1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T Empfang im Harz ???

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Christian81, 2. Dezember 2007.

  1. Christian81

    Christian81 Junior Member

    Registriert seit:
    2. Dezember 2007
    Beiträge:
    30
    Anzeige
    Hallo

    Ich wohne im Harz (besser gesagt in Clausthal-Zellerfeld - PLZ 38678) und hab Probleme mit dem DVB-T Empfang über den Sender Brocken (ZDF Programme).

    Ich hab mir zum DVB-T Start (9.10.) eine Außenantenne der Marke Maximum DA-6000 gekauft in der Hoffnung alle Programme zu empfangen, die vom Sender Torfhaus (ARD-Programme + die Dritten - empfang ich bestens, Signal anzeige fast voll) bzw. Sender Brocken ausgestrahlt werden.

    Tja, Pustekuchen. :wüt: Den Sender Brocken krieg ich nur sehr schwach (aber gutes Bild - ein paar Stocker sind dabei) rein, wenn es geschneit hat bzw. die Dächer mit Schnee bedeckt sind. Reflexionen ??? Bei normalen Wetter, sprich zurzeit Empfang ich mal wieder kein ZDF, 3Sat etc..

    Die Außenantenne ist an der Hausseite von den Sendemasten abgewendet angebaut (ging nicht anders, da Mehrfamilienhaus), d.h. die Sendemasten sind im Rücken von der Antenne - kein direktes Sichtfeld zu den Sendern.

    Zurzeit zeigt meine Antenne Richtung Süden (lässt sich auch Richtung Westen und Nordwest drehen), da wie gesagt Richtung Osten (direkt zu den Sendemasten zeigend) die Antenne genau zur Auswand ausgericht wäre.:rolleyes:

    Was kann ich tuen, um vielleicht doch ein einiger Maßen gutes Sendesignal vom Brocken zu bekommen?? :winken:

    Bringt ein zusätzlicher Antennenverstärker etwas (in der Außenantenne befindet sich schon einer mit 22dB) ??

    Fragen über Fragen

    Mich wundert ja das ich Torfhaus so super empfange und Brocken nur in extremst Situation bis garnicht.

    Nochwas zur Geografischen Lage. Clausthal liegt auf 600 m - ca. 20 km östlich liegt der Sender Torfhaus auf einer Höhe von 800m - und der Brocken liegt wieder ca. 15 km östlich von Torfhaus auf 1142 m.


    Ich hoffe mir kann jemand helfen bzw. ratsame Tipps geben.
     
  2. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.673
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: DVB-T Empfang im Harz ???

    Ist die Antenne vertikal ausgerichtet?
    Der Brocken sendet nach Westen nur mit geringer Leistung, während Torfhaus mit voller Leistung nach Westen sendet. Daher ist es normal, dass der Brocken dort deutlich schwächer kommt.
     
  3. Christian81

    Christian81 Junior Member

    Registriert seit:
    2. Dezember 2007
    Beiträge:
    30
    AW: DVB-T Empfang im Harz ???

    Ja. :D
     
  4. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Ort:
    Hannover
    AW: DVB-T Empfang im Harz ???

    das ist ja auch digital...da gibts kein rauschen.
     
  5. Kroes

    Kroes Board Ikone

    Registriert seit:
    31. März 2001
    Beiträge:
    4.935
    AW: DVB-T Empfang im Harz ???

    Da Torfhaus ja stark genug reingeht, empfiehlt sich eventuell die Ausrichtung auf Göttingen oder sogar den Hohen Meißner - vor der Torfhaus-/Brocken-Umstellung wurden diese Empfangsstandorte für den ZDF-Empfang in Clausthal-Zellerfeld auch vom NDR empfohlen.
     
  6. ISO

    ISO Silber Member

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    644
    AW: DVB-T Empfang im Harz ???

    Zitat: "Bringt ein zusätzlicher Antennenverstärker etwas (in der Außenantenne befindet sich schon einer mit 22dB) ??"
    Nein, bringt nichts.
     
  7. Christian81

    Christian81 Junior Member

    Registriert seit:
    2. Dezember 2007
    Beiträge:
    30
    AW: DVB-T Empfang im Harz ???

    Tja ich krieg auch die Kanäle 55 (sehr gut) und 32 (schwach manchmal - mit Kanal 30 zusammen - zurzeit nicht) rein mit meiner derzeitigen Ausrichtung, aber den Kanal 42 (ZDF vom Meißner) hat er noch nie gefunden egal wohin ich die Außenantenne hinstrecke, wenn dann schon eher Kanal 30 (ZDF vom Brocken).

    Also wie schon gesagt, irgendwas ist hier faul, denn angeblich kiegt der Elektrofachmann in CLZ (Geschäft liegt fast in einer Senke) alle Programme via Stabantenne + Digipal2 Receiver.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Dezember 2007
  8. Christian81

    Christian81 Junior Member

    Registriert seit:
    2. Dezember 2007
    Beiträge:
    30
    AW: DVB-T Empfang im Harz ???

    Ich hab jetzt mal meine Antenne vertikal ausgerichtet (ich hoffe es zumindest - vertikal heißt doch eigentlich in diesem Falle, Antenne einfach quer ausrichten und nicht nach oben oder??? ). Außerdem hab ich mal GoogleEarth zur Hilfe genommen und den Meißner mit meinem Haus über eine Strecke verbunden und so meine Antenne ausgerichtet. K32 und K55 bekomm ich jetzt sehr stark rein (Signalausschlag fast bis zum Anschlag), bei Kanal 42 (ZDF) sucht der Receiver etwas, aber findet nichts. Torfhaus krieg auch noch rein. :winken: Aber wie schon gesagt kein ZDF, weder vom Meißner, noch vom Brocken, egal wie die Ausrichtung ist. :(

    Ab und an bleibt aber der Bildschirm schwarz, wenn ich durch die Programme switche, also wie Stand-by und es steht auch nicht "No Signal" da. Muss dann immer den receiver ausschalten und wieder an , das ein Bild kommt.
     
  9. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    25.569
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: DVB-T Empfang im Harz ???

    vertikal = senkrecht
    horizontal = waagerecht

    ;)
     
  10. Marc!?

    Marc!? Lexikon

    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    29.704
    AW: DVB-T Empfang im Harz ???

    Brocekn und Torfhaus senden vertikal.
    Göttingen und Hoher Meissner horizontal
     

Diese Seite empfehlen