mai 2015
  7. TVfan91

    TVfan91 Board Ikone

    Registriert seit:
    2. November 2008
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: DVB-T Empfang in Hamburg

    OK, danke für die Info. Wollte für mein Apartment eigentlich noch einen kleinen Fernseher mit DVB-T Tuner kaufen für ca. 150 €. Meinst du das ist noch lohnenswert oder was empfiehlst du mir stattdessen?
     
  8. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.135
    Zustimmungen:
    1.371
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: DVB-T Empfang in Hamburg

    Lohnt sich noch. Die schalten bestimmt nicht gleich ab.
    Neu Empfänger mit DVB-T 2 gibt noch gar nicht im Handel.
     
  9. alex.o

    alex.o Gold Member

    Registriert seit:
    28. September 2009
    Beiträge:
    1.404
    Zustimmungen:
    62
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: DVB-T Empfang in Hamburg

    @TVfan91:

    Ob der Kauf eines TV mit DVB-T noch lohnenswert ist, musst Du sicherlich für Dich selber entscheiden.

    Wenn jetzt ein neuer TV nötig ist, muss man sich wohl mit dem Angebot zufrieden geben, welches derzeit auf dem Markt ist. Da sieht es mit Geräten, die angeblich schon für die neue "Norm" - DVB-T2 und HEVC - geeignet sind eher mau aus und wenn sind dass meines Wissen auch nur UHDTV, die auch in anderen Preisregionen spielen, als die von Dir genannten 150€.

    Insofern wäre wohl zu überlegen, ob man sich jetzt einen günstigen TV holt, diesen solange es noch geht mit dem eingebauten DVB-T-Tuner nutzt und sich nach der Umstellung auf DVB-T2 einen externen Receiver besorgt.
     
  10. robiH

    robiH Wasserfall

    Registriert seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    7.808
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: DVB-T Empfang in Hamburg

    Du wirst in jedem Fall in 2017 umrüsten müssen.
     

Diese Seite empfehlen