1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T & DVB-C gleichzeitig am TV nutzen?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von LidoDiJesolo, 4. Oktober 2012.

  1. LidoDiJesolo

    LidoDiJesolo Senior Member

    Registriert seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Hallo, ich hab einen Panasonic Plasma UT50 Reihe. Der hat einen DVB-C und einen DVB-T Tuner integriert. Aber das alles an einem Antenneneingang.

    Schliesse ich mein KabelBW DVB-C an klappt alles, schliesse ich STATTDESSEN eine DVB-T Antenne an, findet er die DVB-T Kanäle.

    Wie kann ich BEIDES realisieren? Das am Eingang sowohl DVB-T als auch DVB-C eingespeist werden?

    Der Grund ich wohne am Bodensee und bekomme dort die Schweiz und Österreich via DVB-T, was über DVB-C nicht der Fall wäre
     
  2. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: DVB-T & DVB-C gleichzeitig am TV nutzen?

    Diese "Bodensee"-Frage ist hier schon ein dutzend mal gestellt und beantwortet worden. Da der Panasonic keine geschaltete Antennenspannung beherrscht und DVB-T und -C denselben Frequenzbereich nutzen, musst du dir einen manuellen Umschalter besorgen (einen hoch entkoppelnden, nicht so ein "Videospiel"-Umschalter für 5 Euro) und von Hand wechseln. Bei der aktuellen Belegung nutzt dir auch ein (sehr teures) einmischen der DVB-T Kanäle ins -C nichts mehr.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Oktober 2012
  3. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.829
    Zustimmungen:
    2.613
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: DVB-T & DVB-C gleichzeitig am TV nutzen?

    Diese Lösung ist aber indiskutabel unkomfortabel. :eek:

    Würde deshalb einfach nur den Kabelanschluss am Fernsehgerät anschliessen, um darüber DVB-C zu schauen.

    Für DVB-T würde ich mir eine günstige DVB-T Settop-Box bei eBay besorgen, und die dann via HDMI oder Scart mit dem Fernseher verbinden.

    Umgekehrt gehts theoretisch auch, aber DVB-C Boxen sind teurer als DVB-T Boxen. Deshalb finanziell nicht so empfelenswert.

    Und wenn du noch mehr Komfort möchtest kannst du dir auch noch eine Universalfernbedienung verwenden, mit der du beide Geräte steuern kannst.
     
  4. Heilstrom

    Heilstrom Senior Member

    Registriert seit:
    12. April 2011
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: DVB-T & DVB-C gleichzeitig am TV nutzen?

    Der Umschalter ist doch an den meisten Zimmerantennen schon dran. Ich habe das mal eine Weile praktiziert, da der Kabelanschluss schon in der Miete enthalten war, mir aber einige Sender fehlten wie ZDF info und neo. Außerdem war so das digitale Bild besser, als das leicht verrauschte analoge.

    Es wäre besser gewesen, es hätte nie Kabelfernsehen gegeben. Was das im Monat an Gebühren kostet, dafür kann man locker DVB-T und Sat zusammen aufbauen lassen und die Amortisation ist in spätestens zwei Jahren drin. Bei Mehrfamilienhäusern noch viel schneller. Ehrlich gesagt, verstehe ich nicht, warum sich immer noch Leute an den Kabel anschließen lassen. So viele denkmalgeschützte Häuser gibt es nicht.
     
  5. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.829
    Zustimmungen:
    2.613
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: DVB-T & DVB-C gleichzeitig am TV nutzen?

    Wenn du einen Kabelanschluss hast, hättest du doch ZDFinfo und ZDFneo dort auch via DVB-C empfangen können. Da die öffentlich-rechtlichen Programme auch bei Kabel Deutschland und Unitymedia unverschlüsselt sind braucht es dafür ja keine Smartcard.

    Vorteil gegenüber DVB-T ist einerseits die bessere Bildqualität, andererseits hättest du dann ZDFneo komplett und nicht nur im Timesharing mit KiKa.


    Womit das Kabel heutzutage noch punkten kann ist folgendes:

    - DOCSIS Internetzugänge

    - keine strenge Sternverkabelung notwendig, zusätzliche Empfangsplätze lassen sich relativ einfach via Y-Stichleitung realisieren

    - günstige PayTV-Pakete buchbar während es über Satellit nur das teuere Sky gibt
     
  6. LidoDiJesolo

    LidoDiJesolo Senior Member

    Registriert seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: DVB-T & DVB-C gleichzeitig am TV nutzen?

    @HeilStrom,

    wie du in anderen Threads z.B. in diesem hier

    http://forum.digitalfernsehen.de/fo...umstieg-von-sat-auf-kabel-bw-zwangsweise.html

    lesen kannst, bin ich ein absoluter Kabel HASSER! Es geht nicht in meine Vernunft rein das ich für etwas bezahlen soll was ich umsonst haben könnte. Jetzt nicht illegal gemeint. Nicht das ihr jetzt denkt klar anstatt für eine Erdbeere im laden die kauft er nicht wenn er sie umsonst (klauen) könnte.
    Aber bei Verwendung von ASTRA über SAT tue ich ja nichts illegales und die Investitionskosten hätte ich schnell wieder drin von einer Antenne. Aber da hier in den Wohnblöcken wo ich Wohne 177 Mieteinheiten sind, hat man uns eben mal einfach ohne zu Fragen das KabelBW AUFGEZWUNGEN und die monatlichen Kosten gleich auf die Nebenkostenabrechnung draufgehauen. Mir wäre eine gescheite SAT Anlage mit ASTRA + Hotbird auch viel lieber.
    Kann es nicht nachvollziehen wie man sich freiwillig Kabel antun kann und dann im Monat noch Gebühren dafür zu bezahlen.

    EINZIGSTER VORTEIL bei Kabel: Man kann mit einem Kabel schnell mehrere Geräte bespeisen, anderst als bei SAT
     

Diese Seite empfehlen